Service / Allgemeine Informationen

Medienzentrum Rheinland, Stephan Arendt

Anschrift:

Stadtmuseum Düsseldorf

Berger Allee 2
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 8996170
Fax: 0211 - 8994019
stadtmuseum@duesseldorf.de

Öffnungszeiten:

Dienstag - Sonntag 11.00-18.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten auf Anfrage

Geschlossen:

Montags

Eintrittspreise:

  • Eintritt in die Sammlungen und Sonderausstellung "Die Geschichte der Kunstgießerei Schmäke" 4 Euro/ermäßigt 2 Euro.
  • Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren ist der Eintritt frei.
  • Happy Hour (freier Eintritt) von Dienstag - Sonntag 17.00 - 18.00 Uhr

Ermäßigter Eintrittspreis für besondere Personengruppen gilt für:

  • Schüler/innen, Studenten/innen und Auszubildende nach dem Ausbildungs- bzw. Berufsförderungsgesetz ab dem vollendeten 18. Lebensjahr
  • Gruppen ab 10 Personen
  • Inhaber/-innen der Düsseldorfer Familienkarte erhalten einen Preisnachlass von 20%.

Freier Eintritt gilt für:

  • Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr inkl. Schülergruppen
  • Mitglieder Freundeskreises des Stadtmuseums
  • Pressevertretr/innen sowie Mitglieder der AICA, ICOM, IKT, CECA, DMB
  • Mitglieder des Kulturausschusses
  • Inhaber/innen Düsseldorf Welcome Card
  • Schwerbehinderte (100 Prozent - Begleitperson, wenn im Ausweis vermerkt
  • Inhaber/innen des DüsselpassesInhaber/innen der Künstlerkarte
  • Inhaber/innen des Neubürgergutscheinheftes

So finden Sie uns

  • Das Museum ist mit folgenden U-Bahnlinien erreichbar -
    U71, U72, U73, U83  - Ausstieg Haltestelle "Benrather Straße"
  • U70, U74, U75, U76, U77, U78, U79 Ausstieg Haltestelle "Heinrich-Heine-Allee"
    Fahrplanauskunft
  • Parkplätze für Menschen mit Behinderungen sind am Stadtmuseum vorhanden.

Barrierefreie Zugänge

Das Stadtmuseum ist für mobilitätseingeschränkte Besucherinnen und Besucher barrierefrei. Rollstuhl, portable und andere Sitzmöglichkeiten, Fahrstuhl, Behindertenparkplatz und -toilette sind vorhanden.

Stadtmuseum Düsseldorf

Berühren erlaubt!

Für blinde und sehbeeinträchtigte Besucherinnen und Besucher besteht die Möglichkeit, mit einer Broschüre in Brailleschrift / Großschrift sich selbstständig durch die Sammlungen zu bewegen und ausgewählte Objekte der Stadtgeschichte zu ertasten. Verschiedene Materialien, Oberflächen, Formate und Stile machen das Tasten zu einem besonderen Erlebnis. Das Team unseres Museumsdienstes steht als Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Aus konservatorischen Gründen bleibt dieser Rundgang den blinden und sehbehinderten Besucherinnen und Besuchern vorbehalten.
Das Projekt konnte durch die Unterstützung des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf 1316 e.V., des Allgemeinen Blindenvereins Düsseldorf e.V. und des Amtes für soziale Sicherung und Integration der Landeshauptstadt Düsseldorf realisiert werden.p>

Information und Unterstützung

Unser Team der mobilen Besucherberatung, u. a. Künstlerinnen und Künstler der Kunstakademie Düsseldorf, ist darin geschult, inhaltliche Fragen zur Stadtgeschichte fachgerecht zu beantworten und sowohl Hinweise als auch Orientierungshilfen zu geben. Sie freuen sich auf Ihre Ansprache.

Cafeteria

Kann auf Wunsch bei Veranstaltungen im Ibach-Saal für ein Catering genutzt werden.