„Tausend Bilder und eins.“

Am | Veranstaltungsort: Zentralbibliothek, Lesefenster

Buchcover: „Tausend Bilder und eins.“

Buchpräsentation und Lesung

Wie wollen wir künftig in einer sich rasant verändernden Migrationsgesellschaft miteinander leben? Wie das gegenwärtige politische Stimmungsbarometer zeigt, ist eine offene und kontroverse Auseinandersetzung dieser Frage zwar dringend notwendig, stellt sich aber gleichzeitig als sehr schwierig und durch mannigfaltige Ängste und Vorbehalte geprägt dar.
Das Buch „Tausend Bilder und eins. Comic als ästhetische Praxis in der postmigrantischen Gesellschaft“, herausgegeben von Dr. Angela Weber, richtet einen zeitgemäßen, Generationen übergreifenden und auch überraschenden Blick auf eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. So versammelt der an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf entstandene Band neben den Comics von Schülerinnen und Schülern aus NRW zahlreiche Essays und Interviews zum Themenkomplex Migration.
Dieses Kaleidoskop unterschiedlicher Blickweisen und Stimmen möchten wir Ihnen nun gerne in Form einer szenischen Lesung vorstellen und dies auch zum Anlass nehmen, mit Ihnen über die Chancen und Probleme einer transkulturellen Gesellschaft zu diskutieren.
Der Eintritt ist frei.
Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1, Telefon 02 11 - 8994027
In Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.