Keyworker im Stadtmuseum Düsseldorf

Die Keyworker beteiligen sich an den Ausstellungen des Hauses oder entwickeln eigene Ausstellungsprojekte mit Unterstützung der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des partizipativen Museums. Sie prägen das Stadtmuseum als Bürgerinnen und Bürger und werden in ihrem geschichtlichen und künstlerischen Interesse gefördert. Ihre Projekte ermöglichen den Zugang zu stadtgeschichtlichen Themen mit den Mitteln der Kunst und Kultur.

Keywork-Werkstatt

Keyworker sind ehrenamtlich Tätige in sozialen und kulturellen Institutionen, die durch ihr Engagement das Betätigungsfeld dieser Institutionen erweitern und es der Öffentlichkeit bekannt machen.

Keywork 2018: Projekte entwickeln und realisieren

Der Jour Fixe ist der große Besprechungstermin der Keyworker.

Die Termine der Jour Fixe Treffen im 1. Halbjahr 2018 sind :
17.Mai / 14.Juni / 12.Juli, jeweils 11 Uhr

Alle Keyworker des Stadtmuseums kommen zum Gedanken- und Ergebnisaustausch zusammen und planen weitere Projekte, gruppenübergreifende Ausstellungen und Aktivitäten.

  • Die Veranstaltung ist öffentlich. Sie sind herzlich willkommen!
  • Moderatorenteam: Petra Rodewald, Leiterin der Keywork-Werkstatt in Zusammenarbeit mit Marion Portz-Kube

Keywork und Kreativität

Freies künstlerisches Gestalten für Ausstellungen

11., 18. Mai / 01., 08., 15., 22. Juni / 06., 13. Juli
Jeweils 10-13 Uhr

Das Angebot findet drei Freitage im Monat, außer in den Osterferien, statt. Entdecken Sie ihr künstlerisches Potential. Gearbeitet wird mit den unterschiedlichsten Materialien. Die Themen, die sich unsere Gruppe stellt, kommen aus den Sammlungen und Sonderausstellungen des Stadtmuseums. Im Jahr 2015 beteiligten wir uns z.B. mit schmiedeeisernen Skulpturen an den Keyworkausstellungen und gestalteten insbesondere mit ausdrucksstarken Kopfschmuckexponaten die Ausstellung PUTZ SUCHT KUNST. Im 1. Halbjahr 2016 gestaltete unsere Gruppe zu der Ausstellung "Düsseldorfer Motive" eine Skulptur aus Fahrradteilen. Zum 70jährigen NRW Geburtstagsfest gratulierten wir mit einer Riesentorte aus Pappmaché. Die Gruppe beteiligte sich außerdem an der Ausstellung "Werbung - die Kunst der Kommunikation" mit einer selbst gestalteten Litfaßsäule. Im 1. Halbjahr 2018 gestalteten wir im Rahmen der Ausstellung "Blick-Richtungen" ein Stück Bauzaun.

  • Leitung: Petra Rodewald
  • Auskunft erteilt Petra Rodewald: Tel. 0162 - 5616699
  • Anmeldung bitte über Melanie Mäder

Malgruppe "LebensSpur"

24. Mai / 07., 21. Juni / 05. Juli
Jeweils von 10-12 Uhr

Die Malgruppe "LebensSpur" lädt ein, sich im Stadtmuseum künstlerisch zu entfalten. Vor 13 Jahren wurde sie von Petra Rodewald, Kunst-, Mal- und Gestaltungstherapeutin, übernommen und bis heute begleitet. Die Gruppe hat bereits mehrere Ausstellungen (mit-)gestaltet und trifft sich seit 2005 im Atelier des Stadtmuseums. Die Malgruppe wird durch die Multiple Sklerose Gesellschaft Ortsvereinigung Düsseldorf finanziert.

  • Die Teilnahme an der Gruppe ist kostenlos.
  • Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
  • Weiterführende Informationen bekommen Sie über: Petra Rodewald, Tel.0162 - 5616699

Über den Tellerrand hinaus

12., 19. Mai / 02., 16. Juni / 07. Juli
Jeweils 11-13 Uhr

Kunstprojekt der Selbsthilfegruppe Fatique Düsseldorf-

Wir, die Projektgruppe "Über den Tellerrand hinaus", arbeiten an frei gewählten Themen, die in Bezug zu den Sammlungen des Stadtmuseums stehen. Wer Lust und Zeit hat, sich mit uns auf diese Arbeit einzulassen, ist herzlich willkommen

  • Auskunft erteilt Petra Rodewald, Tel. 0162 - 5616699 und
    Jutta  Brozies DMSG Selbsthilfegruppe Fatique, Tel.02131 - 167375
  • Anmeldung bitte über Melanie Mäder / Jutta Brozies / Petra Rodewald

Gesprächs- und Lesegruppe

Zu aktuellen Ausstellungen des Stadtmuseums und / oder der Keyworker werden Gesprächsrunden und Lesungen angeboten, die sich mit dem jeweiligen Thema beschäftigen. Experten und Zeitzeugen stellen ihre Erfahrungen und Meinungen dar und kommen mit den Zuhörern ins Gespräch. Auch Autoren aus Literatur und Presse tragen zum Ideenaustausch bei. Die Themen sind vielfältig: berühmte Düsseldorfer, das Leben und Wohnen in der Stadt, Aspekte des Kunst- und Wirtschaftslebens, Düsseldorf als Modestadt und aktuell als Zentrum der Werbebranche. 


13. April bis 01. Juli

Blick – Richtungen Wie Fenster unsere Blicke lenken

Unter diesem Titel präsentieren die Keyworker- Gruppen : Kreatives Gestalten – Fotografie – Wirtschaft – Lese- und Gesprächsgruppe erstmals ein Gemeinschaftsprojekt und haben das Fenster in das Zentrum ihrer Betrachtung und Arbeit gestellt. Jede Gruppe hat ihre eigenen Ideen zur Realisierung des Themas entwickelt, und so ist eine differenzierte, sich ergänzende Ausgestaltung entstanden.

Die Foto-Gruppe

Inspiriert von den Ausstellungen des Stadtmuseums haben sich Keyworker zusammengefunden, um eigene Fotoarbeiten auszustellen. In den letzten Jahren hat sich die Gruppe beide Teile des Namens "Düssel-Dorf" vorgenommen und präsentierte die vielfältigen Ergebnisse in den Ausstellungen "Die Düssel neu entdeckt!" und "DüsselDORF – Wo die Stadt noch dörflich ist!". 2016 ist aus der erfolgreichen Düssel-Ausstellung ein Fotobuch in Zusammenarbeit mit dem Droste-Verlag entstanden. Letztes Jahr zeigten die Keyworker unter dem Titel "Düsseldorfer Motive" die persönliche Sicht auf ihre Stadt. Diese Fotos waren in einem Austauschprogramm im April 2017 im Stadtmuseum von Athen zu sehen. Für 2018 ist eine Ausstellung mit dem Titel: "Blick – Richtungen / Wie Fenster unsere Blicke lenken" geplant.

  • Falls Sie Interesse an der künftigen Arbeit der Foto-Gruppe haben, informieren Sie sich bitte auf dem Jour Fixe.

Gruppe Wirtschaftsgeschichte

Wir begleiten Projektausstellungen der Keyworker im Stadtmuseum mit ausgesuchten wirtschaftlichen Themen. Z.B.haben wir in der Ausstellung "Düsseldorfer Motive" das Thema „Sternverlag“ und dessen Schließung betrachtet und in einer Collage festgehalten.

  • Eintritt frei
  • Kontakt: Monika Schindler
  • Falls Sie Interesse an der Arbeit der Wirtschaftsgruppe am Stadtmuseum haben, informieren Sie sich bitte auf dem Jour Fixe

Exkursionen

Gemeinsame Ausstellungs- und Atelierbesuche. Stadtmuseen in der näheren Umgebung kennenlernen. Exkursionen ergänzend zu Ausstellungen der Keyworker.

Kontakt: Uta Dapprich

Arbeitsgemeinschaft 19. Jahrhundert

Die AG19 unterstützt bereits im vierten Jahr die Abteilungsleitung der Sammlungen des 19. Jahrhunderts. Bisher wurden die Ausstellungs-objekte neu zusammengestellt und ihre Positi-onierung in der Sammlungspräsentation festgelegt. Zurzeit werden sowohl die Objekttexte als auch die wissenschaftlichen Begleittexte für das digitale Werkverzeichnis bearbeitet.

Gruppe Keywork-Archiv

Das Keywork-Archiv dokumentiert digital die Aktivitäten, Ausstellungen und Projekte der Keyworker des Stadtmuseums. Hier treffen sich Menschen, die Freude am Sammeln, Dokumentieren und Archivieren haben.