Stadt-Natur-Park Flingern

Auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände Grafenberg entsteht eine attraktive Grünanlage

Nachdem die Bahn das ehemalige Güterbahngelände Grafenberg aufgegeben und die Gleisanlagen zurückgebaut hat, wird das brach liegende Gelände in eine attraktive Parkanlage umgewandelt werden. Die sogenannte Gleispromenade - ein in Nord-Süd-Richtung verlaufender gepflasterter Weg- bildet das Rückgrat des Parks. Parallel dazu verläuft in der 2,2 Hektar große Grünanlage entlang eines vorhandenen naturnahen Wäldchens, ein landschaftlich geschwungener Weg. Zwischen beiden Wegen gibt es mehrere quer verlaufende Wegeverbindungen, die auch die östlich und westlich des Parks gelegenen Wohnquartiere verbinden. Im Norden der Grünanlage befindet sich ein großer Platz mit hoher Aufenthaltsqualität und vielen Sitzplätzen, das sogenannte „Grafenberg Entrée“.

Eine besondere Qualität der Planung liegt in der Bandbreite der Ideen für die Spielbereiche. Sie wird ein wichtiger Baustein zwischen Flingern-Nord und den Erholungsgebieten des Grafenberger Waldes sein und zur Vernetzung der umliegenden Freiraumstrukturen beitragen.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurde ein Konzept gesucht, das dem Park eine eigene Identität verleiht und neben dem Naturerlebnis in der Stadt eine spannungsreiche Gestaltung und eine hohe Aufenthaltsqualität für Bewohner und Beschäftigte im Stadtteil bietet. Gerade durch die Lage des Parks im Spannungsfeld zwischen zeitgenössischer Büroarchitektur, hochwertigem Wohnen im neuen Quartier Grafental und Relikten der ehemaligen Bahnnutzung ergibt sich ein großes Potenzial für eine selbstbewusste, dem Ort verpflichtete Landschaftsarchitektur.

Die Spielbereiche

Spielbereich Container
Dieser 340 Quadratmeter große Spielbereich befindet sich parallel zur Gleispromenade und ist für die größeren Kinder gedacht. Drei markante Industriecontainer markieren schon von weitem sichtbar diesen Spielplatz. Sie nehmen Bezug auf die frühere Nutzung des Gleisparks als Güterbahnhof. Ein senkrecht gestellter Container ist als Kletterturm  mit Zwischenpodesten und Tunnelrutsche ausgebaut. Der zweite Container steht  und wird mit drei Schaukeln ausgestattet. Der dritte Container ist eine „Gleisbaustelle“ mit Podesten, Sieb, Sandschütte, Sandförderbahn und Backtisch.

Spielbereich Birkenhain
Der Spielbereich liegt tiefer in der Grünanlage in Verlängerung des bestehenden Sukzessionswäldchens und ist  für die kleineren Kinder gedacht. Der gesamte Spielplatz befindet sich in einem Birkenhain. Hier sind drei unterschiedliche Spielhäuschen angeordnet, die zum Rollenspiel anregen. Die Häuschen werden durch Balancierbalken miteinander verbunden, zusätzlich führen zwei aufgeständerte Holzstege durch das angrenzende Birkenwäldchen.

Spielbereich Slagline
Dieser Spielbereich ist für größere Kinder und Jugendliche gedacht. Zwischen drei Metallpfosten ist ein stabiles dreiteiliges kunststoffummanteltes Stahlseil befestigt, das zum Balancieren einlädt. An zwei weiteren Metallpfosten kann  selbständig eine  mitgebrachte Slagline befestigt werden. Die Slagline wird in Höhen unter 60cm angebracht, so dass kein dynamischer Fallschutz nötig ist. Die Fläche ist 100 Quadratmeter groß und wird mit wassergebundener Wegedecke ausgestattet.

Spielbereich Parkour
Südlich der Neumannstraße direkt neben der Realschule liegt der Spielbereich Parkour. Auf der Spielfläche werden verschiedene, fest installierte Hindernisse aufgebaut: Mauern und Podeste aus Beton sowie Reckstangen und Brüstungen aus Stahl. Außerdem kleine Betonsockel für den Präzisionssprung. Die Kinder  und Jugendlichen springen und klettern über diese Elemente und entwickeln so ihren eigenen individuellen „Parkour“. Der Bereich Parkour ist rund 200 Quadratmeter groß und erhält einen Fallschutz aus Kunststoff.

Mehrgenerationengeräte
Auf der Gleispromenade werden drei Fitnessgeräte für alle Generationen aufgestellt: Schultertrainer,  Rückentrainer  und Beweglichkeitstrainer.

Bauzeit

Zur Realisierung des Stadt-Natur-Parks Flingern wurde im Juli 2016 ein Städtebaulicher Vertrag zwischen der Landeshauptstadt Düsseldorf und den Firmen Grafental GmbH & Co. Kg und METRO Services GmbH geschlossen. Der Park wird durch die Firma Grafental GmbH & Co. Kg ab Herbst 2016 realisiert. Voraussichtlich im Sommer 2017 sollen die Arbeiten abgschlossen sein.

Lage