Keyworker Logo, Foto: Petra Rodewald
Keyworker Logo, Foto: Petra Rodewald

Keyworker im Stadtmuseum Düsseldorf

Die Keyworker beteiligen sich an den Ausstellungen des Hauses oder entwickeln eigene Ausstellungsprojekte mit Unterstützung der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des partizipativen Museums. Sie prägen das Stadtmuseum als Bürgerinnen und Bürger und werden in ihrem geschichtlichen und künstlerischen Interesse gefördert. Ihre Projekte ermöglichen den Zugang zu stadtgeschichtlichen Themen mit den Mitteln der Kunst und Kultur.

Keywork-Werkstatt

Keyworker sind ehrenamtlich Tätige in sozialen und kulturellen Institutionen, die durch ihr Engagement das Betätigungsfeld dieser Institutionen erweitern und es der Öffentlichkeit bekannt machen.

Weitere Informationen https://www.keyworker-duesseldorf.de/keyworker/

Gesprächs- und Lesegruppe

Zu aktuellen Ausstellungen des Stadtmuseums und / oder der Keyworker werden Gesprächs-runden und Lesungen angeboten, die sich mit dem jeweiligen Thema beschäftigen. Experten und Zeitzeugen stellen ihre Erfahrungen und Meinungen dar und kommen mit den Zuhörern ins Gespräch. Auch Autoren aus Literatur und Presse tragen zum Ideenaustausch bei. Die Themen sind vielfältig: berühmte Düsseldorfer, das Leben und Wohnen in der Stadt, Aspekte des Kunst- und Wirtschaftslebens, Düsseldorf als Modestadt und aktuell als Zentrum der Werbebranche.

Wirtschaftsgruppe

Wir begleiten Projektausstellungen der Keyworker im Stadtmuseum mit ausgesuchten wirtschaftlichen Themen. Z.B. haben wir in der Ausstellung "Düsseldorfer Motive" das Thema „Sternverlag“ und dessen Schließung betrachtet und in einer Collage festgehalten. In der in 2018 veranstalteten Ausstellung „Blick – Richtungen / Wie Fenster unsere Blicke lenken“ richteten wir den Focus auf das Böhler-Gelände.. Vom 29.8. bis 27.9.2019 findet im Rathaus der Landeshauptstadt Düsseldorfer eine Ausstellung statt, die das Bürgerliche Engagement der Keyworker während der letzten 10 Jahren veranschaulicht. Dort zeigen wir Auszüge aus der von der Wirtschaftsgruppe 2015 gestalteten eigenen Ausstellung ‚Düsseldorfer Wirtschaftsgeschichte nach 1945‘, die auch in einer Dokumentation festgehalten wurde.

  • Falls Sie Interesse an der Arbeit der Wirtschaftsgruppe am Stadtmuseum haben, informieren Sie sich bitte auf dem Jour Fixe

Die Foto-Gruppe

Inspiriert von den Ausstellungen des Stadtmuseums haben sich Keyworker zusammengefunden, um eigene Fotoarbeiten auszustellen. In den letzten Jahren hat sich die Gruppe beide Teile des Namens „Düssel-Dorf“ vorgenommen und präsentierte die vielfältigen Ergebnisse in den Ausstellungen „Die Düssel neu entdeckt!“ und „DüsselDORF – Wo die Stadt noch dörflich ist!“. 2016 ist aus der erfolgreichen Düssel-Ausstellung ein Fotobuch in Zusammenarbeit mit dem Droste-Verlag entstanden. Letztes Jahr zeigten die Keyworker unter dem Titel „Düsseldorfer Motive“ die persönliche Sicht auf ihre Stadt. Diese Fotos waren in einem Austauschprogramm im April 2017 im Stadtmuseum von Athen zu sehen. 2018 hat eine Ausstellung mit dem Titel: „Blick – Richtungen / Wie Fenster unsere Blicke lenken“ stattgefunden.

  • Falls Sie Interesse an der künftigen Arbeit der Foto-Gruppe haben, informieren Sie sich bitte auf dem Jour Fixe.

Arbeitsgemeinschaft 19. Jahrhundert

Die AG19 unterstützt bereits im vierten Jahr die Abteilungsleitung der Sammlungen des 19. Jahrhunderts. Bisher wurden die Ausstellungsobjekte neu zusammengestellt und ihre Positionierung in der Sammlungspräsentation festgelegt. Zurzeit werden sowohl die Objekttexte als auch die wissenschaftlichen Begleittexte für das digitale Werkverzeichnis bearbeitet.

Gruppe Keywork-Archiv

Das Keywork-Archiv dokumentiert digital die Aktivitäten, Ausstellungen und Projekte der Keyworker des Stadtmuseums. Hier treffen sich Menschen, die Freude am Sammeln, Dokumentieren und Archivieren haben.