Der Elbroichpark

Der Elbroichpark, ehemals Heye-Park genannt, gehört mit ca. 14 Hektar zwar zu den kleinen, wegen seiner Gestaltung und dem artenreichen Altbaumbestand jedoch zu den schönsten und interessantesten Parkanlagen in Düsseldorf

Die Gestaltung mit sanften Tälern, leichten Anhöhen und großflächigen Ebenen ist auf den ehemaligen Verlauf der Itter von Benrath über Holthausen durch den Elbroichpark mit einer Wasserburg nach Itter zurückführen. Aber erst durch die sinnvolle Auswahl und Anordnung der Bäume entfaltet der Park seine beeindruckende Schönheit. Die Bäume setzen im Park eindrucksvolle Schwerpunkte, erlauben immer wieder neue , überraschende Durchblicke und lassen den Park größer erscheinen, als er in Wirklichkeit ist.

Der Baumbestand gliedert sich in drei Bereiche:

  • Der artenreiche Einzelbaumbestand auf den ausgedehnten Rasen- und Wiesenflächen.
  • Drei Baumalleen eine alte Linden-Allee, die von Norden in den Park hinein zum Schloss führt,
  • eine junge Lindenallee, die auf dem Damm von Norden nach Süden das Buchen- mit dem Kiefernwäldchen verbindet,
  • eine alte Lebensbaumallee, die von Osten nach Westen den Parkbesucher zum erhöhten Kastanienplatz führt.

Vier Waldparzellen, die den Park schützend einrahmen

  • im Nordwesten mit Rotbuchen,
  • im Südwesten mit Kiefern,
  • im Südosten und Osten mit Scheinakazien, Pappeln, Linden,
  • im Nordosten und Norden mit Eichen, Hainbuchen, Eschen.

Insgesamt gibt es im Elbroichpark ca. 40 verschiedene Baumarten. Sie wurden um die Jahrhundertwende von dem Industriellen Heye gepflanzt.

Der Sturm Ela

Am 9. Juni 2014 verursachte Sturm Ela mit Böen von 142,2 km/h schwere Schäden in Düsseldorf: Rund 30.000 Bäume gingen verloren, davon etwa 3.000 Straßenbäume. Fast 24.000 Bäume benötigten baumpflegerische Maßnahmen, 50 Hektar Windwurfflächen im städtischen Forst wurden zerstört.

Im Schlosspark Elbroich wurden sechs Altbäume zerstört und sieben wurden stark beschädigt, 37 Exemplare konnten aufgrund von baumpflegerischen Maßnahmen erhalten werd

Karte

Daten und Fakten

Stadtteil /Lage Düsseldorf-Holthausen
Am Falder
Elbroichpark
Gesamtfläche 14,6 Hektar
Baujahr / Planer 13. bis 19. Jahrhundert
Attraktivitäten / Freizeitangebot Schloss Elbroich
  • 1 Spielplatz
  • 1 Wasserspielplatz
  • 1 Skathalle
  • Spiel-, und Liegewiese
  • Waldfläche mit altem Baumbestand
  • 1 Musikpavillon
Hunde 1 Hundeauslaufplatz nähe Skathalle
Parken Parken in der Umgebung möglich
ÖPNV U-Bahn-Linien U74 / U77
Haltestelle: Holthausen
Bus-Linie 789
Haltestelle: Am Falder
Auskunft Telefon
0211.89-94800
Telefax
0211.89-29058
E-Mail gruen@duesseldorf.de