#stadtschreiben

Am | Veranstaltungsort: Zentralbibliothek, Lernstudio

Dorothee Köhler

Kreatives Schreiben in der Stadt

Bibliotheken sind Orte der Inspiration, der Poesie, der Magie. Und damit perfekt geeignet, um ins Schreiben zu kommen.
Eine kleine kreative Auszeit zwischendurch: ein paar Schritte gehen, sich umschauen, wahrnehmen, was ist, und dann aufschreiben, wozu der Ort Sie inspiriert: Das ist #stadtschreiben.
Dorothee Köhler gibt Ihnen unterschiedliche Schreibimpulse, die sich in unterschiedlicher Weise auf Bücher und die Bibliothek beziehen, und Sie können sich anschließend mit der Gruppe dazu austauschen. Ansonsten gilt: #stadtschreiben ist für Sie kostenlos! Sie müssen sich auch nicht anmelden. Einfach Schreibsachen einpacken, zum vereinbarten Zeitpunkt am vereinbarten Treffpunkt sein und mitmachen! Schreiberfahrung oder andere Vorkenntnisse sind nicht nötig.
Dorothee Köhler, Germanistin und Kulturanthropologin, arbeitet als Texterin für Unternehmenskommunikation, Sachbuchautorin und Ghostwriter. Seit 2015 ist sie zertifizierte Leiterin für Literarische Werkstätten und Poesie- und Bibliotherapie. Das Format #stadtschreiben gehört zu ihrem Projekt www.wandernundschreiben.de. Sie ermutigt damit andere Menschen, Schreiben als Mittel zur Selbstreflexion und Persönlichkeitsentwicklung zu nutzen.
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
Zentralbibliothek, Lernstudio, Bertha-von-Suttner-Platz 1, Telefon 0211 - 8994027