Musik im Gespräch!

Am | Veranstaltungsort: Musikbibliothek

Martin Wistinghausen

Interviewreihe mit Professor Dr. Hartwig Frankenberg

Professor Dr. Hartwig Frankenberg, Herausgeber und Redakteur des „Konzertkalender in+um Düsseldorf“, interviewt im Zweimonatsrhythmus eine Persönlichkeit aus dem Düsseldorfer Musikleben live in der Musikbibliothek.
An diesem Abend mit Martin Wistinghausen.
Martin Wistinghausen, 1979 in Düsseldorf geboren, studierte Gesang, Komposition, Germanistik und Geschichte in Köln, Mannheim, Düsseldorf und Salzburg. Seine Lehrer waren u.a. Kurt Moll, Rudolf Piernay (Gesang), Ulrich Leyendecker, Adriana Hölszky (Komposition). Neben Stipendien verschiedener Stiftungen erhielt er außerdem das Kantoren-Kompositionsstipendium sowie den Förderpreis für Musik 2019 der Landeshauptstadt Düsseldorf. Als Sänger wie auch als Komponist war er Preisträger diverser Wettbewerbe und erhielt Kompositionsaufträge u.a. von der Komischen Oper Berlin, dem Heidelberger Theater wie auch für Rundfunkproduktionen (SWR, Deutschlandradio Kultur, Espace 2). Seit 2016 präsentiert Wistinghausen in ganz Deutschland sein Bass-Solo-Programm „De Profundis“, das auch eigene Werke enthält.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Musikbibliothek, Lesefenster, Bertha-von Suttner-Platz 1, Telefon 0211 - 8992967

In Kooperation mit dem Konzertkalender in+um Düsseldorf