Landeswettbewerb Flingern

Anlass

Das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr (MBWSV) des Landes Nordrhein-Westfalen richtet jährlich einen Landeswettbewerb aus. Im Jahr 2016 hat die Landeshauptstadt Düsseldorf zusammen mit der städtischen Wohnungsgesellschaft Düsseldorf (SWD) den Wettbewerb ausgelobt.

Ziel des Wettbewerbs war es, ein nachhaltiges städtebauliches sowie ein innovatives Wohnungsbaukonzept für einen möglichst breiten Bevölkerungsquerschnitt zu entwickeln und damit die steigende Wohnungsnachfrage in dieser wachsenden Region befriedigen zu können.

Plangebiet

Das Vorhaben liegt im Stadtbezirk 2, im Stadtteil Flingern Nord.  

Das knapp 11 ha große Plangebiet betrifft weite Teile der Siedlung Flinger Broich und umfasst zwei Realisierungsteile und drei städtebauliche Ergänzungsflächen. Für die Realisierungsteile (südlich Benzstraße und Bruchstraße / Hellweg) ist eine konkrete Umsetzung im Anschluss an den Wettbewerb vorgesehen. Der vorhandene Gebäudebestand soll ergänzt und ersetzt werden. Die städtebaulichen Ergänzungsflächen (Bruchstraße / Schwabstraße, Schützenplatz, Märchenland) sollten konzeptuell entwickelt werden, um ein mögliches Gesamtkonzept für eine eventuell spätere Umsetzung zu erhalten.

Das Wettbewerbsgebiet ist verkehrlich sehr gut angeschlossen.

Qualitätssicherndes Verfahren

Das Verfahren wurde als nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 durchgeführt.

Fünf Teams wurden von den Auslobern gesetzt, 25 weitere wurden nach einer Bewerbungsphase ausgelost. Aufgabe des Wettbewerbs war es, dass in den beiden Realisierungsteilen 200-300 neue Wohneinheiten entstehen, davon 50 % im sozialen, 20 % im preisgedämpften und 30 % im freifinanzierten Wohnungsbau.

In den städtebaulichen Ergänzungsflächen muss das Handlungskonzept Wohnen berücksichtigt werden. In einer großen Jurysitzung wurde im Dezember 2016 aus letztlich 25 eingereichten Entwurfskonzepten der Sieger gekürt. Gewonnen hat die Arbeitsgemeinschaft Winkelmüller Architekten, mit Machleidt Stadtentwicklung GmbH und Sinai Landschaftsarchitekten (alle Berlin).

Der Startschuss für den Bebauungsplan 02/014 "Zwischen Benzstraße und Hellweg" zur Umsetzung des Wettbewerbsergebnisses in den Realisierungsteilen ist für das 1. Quartal 2018 vorgesehen.