Am Wehrhahn 1 (ehem. Kaufhof)

Anlass

Mit der Schließung der Filiale Galeria Kaufhof „Am Wehrhahn“ verschwindet ein Schwerpunkt des Warenhaussegmentes in zentraler Lage in Düsseldorf. Mit der Aufgabe dieses Standortes entsteht aber auch ein Potenzial zur zukunftsweisenden Aufwertung des Standortes als Eingang zur Einkaufsstraße Schadowstraße.

Geplant ist die Revitalisierung und Aufwertung des Standortes durch eine zukunftsfähige Immobilienentwicklung.

Alle Informationen finden Sie auf der Projekt-Homepage:

www.dialog-am-wehrhahn-1.de


Im Rahmen eines Architektenworkshopverfahrens möchte die Eigentümerin der Immobilie, die SIGNA Prime Selection AG, in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Düsseldorf Ideen für die Zukunft des Standortes sammeln.

Ziel der Planung ist eine städtebauliche Neuordnung und Neuentwicklung.

Die zukünftige Nutzung soll in Form eines hybriden Workshops (vor Ort und digital) unter Einbeziehung der Öffentlichkeit entwickelt und in Alternativen diskutiert werden. Es gilt die Potentiale des Standortes bezüglich seiner Nutzungsmöglichkeiten und seiner städtebaulichen Ausprägung aufzudecken und neu zu definieren.

Das Ergebnis des mehrstufigen interaktiven Verfahrens wird anschließend in ein Bebauungsplanverfahren umgesetzt.

Plangebiet

Das ehemalige Kaufhof Gebäude befindet sich in zentraler Lage in Stadtmitte.
An dieser Stelle, kreuzen sich die Straßen Jacobistraße, Am Wehrhahn, Tonhallenstraße und die Schadowstraße.
Dieser Standort zeichnet sich durch eine sehr gute Erreichbarkeit durch den ÖPNV aus und bildet den Eingang zu einer der beliebtesten Düsseldorfer Einkaufsmeilen.

 

 

Workshop

Die zukünftige Nutzung soll in Form eines hybriden Workshops (vor Ort und digital) unter Einbeziehung der Öffentlichkeit entwickelt und in Alternativen diskutiert werden.

In einem ersten Schritt waren die Meinungen, Ideen und Visionen der Nachbarn, Besucher*innen, Händler*innen und Fachleute gefragt. Aus diesen Eingaben heraus wurde eine Aufgabenstellung für das Planungsteam, bestehend aus dem international renommierten Architekturbüro BIG, Bjarke Ingels Group aus Kopenhagen und dem Landschaftsarchitekturbüro LAND Germany GmbH (Dr. (I) Arch. Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt AKNW Andreas Kipar), entwickelt.

Das Planungsteam hat in zwei Arbeitsphasen die Anregungen aus der Öffentlichkeit und die Ergebnisse aus den Sitzungen der Empfehlungskommission in ihre Entwürfe eingearbeitet. Nun findet am 02. September 2021 ein ergänzender Fachworkshop statt.

Expert und Expertinnen aus der Empfehlungskommission werden gemeinsam mit dem planenden Team um BIG, LAND und Transsolar, Eigentümerin SIGNA, Vertreter und Vertreterinnen der Politik sowie der Landeshauptstadt Düsseldorf die weiterentwickelten Konzepte des Planungsteams eingehend diskutieren. Es werden Überarbeitungsempfehlungen festgelegt und die Konzepte, mit dem größten Potenzial für diesen Standort zur weiteren Bearbeitung ausgewählt.

Dieser zusätzliche Fachworkshop trägt dazu bei, dass die bereits gesammelten Belange der Öffentlichkeit sowie aller Verfahrensbeteiligten vor der öffentlichen Vorstellung der weiterentwickelten Entwürfe Ende September 2021, aktiv mit in den Planungsprozess einfließen. Wenn die öffentliche Vorstellung datiert ist, wird der Termin u.a. hier bekannt gegeben.

Die Aufzeichnungen der bisherigen Veranstaltungen sowie weitere Informationen sind auf der Projekt-Homepage zu finden.

www.dialog-am-wehrhahn-1.de