Der Südpark

Der Südpark ist mit einer Gesamtfläche von 70 Hektar der größte und dazu noch der meist besuchte Düsseldorfer Park. Ausschlaggebend für die Beliebtheit der Anlage ist sicherlich die Vielfalt die den Besucherinnen und Besuchern hier geboten wird. Der Park besteht aus drei sehr unterschiedlichen Teilen: Volksgarten, "Vor dem Deich" und "In den Gärten".

Weiher
Blick über den Weiher im Volksgarten, Foto vom 16.8.1955

Geschichte des Südparks

Zwei Entwicklungsschübe, die rund 90 Jahre auseinander liegen, gaben dem Südpark sein heutiges Aussehen und seine Gestalt. 1893 forderte Oberbürgermeister Ernst Lindemann im Programm für die Anlegung eines Volksgartens: "Der Volksgarten soll möglichst den Charakter einer offenen im natürlichen Stil gehaltenen Gartenanlage tragen und entsprechend seinem Zweck als Volksgarten sowie mit Rücksicht auf die verfügbaren Mittel thunlichst einfach angelegt werden".

Wasserspielplatz im Südpark

Spielplätze und Bauernhof im Südpark

Wem das Betrachten von Blumen, Hecken und Bäumen zur Erholung zu einseitig ist, kann sich den im Südpark verstreuten Spielplätzen und Wiesen (insgesamt 250.000 Quadratmeter groß) zuwenden. Sie sind für Kinder, Jugendliche und Erwachsene interessant.

Highlights bilden der große Seilzirkus am Stoffeler Kapellenweg und der Wasserspielplatz im Volksgarten Nähe Emmastraße.

Kunst im Park

Mehrere Skulpturen von international bekannten Künstlern mit der Spannung zwischen Kunst und Natur auseinander – angefangen beim "Zeitfeld" mit 24 Uhren von Klaus Rinke, über die Wasserachse von Christian Megert und Wasa Marjanov, die Stahlelemente von Erwin Reusch, eine Stele von Ulrich Rückriem bis zum Tor aus Basaltlava von Erwin Heerich.

Biogarten der Volkshochschule der Landeshauptstadt Düsseldorf (VHS)

VHS-Biogarten

Der Biogarten der Volkshochschule der Landeshauptstadt Düsseldorf (VHS-Biogarten) ist ein kleines Juwel mitten Südpark. Er steht allen offen, die das Gärtnern mit der Natur kennenlernen möchten. Mitten in der lebendigen Praxis - zwischen Mischkulturen, Kompostanlagen und Feuchtbiotop - können Besucherinnen und Besucher sehen und begreifen, wie naturnahes Gärtnern funktioniert.  Der Arbeitskreis VHS Biogarten pflegt den Garten, pflanzt Gemüse und Kräuter an, erntet Obst und Beeren und schafft gleichzeitig – in enger Abstimmung mit der Volkshochschule Düsseldorf – einen Lernort für alle umweltinteressierten Gärtnerinnen und Gärtner.

 

 

Karte

Daten und Fakten

Stadtteil / Lage Oberbilk/Wersten (Nähe Mitsubishi Electric Halle),
Siegburger Straße, Werstener Straße, Volksgartenstraße
Autobahnabfahrt A 46 Wersten / Innenstadt
Gesamtfläche 70 Hektar
Baujahr / Planer ab 1895 Bereich Volksgarten (Landschaftsgarten) mit späterer Erweiterung 1985–87 Bereiche "In den Gärten" (gärtnerisch intensiv gepflegter Gartenteil) und "Vor dem Deich" (naturnaher Bereich / extensive Kulturlandschaft) / Planergruppe Südpark
Attraktivitäten / Freizeitangebot  
  • vielseitige Themengärten / Heckengärten: Duftgarten, Irisgarten, Garten in Weiß, Steingarten, Rhododendrontal (besonders empfehlenswert Besuch zur Blüte im Mai)
  • Spielplätze (zwei Wasserspielplätze, Großer Seilzirkus)
  • Spiel- und Liegewiesen
  • Streichelzoo
  • Wasserbecken, Springbrunnen
  • renaturierte Düssel, Grundwassersee und Teiche
  • Kunstwerke
  • Veranstaltungsflächen
  • Gartenrestaurants
  • VHS-Biogarten
 
Hunde Hundeauslaufplatz im Parkteil Volksgarten
Parken Park-and-Ride-Platz an der Werstener Straße
ÖPNV Haltestelle Oberbilk
Haltestelle Südpark
Haltestelle Volksgarten

Informationen