Friedhof Hassels

Auf dem Friedhof Hassels fand am 20.7.1920 die erste Beisetzung statt. Damals war es noch der Gemeindefriedhof von Benrath, das zu der Zeit noch selbständig war und erst 1929 eingemeindet wurde.

Der Glockenturm

Kennzeichnend für den Hasseler Friedhof ist der reiche Baumbestand. Markant sind die mit Linden bepflanzte Hauptachse und eine Birkenallee.

Der Ehrenfriedhof mit deutschen Soldaten und Bombenopfern des zweiten Weltkrieges wurde in den 1950er-Jahren im alten Teil angelegt und hat eine Säule aus Eifeler Lavatuff als Ehrenmal.

1940 wurde die architektonisch ansprechende Kapelle mit Nebengebäuden errichtet. Sie fügt sich gut in die Umgebung und steht heute unter Denkmalschutz.

1965 stand die Schließung des Friedhofes bevor, die vorhandenen Grabflächen waren belegt. Um die Schließung abzuwenden, kaufte die Landeshauptstadt Düsseldorf einen benachbarten Bauernhof als Erweiterungsfläche an. Die Gesamtfläche des Friedhofs beträgt heute 7,25 Hektar.

Gegenlicht

Der Glockenturm

Lange war der Glockenturm außer Betrieb, die schöne alte Glocke von 1939 nicht mehr zu hören. Im Sommer 2009 wurde der Turm für insgesamt 14.000 Euro saniert. Die Verankerung des Glockenturmes im Dachstuhl sowie die seitlichen Holzteile waren erheblich verfault. Die Turmspitze aus verzinktem Blech war verrostet. Es bestand die Gefahr des Einsturzes. Das Holzwerk wurde erneuert. Ebenso die Zinkblechverkleidung der Turmspitze. Die Glocke wurde aufgearbeitet. Das Lager des Glockenstuhls wurde gerichtet und gereinigt. Nun kann die Friedhofsglocke wieder geläutet werden, die denkmalgeschützte Kapelle ist wieder komplett. 

Sturm Ela

Am 9. Juni 2014 verursachte Sturm Ela mit Böen von 142,2 km/h schwere Schäden in Düsseldorf: Rund 30.000 Bäume gingen verloren, davon etwa 3.000 Straßenbäume. Fast 24.000 Bäume benötigten baumpflegerische Maßnahmen, 50 Hektar Windwurfflächen im städtischen Forst wurden zerstört.

Auf dem Friedhof Hassels sind 2 Bäume im Sturm umgestürzt, weitere 5 Bäume waren so schwer geschädigt, dass eine Fällung unumgänglich war. 58 Bäume konnten durch umfangreiche baumpflegerische Arbeiten erhalten werden.

Kontakt

  • Friedhof Hassels
    40599 Düsseldorf
    Hasselsstraße 34

  • Telefon:
    0211 - 7580657
    0211 - 745100

    E-Mail
  • Friedhofsbüro: Friedhof Itter, Itterstraße 116, Dienstag bis Donnerstag, 8.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

  • 730 Friedhof Hassels
    S6, S68, 727, 730, 785, 835 Reisholz S 

    Fahrplanauskunft

Weitere Informationen

Karte