Plakat zur Sonderausstellung
Plakat zur Sonderausstellung

Programm zur Ausstellung

01. Novemer, 06. Dezember, 03. Januar
Öffentliche Führungen durch die Sonderausstellung
Bert Gerresheim.Geschichten
Jeweils 15 Uhr

Hinweis: Aufgrund der Pandemie gelten besondere Hygieneregeln zum Schutze aller. Die Führungen finden daher mit begrenzter Teilnehmerzahl in Form von Präsentationen im Ibach-Saal statt. Alle Teilnehmenden werden gebeten, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten sowie einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Weitere Informationen gibt es vor Ort oder auf Nachfrage. Änderungen sind jederzeit möglich.

  • Ohne Voranmeldung, Eintritt frei!

01. November, um 13 Uhr
Führung für hörgeschädigte und gehörlose Menschen
Führung mit Gebärdensprachdolmetschenden durch die Sonderausstellung „Bert Gerresheim.Geschichten“

Hinweis: Aufgrund der Pandemie gelten besondere Hygieneregeln zum Schutze aller. Die Führung findet daher mit begrenzter Teilnehmerzahl in Form einer Präsentation im Ibach-Saal statt. Alle Teilnehmenden werden gebeten, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten sowie einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Weitere Informationen gibt es vor Ort oder auf Nachfrage. Änderungen sind jederzeit möglich.

  • Ohne Voranmeldung, Eintritt frei!

20. Oktober, 17. November, 15. Dezember
Jeweils 18 Uhr
Künstlergespräche mit Bert Gerresheim


27. Oktober, 24. November, 08. Dezember
Jeweils 11 Uhr

Künstlerexkursionen mit Bert Gerresheim, Freundeskreis Stadtmuseum in Kooperation mit der Geschichtswerkstatt
Treffpunkte unter: www.duesseldorf.de/stadtmuseum/freundeskreis


Schulworkshops zur Sonderausstellung

Hinweis: Aufgrund der Pandemie gelten besondere Hygieneregeln zum Schutze aller. Die Workshops finden daher mit begrenzter Teilnehmerzahl im Ibach-Saal statt. Alle Teilnehmenden werden gebeten, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten sowie einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Weitere Informationen gibt es vor Ort oder auf Nachfrage. Änderungen sind jederzeit möglich.

Auf den Spuren der Stadtgeschichte mit den Werken Bert Gerresheims - Workshop: Farben für unsere "zweidimensionalen Denkmäler"!
Gemeinsam wollen wir in der aktuellen Ausstellung "Bert Gerresheim. Geschichten" des Stadtmuseums und in einem Rundgang durch die Altstadt die spannenden Plastiken des Künstlers entdecken. Was erzählen sie uns über die Stadtgeschichte? Welche Symbole werden genutzt und wofür stehen sie? In einem anschließenden Kreativ-Workshop sucht sich jedes Kind sein Lieblingsdenkmal aus und skizziert dieses - ganz individuell interpretiert - zunächst mit dem Bleistift auf Papier - dann wird es bunt!

  • 1.-4. Klasse
  • Dauer: 3 - 5 Stunden (individuell)

Was uns die Werke Bert Gerresheims erzählen - Workshop: Wie entsteht eine Plastik zur Stadtgeschichte?
Dieser Workshop kann verkürzt an einem Termin oder als längerfristiges Projekt im Stadtmuseum umgesetzt werden. Nach einer Einführung in die Stadtgeschichte Düsseldorfs entdecken die Schülerinnen und Schüler in der aktuellen Ausstellung "Bert Gerresheim. Geschichten" und in einem Rundgang durch die Altstadt die vielfältigen Plastiken des Künstlers. In einem nächsten Schritt wird in einem Workshop eine eigene Plastik zur Düsseldorfer Stadtgeschichte entworfen und vom Papier auf das Material Lufttrocknender Ton übertragen. Wie lassen sich Inhalte am besten ins Dreidimensionale bringen? Findet Euren eigenen, individuellen Weg!

  • ab der 5. Klasse
  • Dauer: von 3-5 Stunden (individuell verkürzt) bis 4 Einheiten à 2-3 Stunden
  • Auskunft erteilt Svenja Wilken M.A., Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement, eMail: svenja.wilken@duesseldorf.de
  • Der Eintritt für Schülerinnen und Schüler in das Stadtmuseum ist frei.
  • Die Teilnahme an den Übungen und Workshops kostet 1 Euro pro Schüler und ist ab 9.00 Uhr möglich.
  • Buchung über Cornelia Hantschke: cornelia.hantschke@duesseldorf.de / 0211 - 8996495
Franz Witte / German Becerra Blechtrommelbild Öl auf Leinwand 1957/58 Stadtmuseum Düsseldorf B 2836

Kuratorenführungen

Die Leiterinnen und Leiter der Sammlungen des Stadtmuseums laden zum Dialog ein. Sie bieten wissenschaftliche Führungen zur Stadtgeschichte an. Nutzen Sie die Gelegenheit, das wissenschaftliche Team und seine Arbeit im  Stadtmuseum näher kennenzulernen.

Hinweis: Aufgrund der Pandemie gelten besondere Hygieneregeln zum Schutze aller. Die Führungen finden daher mit begrenzter Teilnehmerzahl in Form von Präsentationen im Ibach-Saal statt. Alle Teilnehmenden werden gebeten, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten sowie einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Weitere Informationen gibt es vor Ort oder auf Nachfrage. Änderungen sind jederzeit möglich.

  • Sigrid Kleinbongartz M.A., Stellvertretende Direktorin / Leiterin der Sammlungen Ältere Stadtgeschichte / Dokumentation
  • Dr. Christoph Danelzik-Brüggemann, Leiter der Sammlungen 19. Jahrhundert / Fotografischen Sammlung
  • Bernd Kreuter M.A., Leiter der Sammlungen 20./21. Jahrhundert / Grafischen Sammlung / des Stadttheoretischen Forums
  • Eintritt frei.
  • Ohne Voranmeldung
  • Treffpunkt ist das Foyer.
  • Auskunft erteilt: Svenja Wilken M.A.,
    Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement
Medienzentrum Rheinland, Stefan Arendt

Themenführungen

Svenja Wilken M.A., Abteilungsleiterin, Björn Mismahl, Kunsthistoriker, und Elena Zehnpfennig M.A. aus dem Team unseres Museumsdienstes, laden zum Flanieren durch die Stadtgeschichte ein.

Hinweis: Aufgrund der Pandemie gelten besondere Hygieneregeln zum Schutze aller. Die Führungen finden daher mit begrenzter Teilnehmerzahl in Form von Präsentationen im Ibach-Saal statt. Alle Teilnehmenden werden gebeten, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten sowie einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Weitere Informationen gibt es vor Ort oder auf Nachfrage. Änderungen sind jederzeit möglich.

  • Eintritt frei
  • Ohne Voranmeldung
  • Treffpunkt ist das Foyer
  • Auskunft erteilt: Svenja Wilken M.A.,
    Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement

Kindgerechte Familienangebote - Ergänzung zu Erwachsenenführungen

Als Ergänzung der sich an Erwachsene richtenden Kuratoren- und Themenführungen bietet unser Team des Museumsdienstes eine kind- und familiengerechte Alternative an zu der wir herzlich einladen. Lassen Sie sich von Björn Mismahl M.A., Kunsthistoriker, Petra Rodewald, Künstlerin, und Elena Zehnpfennig M.A., Historikerin, überzeugen, wie spannend Düsseldorfer Stadtgeschichte für Groß und Klein sein kann!

Hinweis: Aufgrund der Pandemie gelten besondere Hygieneregeln zum Schutze aller. Die Führungen finden daher mit begrenzter Teilnehmerzahl in Form von Präsentationen im Ibach-Saal statt. Alle Teilnehmenden werden gebeten, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten sowie einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Weitere Informationen gibt es vor Ort oder auf Nachfrage. Änderungen sind jederzeit möglich.

  • Ohne Voranmeldung
  • Eintritt frei
  • Treffpunkt ist das Foyer
Spielzeugeisenbahn, Stadtmuseum Düsseldorf
Spielzeugeisenbahn, Stadtmuseum Düsseldorf

Familiensonntag

Elena Zehnpfennig M.A., Historikerin, aus dem Team unseres Museumsdienstes lädt zu kind- und familiengerechten Entdeckungsreisen durch die Stadtgeschichte ein. Im Anschluss an die Familienführungen sind alle Kinder eingeladen, im Atelier der Museumspädagogik zu malen, basteln und zu werken. In dieser Zeit können die Eltern sich entweder anschließen oder auf eigene Faust die Sonderausstellung und die nähere Umgebung des Stadtmuseums erkunden.

Hinweis: Aufgrund der Pandemie gelten besondere Hygieneregeln zum Schutze aller. Die Führungen finden daher mit begrenzter Teilnehmerzahl in Form von Präsentationen im Ibach-Saal statt. Alle Teilnehmenden werden gebeten, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten sowie einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Weitere Informationen gibt es vor Ort oder auf Nachfrage. Änderungen sind jederzeit möglich.

  • Eintritt frei
  • Ohne Voranmeldung
  • Treffpunkt ist das Foyer
  • Auskunft erteilt: Svenja Wilken M.A.,
    Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement
Plakat zur Sonderausstellung
Plakat zur Sonderausstellung

Führung für hörgeschädigte und gehörlose Menschen

Führung für hörgeschädigte und gehörlose Menschen
Führung mit Gebärdensprachdolmetschenden durch die Sonderausstellung „Bert Gerresheim. Geschichten“
01. November, 13 Uhr

Das Stadtmuseum veranstaltet zum 85. Geburtstag von Bert Gerresheim die erste umfangreiche Ausstellung in der Geburtsstadt des bedeutenden Düsseldorfer Bildhauers und Zeichners. Zu betrachten und zu berühren sind seine Plastiken und Zeichnungen aus seinem Atelierhaus. Entstanden sind diese künstlerischen Erzählungen im Zeitraum von 1950 bis 2020. Gemeinsam mit Video-, Foto- und Text-Geschichten der Bürger/Bürgerinnen unter dem Hashtag #bertgerresheimgeschichten ist die Ausstellung im Stadtmuseum ein multimediales Erlebnis. Das Stadtmuseum freut sich auf alle Posts der Bürger/Bürgerinnen und deren Geschichten für die Ausstellung auf Instagram. In Kooperation mit der Kunstgießerei Schmäke.

Hinweis: Aufgrund der Pandemie gelten besondere Hygieneregeln zum Schutze aller. Die Führung findet daher mit begrenzter Teilnehmerzahl im Ibach-Saal statt. Alle Teilnehmenden werden gebeten, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten sowie einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Weitere Informationen gibt es vor Ort oder auf Nachfrage. Änderungen sind jederzeit möglich.

  • Öffentliche Führung 1x pro Halbjahr und Individuelle Führungsbuchung unter: Cornelia Hantschke
  • Ohne Voranmeldung
  • Eintritt frei!
Stadtmuseum Düsseldorf

Führung für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen

Stadtgeschichte ertasten, fühlen und beschreiben
29. November, 13.30 Uhr

Der Kunsthistoriker Björn Mismahl M.A. führt in den Blindenpfand des Stadtmuseums ein. Alle Interessierten sind herzlich willkommen und haben die Möglichkeiten, interessante Elemente der Stadtgeschichte hautnah zu erleben.

Hinweis: Aufgrund der Pandemie gelten besondere Hygieneregeln zum Schutze aller. Die Führung finden daher mit begrenzter Teilnehmerzahl im Ibach-Saal statt. Alle Teilnehmenden werden gebeten, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten sowie einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Weitere Informationen gibt es vor Ort oder auf Nachfrage. Änderungen sind jederzeit möglich. .

  • Öffentliche Führung 1x pro Halbjahr und Individuelle Führungsbuchung unter: Cornelia Hantschke
  • Eintritt frei!
Napoleon I., Kaiser der Franzosen, B 65, Stadtmuseum Düsseldorf
Napoleon I., Kaiser der Franzosen, B 65, Stadtmuseum Düsseldorf

Ferienprogramm

Wie jedes Halbjahr haben wir für Euch wieder ein schönes Ferienprogramm zusammengestellt.

Hier seht Ihr die Themen:

  • Halloween (Gruselwarnung) in Geschichte und Gegenwart – Ein Erlebnisnachmittag im Stadtmuseum
  • Phantastische Tierwesen im Stadtmuseum – ein fabelhafter Nachmittag!
  • Hand aufs Herz! Napoleon und Düsseldorf
  • Winter in Düsseldorf und Weihnachts-Schmuckwerkstatt im Stadtmuseum
  • Rheinlegenden – Magisches Rheinland
  • Düsseldorfer Wandkalender – 12 Geschichten fürs neue Jahr

 Unser kulturelles Angebot finden Sie auch auf dem Portal von Musenkuss.