Naturdenkmal Robinie

Am Wasserwerk, Wittlaer

Die landschaftsprägende Baumreihe zieht sich vom Wasserwerk aus entlang des Holtumer Wegs nach Süden hin. Ihre Anlage ist nicht zufällig, umrahmt sie doch den Waldstreifen, in dem sich die Grundwasserbrunnen befinden. Im vorderen Bereich beherrschen die Robinien mit ihren knotigen Stämmen das Bild.

Sie sind hier eher als Gruppe angesiedelt denn als Reihe – diese wird dann von mächtigen Rosskastanien fortgeführt. Auffallend ist, dass zwischen den "Gewöhnlichen" Rosskastanien auch ein Exemplar der "Fleischroten" Rosskastanie angesiedelt wurde, erkennbar im Frühjahr an den roten Blüten. Auch sind deren Blätter etwas dunkler als die der "gewöhnlichen" Vertreter.

Steckbrief der Robinie

Die Robinie ist ein sommergrüner Baum mit rundlicher oder locker schirmartiger Krone. Häufig trägt sie sogar eine Doppelkrone. Robinia pseudoacacia wird erst sehr spät im Frühjahr grün. Die Gewöhnliche Robinie verbreitet ihren Samen durch den Wind (so genannte Anemochorie). Die Ausbreitungsdistanz, die die Samen auf diese Weise überwinden können, ist wegen ihres hohen Gewichts allerdings verhältnismäßig gering: Nur selten "reisen" sie weiter als 100 Meter.