Kurz erklärt

„Auf gute Nachbarschaft in Gerresheim-Süd“

Nachbarschaftsaktion Sommer 2021: Street Art-Workshop mit Kindern

Im Rahmen der Kampagne „Auf gute Nachbarschaft“ hat am Mittwoch, den 15. September in Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle für Nachhaltigkeit des Umweltamtes ein Kinder-Street Art-Workshop mit dem Künstler Cole Blaq zum Thema Nachbarschaft und Nachhaltigkeit in Gerresheim-Süd stattgefunden.

Nach einem kleinen Input zum Thema Agenda 2030 und den dort formulierten 17 Nachhaltigkeitszielen (17 SDG - Sustainable Development Goals) wurden insbesondere die drei Ziele „Gesundheit und Wohlergehen“, „Nachhaltige Städte und Gemeinden“ und „Maßnahmen zum Klimaschutz“ genauer betrachtet.

 

Street Art-Workshop | Stadt Düsseldorf
Street Art-Workshop | Stadt Düsseldorf

Gemeinsam wurde darüber gesprochen, welche Nachhaltigkeitsaspekte sich dabei auf die Nachbarschaft der Kinder übertragen lassen.

Was läuft gut im südlichen Gerresheim?
Wo gibt es Verbesserungspotenziale?
Mit welchen Maßnahmen könnte man zukünftig nachhaltig die Nachbarschaft verändern?

Im Anschluss dazu wurden Motive und Texte ausgewählt, die die Kinder durch Schablonengraffiti als Botschaft in dem Umfeld der Heyestraße mit Sprühkreide auf Vorplätzen, Bürgersteigen und Bauzäunen hinterließen.

Wie kam es dazu?

Anlass und Ausgangspunkt ist das 2019 von der Stadt Düsseldorf beschlossene Rahmenkonzept zur (Weiter-)Entwicklung der Düsseldorfer Stadtteile „ZUKUNFT QUARTIER.DÜSSELDORF“. Diesen Prozess soll die Kampagne „Auf gute Nachbarschaft“ flankieren und unterstützen.   

Wie funktioniert die Kampagne

Den wesentlichen und sichtbarsten Output der Kampagne bildet ein Handbuch, gefüllt mit Anleitungen für Aktionen, wie Düsseldorfer*innen ihre Nachbarschaft beleben und Begegnung fördern können. Das Handbuch ist zum Einen hier digital veröffentlicht und zum anderen als gedrucktes Werk veröffentlicht. Die dokumentierten Aktionen sollen Vorbildwirkung für andere Nachbarschaften haben und animieren in der eigenen Nachbarschaft solche Aktionen auch durchzuführen.

Die Formate im Handbuch sind - auf die Jahre 2019/2020 verteilt – eine Anregung und Anleitung für all jene, die im Quartier aktiv werden wollen. Demnach wurden fünf Formate für das Handbuch ausgewählt, die jeweils für eine Düsseldorfer Jahreszeit geeignet sind: Herbst, Winter, Karneval, Frühling, Sommer.

 

Wie geht es weiter?

Die Nachbarschaftskampagne wird fortgeführt. Neben einer breiteren Öffentlichkeitsarbeit, wird eine stadtweite interaktive Beteiligung geschaffen, bei der Menschen eingeladen werden, sich innovativ, kreativ, spielerisch, künstlerisch oder diskursiv mit dem Thema Nachbarschaft auseinanderzusetzen. Dafür werden sehr unterschiedliche Medien und Formate Anwendung finden, wie etwa Wettbewerbe, Aufrufe, (digitale wie analoge) Diskussionsveranstaltungen, Mitmachaktionen, Ausstellungen.

So werden Beiträge von Gruppen, Vereinen und Initiativen auf der Internetseite www.duesseldorf.de/nachbarschaft  aufgenommen, so dass Auf gute Nachbarschaft partizipativ ergänzt wird. Interessierte
können sich auf diese Weise darüber informieren, welche Aktionen und Ansprechpartner es bereits vor Ort gibt.
Schließlich werden einige Nachbarschaftsaktionen für Interessierte zur Bewerbung ausgeschrieben. Bei der Veröffentlichung werden Nachbarschaftsaktionen mit dem Ziel vorgestellt, eine Nachbarschaft zu finden, die diese dann gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf umsetzen möchte.

 

Mach es selbst!