Rheinpark Heerdt

Der Rheinpark Heerdt wurde 1961 östlich des Ortszentrums Heerdt zwischen dem Dominikus Krankenhaus, der Pariser Straße und einer Bezirkssportanlage errichtet. Im Süden schließt die öffentliche Grünanlage unmittelbar an die Rheinauen an. Die Gesamtfläche umfasst ca. 2,5 Hektar.

Unmittelbar an der vielbefahrenen Pariser Straße liegt der linksrheinische Rheinpark. Von der Straße aus ist der Blick in die Anlage durch einen Gehölzstreifen verstellt. Wer sich aber auskennt, der findet hier einen typischen Rheinpark mit Wiesenflächen und schönen Solitärgehölzen. Besonders die Lage direkt angrenzend an die Rheinauen zeichnet den Park aus. Der herrliche Blick über den Rhein und das Rheinvorland ist wunderschön. Der linksrheinische Rheinpark bietet viel Raum für Spiel und Sport.

Kinderspielplatz

Nicht immer kann Kindern in einer Großstadt so viel Platz zum Spielen geboten werden, wie im Heerdter Rheinpark.

Für 200.000 Euro wurde die Spielanlage 2011 saniert. Die Besucher wartet eine wirklich abwechslungsreiche Spiellandschaft auf die Kinder. Für die Kleinkinder steht natürlich ein Sandspielbereich zum Buddeln bereit, darin finden sich Sandtische, Wippetiere und ein Spielhaus. Außerdem lädt ein Spielgerät mit Rutsche die Kinder ein. Etwas getrennt vom Sandbereich sind die Kleinkinderschaukeln aufgebaut worden. So kommen sich „Buddler“ und „Schaukler“ nicht in den Weg. Dazu sind Sitzgelegenheiten angeordnet worden und ein Zaun mit Umlaufschranke sorgt für die notwendige Abtrennung vom restlichen Park.

Für die etwas älteren Spielplatzbesucher sind drei tonnenschwere Kletterfelsen in einer Perlkiesfläche errichtet worden. Die handgefertigten Steine aus Spritzbeton wurden speziell für die Anlage hergestellt, die Felsstruktur bietet optimale Kletterbedingungen. Verbunden sind die Felsen durch ein großes Gitternetz. Und wer den Aufstieg geschafft hat, kann den Abstieg ganz elegant und schwungvoll über eine Rutsche angehen. Eine große Drehscheibe, zwei Tischtennisplatten und eine Schaukelanlage runden das Angebot im Schulkinderbereich ab.

Auf den umliegenden Wiesen können die Kinder toben und rennen oder mit einer Decke in der Sonne liegen. Schöne Gehölze sind im Spielbereich und ringsum zu prächtigen Bäumen herangewachsen. Ahorn, Silberlinde, Catalpa und Zedern, dazu viele Sträucher, die zu unterschiedlichen Jahreszeiten mit Blüten für etwas Farbe sorgen. Die Wege auf dem Spielplatz wurden alle erneuert und mit Klinkersteinen eingefasst. Einige geklinkerte Sitzmauern gliedern die Fläche zusätzlich und sind auch als Sitzgelegenheiten hergerichtet worden.

 

Sturm Ela

Am 9. Juni 2014 verursachte Sturm Ela mit Böen von 142,2 km/h schwere Schäden in Düsseldorf: Rund 30.000 Bäume gingen verloren, davon etwa 3.000 Straßenbäume. Fast 24.000 Bäume benötigten baumpflegerische Maßnahmen, 50 Hektar Windwurfflächen im städtischen Forst wurden zerstört.

Im Rheinpark Heerdt wurden 72 Altbäume zerstört, 72 Bäume konnten aufgrund von baumpflegerischen Maßnahmen erhalten werden. Die Strauchpflanzungen sind in großen Teilen zerstört, außerdem wurden großflächige Schäden in Rasenflächen verursacht. Wege und Parkmobiliar waren auch betroffen.

Die Gehölzflanken wurden erneuert

Wiederaufbau nach dem Sturm

Im Rheinpark Heerdt steht die Realisierung des 2. Bauabschnitts bevor. Mit dem 1. Bauabschnitt 2015/2016 wurde bereits die Wiederherstellung der Gehölzpflanzung zur Pariser Straße umgesetzt. Auf einer rund 1.500 Quadratmeter großen Pflanzfläche, wurden 16 Bäume, wie Mehlbeeren, Gleditschien und Purpurerlen,  gepflanzt. Außerdem wurden ca. 200 Sträucher und 150 Rosen ergänzt.

Mit dem 2. Bauabschnitt werden  nun im Süden des Parks die Randbereiche erneuert. Zusätzlich wird es auch noch zwei Pflanzinseln mit Säuleneichen als Ersatz für die im Sturm verloren gegangenen Pappeln geben. Diese Pflanzinseln stärken die Raumwirkung und die Sicht auf den Rhein. Im nördlichen Bereich der Anlage wird die Randbepflanzung des Kinderspielplatzes neu aufgebaut. In dieser Pflanzung werden hauptsächlich Felsenbirnen verwendet, die durch ihre jahreszeitliche Akzentuierung besonders positiv auffallen.

Stadtteil / Lage Stadtteil Heerdt, Pariser Straße, Am Heerdter Krankenhaus, Rheinallee
Gesamtfläche 2,5 Hektar
Baujahr / Planer 1961
Attraktivitäten / Freizeitangebot
  • Kinderspielplatz
  • Rheinauen
Hunde 1 Hundauslauf
Parken
ÖPNV

Stadtbahn-Linien U75,
Haltestelle:Dominikus Krankenhaus
Bus 833, Haltestelle: Am Heerdter Krankenhaus

Karte