"Frisch gepresst" im Januar

Am | Veranstaltungsort: Zentralbibliothek

Anna Galkina

Anna Galkina liest: „Das neue Leben“

Stadtbüchereien Düsseldorf, Literaturbüro NRW e.V. und Freundeskreis Stadtbüchereien Düsseldorf e.V. laden ein zur Lesung in der Reihe „Frisch gepresst. Neue Bücher von Rhein und Ruhr“.

Unter dem sinkenden Stern der Sowjetunion träumt Nastja Anfang der Neunzigerjahre von Modern Talking und dem fernen Westen, als ihre Mutter beschließt, das verarmte Städtchen nahe Moskau zu verlassen. In Riga soll ein neues Leben beginnen. Nur sind russische Zuwanderer in der frisch unabhängig erklärten lettischen Republik ungern gesehene Gäste. Zum Glück erinnert sich Nastjas Mutter an das Detail im alten sowjetischen Ausweis der weiblichen Familienmitglieder: Volkszugehörigkeit Jüdin. Als „jüdische Kontingentflüchtlinge“ kann das neue Leben in Deutschland für sie beginnen! Welche turbulenten Komplikationen, bürokratische Hürden, tragische Zwischenfälle und skurrile Alltagssituationen sich bei der Ankunft in Deutschland ergeben, davon erzählt Anna Galkina in „Das neue Leben“.
Anna Galkina, geboren und aufgewachsen in Moskau, kam nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion nach Deutschland. Sie lebt als freie Schriftstellerin und Künstlerin in Bonn. 2016 erschien ihr  Debütroman „Das kalte Licht der fernen Sterne“ in der FVA, 2017 folgte ihr zweiter Roman „Das neue Leben“.
Moderation: Michael Serrer, Literaturbüro NRW e.V.
Der Eintritt ist frei; eine Anmeldung nicht erforderlich
Zentralbibliothek, Lernstudio, Bertha-von-Suttner-Platz 1

In Kooperation mit dem Literaturbüro NRW e.V.