Rückkopplung: "Literatur und Punk"

Am | Veranstaltungsort: Zentralbibliothek, Lesefenster

Dr. Verena Meis und Philipp Holstein

Gespräch und Musik

"Hip-Hop. Wie ein Genre Schriftsteller inspirierte"

"Merkst du was ich merke, Was ich bis zur Rückkopplung verstärke", heißt es bei der Band Blumfeld in ihrem Song "Verstärker" und so kommt es zum Titel des Veranstaltungsformats mit Philipp Holstein und Dr. Verena Meis. Viermal im Jahr gehen sie den Rückkopplungen von Musik und Literatur nach. Ob Beatnik, Schallplatten-Roman oder Punk Literature, die Veranstaltungsreihe Rückkopplung spürt hörbare Texte und lesbare Sounds quer durch die musikalische Literaturgeschichte auf.

Rückkopplung III– Literatur und Punk:

 

We fought the law: Die dritte Ausgabe von „Rückkopplung“ widmen wir dem Punk.
Wir feiern Texte von Rainald Goetz, Patti Smith und Julie Burchill.
Wir hören Wire und die Fehlfarben.
Wir huldigen Joe Strummer und versuchen die Frage zu klären, an der sich seit 1976 schon so viele die Zähne ausgebissen haben: Ist Punk echt tot?

Der Eintritt ist frei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Zentralbibliothek, Lesefenster, Bertha-von-Suttner-Platz 1, Telefon 0211 - 8994027