Musik im Gespräch!

Am | Veranstaltungsort: Zentralbibliothek, Lesefenster

Anna Seropian

Anna Seropian, Pianistin und Komponistin

Interviews mit Persönlichkeiten des Düsseldorfer Musiklebens.
An diesem Abend: Anna Seropian, Pianistin und Komponistin armenischer Herkunft, die bereits im Alter von 12 Jahren mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 1 in der Staatlichen Philharmonie Tiflis ins Licht der Öffentlichkeit trat. Sie studierte Klavier an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf und schloss ein Aufbaustudium Kammermusik an. Während ihres Studiums wurde die junge Künstlerin zweimal mit dem Stipendium der E.O.N.-Stiftung ausgezeichnet und nahm erfolgreich an verschiedenen Wettbewerben teil. So wurde sie im Jahr 2004 beim Schmolz-Bickenbach-Wettbewerb mit dem 1. Preis für Kammermusik (Klavierduo) ausgezeichnet. Anna Seropian konzertiert als Solopianistin und Kammermusikpartnerin im In- und Ausland. Sie ist Mitglied in mehreren Kammermusikensembles (u.a. CelloDuo, Ensemble KRUNK, Trio D), unterrichtet weltweit bei Klavier- und Kammermusikmeisterkursen und beschäftigt sich viel mit der Förderung junger Talente.

Frau Seropian wird zusammen mit ihrer Kollegin, der Cellistin Sonja Asselhofen auftreten.

Der Eintritt ist frei; Begrenztes Kartenkontingent! Eintritt NUR unter Beachtung der Hygieneregeln und nach Voranmeldung wegen besonderer Coronabedingungen: zblive@duesseldorf.de

Musikbibliothek, Lesefenster, Bertha-von-Suttner-Platz 1