Freundeskreis des Stadtmuseums Düsseldorf e.V.

Im Folgenden stellen wir Ihnen das Angebot des Freundeskreises vor.
Hier geht es zu den Terminen.

Peter von Langer, 1756 - 1824 Johann Wilhelm von Hompesch (1761 - 1809), um 1809 Öl auf Leinwand Inv.: B-DL 3021 Dauerleihgabe Freundeskreis des Stadtmuseums Düsseldorf e.V.

Wenn Sie sich entschließen, Mitglied im Freundeskreis zu werden, unterstützen Sie das Stadtmuseum ideell und materiell, aber Sie gewinnen auch, denn es erwarten Sie

  • kostenfreier Eintritt zur Sammlungspräsentation, zu allen Ausstellungen und vielen Veranstaltungen
  • Previews zu den Sonderausstellungen
  • wissenschaftlich begleitete Exkursionen
  • Führungen der Direktorin
  • Sommerfest als Höhepunkt des Museumssommers
  • Informationen zu allen Museumsveranstaltungen
  • verbilligte Art:card Düsseldorf  

Zudem können Sie sich persönlich in die Museumsarbeit einbringen, indem Sie gemeinsam mit den Wissenschaftlern, mit anderen Mitgliedern des Freundeskreises oder Keyworkern Projekte entwickeln und realisieren und so mit Ihrem Wissen und Ihrer Erfahrung das Stadtmuseum mitgestalten. Als Mitglied sind private und juristische Personen willkommen. Bei Spenden, die über den Mitgliedsbeitrag hinausgehen oder auf Wunsch erhalten Sie eine Spendenquittung. Bitte fragen Sie uns, wir beraten Sie und begrüßen Sie gerne als Mitglied.

Exkursionen des Freundeskreises Stadtmuseum

08. November 2018, 17.00 Uhr
Haus der Parlamentsgeschichte NRW in der Villa Horion

Die Villa Horion, vom Architekten Hermann vom Endt zwischen 1909 und 1911 erbaut, war von 1961 bis 1999 Dienstsitz von vier Ministerpräsidenten. Im Oktober 2016 wurde dort das „Haus der Parlamentsgeschichte“ eröffnet, das seine Besucher auf eine Zeitreise durch über 70 Jahre Landtags- und Landesgeschichte nimmt.
Der Leiter des Hauses, Dr. Florian Melchert, wird uns persönlich durch die Ausstellung führen. Der Freundeskreis knüpft mit diesem Besuch an die bestehenden guten Kontakte zwischen dem Stadtmuseum, das auch Leihgeber für die Ausstellung ist, und dem Haus der Parlamentsgeschichte an.

  • Frau Dr. Anna leitet die Exkursion.
  • Ort/Treffpunkt um 16.45 auf dem Johannes-Rau-Platz.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt.
  • Der Eintritt ist frei.

20. November 2018, 17.00 Uhr
Erinnerungsort Alter Schlachthof der Hochschule Düsseldorf

mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis Bahnhof Derendorf erreichbar
Auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofes befindet sich heute der Campus der Hochschule Düsseldorf. In einem der erhaltenen historischen Gebäude, der ehemaligen Großviehmarkthalle, haben nicht nur Campus-IT und die Hochschulbibliothek ihren beeindruckenden Platz gefunden, sondern auch der Erinnerungsort Alter Schlachthof der HSD.
Herr Dr. Joachim Schröder, Präsidiumsbeauftragter für den Erinnerungsort und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften mit dem Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus/Neonazismus wird uns persönlich durch die Ausstellung führen. Das Stadtmuseum und der Freundeskreis knüpfen damit an die hervorragende Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Schröder bei der Ausstellung „Reformation?“ des Stadtmuseums im vergangenen Jahr an.

  • Frau Dr. Anna leitet die Exkursion.
  • Ort: Münsterstraße 156, Gebäude 3, 5.012
  • Treffpunkt um 16.45 vor dem Gebäude 3 – Hinweis Hochschulbibliothek.
  • Auf 20 Personen beschränkte Teilnehmerzahl.
  • Eintritt frei, kleine Spende erwünscht.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie mit dieser Einladung zu zwei besonderen Orten in Düsseldorf führen dürften, die viel über die Geschichte unserer Stadt zu berichten haben.

Bitte melden Sie sich zu den Exkursionen wie üblich bei Frau Helbig in der Geschäftsstelle des Freundeskreises unter unten angegebenen Kontakt an:

In naher Zukunft werden wir Ihnen zwei große Exkursionen anbieten, mit denen wir an die hervorragende Zusammenarbeit des Stadtmuseums mit den Düsseldorfer Partnerstädten Haifa und Palermo anknüpfen wollen. Wir sind sicher, Ihnen in diesen beiden faszinierenden Städten eindrucksvolle Orte und Begegnungen mit unseren Gastgebern vermitteln zu können.

Informationen durch Brief oder Email

Nur wenn Sie als Mitglied eine E-Mail-Adresse bei uns hinterlegt haben, können wir Sie frühzeitig und vollständig über die aktuellen Ereignisse des Stadtmuseums und des Freundeskreises unterrichten, für Sie besonders vorteilhaft bei Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl. Wegen der ständig steigenden Portokosten müssen wir den Briefversand auf das Notwendigste beschränken. Bitte nutzen Sie diesen schnellsten und kostengünstigsten Weg zur regelmäßigen Information.

 

 

Patenschaften für Restaurierung und Rahmung

Der Freundeskreis fördert die Sammlungen des Stadtmuseums. Sie können Ihren ganz persönlichen Beitrag für den Erhalt der Sammlungen über das Projekt "Patenschaften für Restaurierung und Rahmung" leisten, indem Sie ein Exponat Ihrer Wahl zu Ihrem ganz persönlichen "Patenkind" erklären. Bereits mit einer Spende ab 50 Euro tragen Sie zur Restaurierung oder Rahmung und damit nicht zuletzt zum Erhalt Ihres Patenkindes bei. Die Patenschaft wird in den Sammlungen an Ihrem Patenkind wunschgemäß angegeben. Patenschaften stehen sowohl Privatpersonen als auch Firmen offen. Bitte fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne bei der Auswahl des Exponats.

"Stiftung Freunde des Stadtmuseums Düsseldorf"

Der Freundeskreis des Stadtmuseums Düsseldorf e.V. hat im Dezember 2014 die „Stiftung Freunde des Stadtmuseums Düsseldorf“ gegründet. Es handelt sich um eine unselbstständige Stiftung des privaten Rechts, die ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung verfolgt. Der Zweck der Stiftung ist  

  • die Förderung von Kunst und Kultur
  • die Förderung der Heimatpflege und der Heimatkunde
  • die Förderung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege und
  • die Förderung von Wissenschaft und Forschung u.a. durch Unterstützung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Forschungsvorhaben durch Dritte  

und zwar insbesondere durch ideelle und materielle Förderung des Stadtmuseums Düsseldorf. Der Zweck der Stiftung folgt in enger Anlehnung dem in der Satzung des Vereins festgelegten Zweck. Dabei steht die Förderung der Sammlungen des Stadtmuseums im Mittelpunkt der Stiftungsaktivitäten. Treuhänder der Stiftung ist der Freundeskreis des Stadtmuseum Düsseldorf e.V. Wir laden Sie herzlich ein, als Stifter mit einem Mitteleinsatz Ihrer Wahl in der „Stiftung Freunde des Stadtmuseums Düsseldorf“ mitzuwirken. Dabei sind auch Sachstiftungen, die die Sammlungen des Stadtmuseums bereichern, sehr willkommen.

Hier geht es zur "Stiftung Freunde des Stadtmuseums Düsseldorf"