Wettbewerb Erweiterung Landtag

Anlass

Das Landtagsgebäude kann heute den Bedarf an Büro- und Sitzungsräumen zur Aufrechterhaltung des Parlamentsbetriebs nicht mehr abdecken. In den letzten 10 bis 15 Jahren haben sich die Notwendigkeiten der parlamentarischen Arbeit enorm verändert. Ein Grund hierfür ist der zunehmende Bedarf an fachlicher Zuarbeit für die immer komplexer werdenden Problemstellungen und die damit einhergehende Notwendigkeit, sich vor der Verabschiedung von Gesetzen inhaltlich ausführlich mit den Themen – beispielsweise in Form von Anhörungen – in den Fachausschüssen zu beschäftigen. Die Anzahl dieser Anhörungen steigt seit 1995 von Wahlperiode zu Wahlperiode kontinuierlich an.

 

Ein weiterer Grund für den Bedarf eines Erweiterungsbaus ist, dass sich auch die Fraktionen durch inhaltliche und fachliche Veranstaltungen im Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Verbänden mit den komplexer gewordenen politischen Themenstellungen auseinander setzen. Die Zahl dieser Veranstaltungen im Landtagsgebäude ist von rund 70 im Jahr 2011 kontinuierlich von Jahr zu Jahr gestiegen und hat sich auf einen Durchschnittswert von 200 pro Jahr eingependelt.

Plangebiet

Das etwa 7.000 große Wettbewerbsgrundstück liegt im Stadtteil Hafen zwischen Bürgerpark und Rheinpark. Das zurzeit als Parkplatz genutzte Grundstück befindet sich zwischen WDR-Studio und Rheinturm und in fußläufiger Nähe zum Landtagsgebäude. Südlich schließt sich der Bürgerpark an, unter dem die Bundesstraße B1 in Tunnellage bis zum nördlichen Ende der Düsseldorfer Altstadt verläuft. Im Südwesten grenzt der Medienhafen an mit dem Gebäude des WDR als Auftakt.

 

Mit der Entwicklung dieses Grundstücks für die Zwecke des Landtags eröffnet sich die Chance und Herausforderung, auch die umliegenden Freiräume anzupassen und insbesondere neue Perspektiven für den Bilker Bürgerpark aufzuzeigen. Der Park hat nicht nur eine hohe Gestaltungs- und Aufenthaltsqualität, sondern auch eine wichtige Vernetzungsfunktion für die unmittelbar angrenzenden Quartiere und darüber hinaus. Er bildet sozusagen das „grüne Eingangstor“ zum Medienhafen und zum Rhein mit seiner Uferpromenade und dem Parlamentsufer im Bilker Rheinpark.

Qualitätssicherndes Verfahren oder Wettbewerb

Gegenstand des Wettbewerbs ist die Planung des Erweiterungsbaus für den Landtag Nordrhein-Westfalen (Realisierungsteil) sowie die Ausarbeitung eines freiraumplanerischen Konzepts für den angrenzenden Bürgerpark (Ideenteil).

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, ein dem Ort angemessenes architektonisch hochwertiges Gebäude zu entwerfen, welches gut mit dem Bestand kooperiert und einen Beitrag für die stadträumlichen Qualitäten der öffentlichen Freiräume leistet. Für den Bürgerpark werden im Kontext der angrenzenden bedeutenden städtischen Freiräume zwischen Rhein, Medienhafen und Rheinuferpromenade sowie den angrenzenden Stadtquartieren Konzeptideen gesucht, die sich als Grundlage für einen freiraumplanerischen Masterplan nach Abriss des bestehenden Parkhauses für den Park eignen.

 

Der Wettbewerb wird als Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem offenem zweiphasigem hochbaulich-freiraumplanerischem Realisierungswettbewerb nach VgV „Landtagserweiterung“ sowie einem freiraumplanerischen Ideenteil „Bürgerpark“ ausgelobt. Der Durchführung des Wettbewerbs liegen die Regelungen der RPW 2013 zugrunde. Es ist beabsichtigt, maximal zehn Beiträge für die zweite Wettbewerbsphase auszuwählen. Darüber hinaus wird das Preisgericht bis zu fünf Nachrücker/innen festlegen.

Für die Öffentlichkeit fand am 15.01.2020 ein Informationsabend statt an dem die Bürger auch Anregungen und Hinweise zum Wettbewerb einbringen konnten. 

 

Terminkette

Wettbewerb 1. Phase

15.01.2020 Informationsabend Landtagserweiterung und Bürgerpark

24.01.2020 Frist für schriftliche Rückfragen

29.01.2020 Rückfragenkolloquium

01.04.2020 Abgabe der Arbeiten

12.+13.05.2020 Preisgerichtssitzung

 

Wettbewerb 2. Phase

14.06.2020 Frist für schriftliche Rückfragen

19.06.2020 Rückfragenkolloquium

19.08.2020 Abgabe der Arbeiten

01.10.2020 Preisgerichtssitzung

Bebauungsplan

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Realisierung

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.