Die sechs Elemente des Raumwerk D

Die sechs Elemente des Raumwerk D

Das Raumwerk ist ein städtebaulicher Werkzeugkasten auf themenbezogener Plangrundlage mit Beschreibung von Grundsätzen. Beides kommt stetig zur Anwendung und bildet somit vertraute Instrumente, die sich aber weiterentwickeln dürfen. Es umfasst also für Jede und Jeden zugängliche Werkzeuge, Instrumente und Begründungen.

Das Raumwerk D besteht aus sechs Elementen:

  • Grundwerte,
  • Raumgerüst,
  • Strukturpläne,
  • Schlüsselräume,
  • Raumimpulse und
  • Aktionsprogramm.

Die einzelnen Elemente haben unterschiedliche Schwerpunkte, Zeithorizonte und städtische Bezugs- und Maßstabsebenen. Sie richten sich unterschiedlich stark an verschiedene Adressatinnen und Adressaten der Stadtgesellschaft, Politik, Fachleute, Eigentümerinnen und Eigentümer, Entwicklerinnen und Entwickler und Anwenderinnen und Anwender und können so entsprechend Anlass und jeweiliger Rolle, flexibel genutzt werden. Kein Element steht für sich allein, sondern ist immer im Kontext des Gesamtwerkes zu betrachten.

Der Aufbau der Elemente und ihr Zusammenspiel ermöglicht den Werkscharakter des Raumwerks und ordnet die Komplexität von Herausforderungen und Themenvielfalt in eine anwendbare Handhabung und ein gemeinsames Verständnis.

Die auf dieser Seite abgebildeten Grafiken sollen Impressionen des Entwurfs zu den einzelnen Elemente des Raumwerk D vermitteln. Bei tiefer gehendem Interesse, kann der Zwischenstand als hochaufgelöste Dateien im Ratsinformationssystem über diesen Link abgerufen werden.

Grundwerte

Grundwerte

Die Grundwerte sind im Einklang mit der Neuen Leipzig Charta 2020, der Stadtgesellschaft und der Politik in zwei Wahlperioden entwickelt worden. Somit spiegeln sie die Haltung und das Selbstverständnis der zukünftigen Düsseldorfer Stadtentwicklung in einer langen Perspektive wieder. Sie bilden den Rahmen für die inhaltlichen Ziele und Entwicklungsansätze einer nachhaltigen Stadtentwicklung und bieten Orientierung für Projekte und Planungen in deren jeweiliger Individualität.

Sie sind damit das Herz des Projektes und fließen in alle weiteren Elemente ein. Gemeinsam mit dem Raumgerüst bilden die Grundwerte, auf der gesamtstädtischen Ebene, die inhaltliche und räumliche Basis für die weiteren Elemente des Raumwerk D.

Die Grundwerte lauten:

  1. Düsseldorf ist eine gerechte Stadt
  2. Düsseldorfs Schatz ist die stadträumliche Vielfalt
  3. Düsseldorf stärkt seine Qualität als gemischte und kompakte Stadt
  4. Düsseldorf kultiviert seine grünen Qualitäten und schützt mit aller Kraft Umwelt und Klima
  5. Düsseldorf gibt Produktion, Innovation und kultureller Kreativität auf neue Weise Raum
  6. Region in Balance: Düsseldorf denkt über seine Grenzen hinaus
  7. Raumentwicklung ist ein lebendiger Prozess

Raumgerüst

Raumgerüst

Das Raumgerüst stellt maßgeblich bestehende räumliche Eigenschaften und besondere Qualitäten der Stadt heraus und ist die visuelle Grundlage aller leitbildgebenden Grundsätze. Es definiert große und künftige (urbane, grüne und blaue) Netzstrukturen, die das Bild der Stadt komplementieren und zukünftig maßgeblich prägen werden, ohne das wertvolle vorhandene Grundrissmuster, dem wir uns verpflichtet fühlen, außer Acht zu lassen.

Es verdeutlicht die großen räumlichen Zusammenhänge der Stadt und die Bezüge der Stadt in die Region. Die Stadtteile und Siedlungsbereiche werden in ihrer Unterschiedlichkeit erfasst.

Es ist somit das Skelett des Raumwerk D. Es hält die unterschiedlichsten Teile der Stadt zusammen, fügt dort wo es Brüche gibt, neue Verbindungen hinzu. Es beschreibt den Stadtkörper sowohl im Jetzt als auch in möglichen Entwicklungsszenarien.

Strukturpläne

Strukturpläne

Die Strukturpläne konkretisieren die Themen der Grundwerte und des Raumgerüstes. Sie treffen detailliertere Zielaussagen und schärfen die Abgrenzung der jeweiligen Räume. Sie strukturieren die große Themenvielfalt des Raumwerk D in drei Plänen mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Gerechtes und kompaktes Düsseldorf; Grünes, gesundes und klimafreundliches Düsseldorf sowie Produktives und kreatives Düsseldorf.

Sie sind die Muskulatur und die Sehnen des Raumwerk D. Durch ihre Schärfung geben sie den Entwicklungsaussagen Spannung und Kraft.

Schlüsselräume

Schlüsselräume

Schlüsselräume sind konkret gefasste Räume, in denen sich die Zukunft der Stadtentwicklung als erstes zeigen wird. Sie sind für die städtebauliche Entwicklung in Düsseldorf von herausragender Bedeutung. Ihre Entwicklung schreitet bereits aktiv voran und ihre Herausforderungen werden zeitnah angegangen. Räume, deren langfristige Entwicklungen bereits jetzt als bedeutsam identifiziert werden, sind ebenfalls benannt. Für sie muss noch ein Weg für eine Zukunftsperspektive entwickelt werden.

In den Schlüsselräumen werden die Entwicklungsaussagen vor Ort erlebbar. Sie sind die Sinne des Raumwerks. Durch sie kann sein Wirken in besonderer Intensität wahrgenommen werden.

Raumimpulse

Raumimpulse

Raumimpulse sind zu bewahrende Dinge, die bereits einen Impuls in einen Raum gegeben haben oder die Raumentwicklung antreiben, wie besondere städtebauliche Qualitäten, die weiterentwickelt werden könnten. Sie finden sich in allen Maßstabsebenen und Zeithorizonten und sind somit in allen Ebenen des Raumwerk D vertreten. Sie sind deshalb wie die Nerven, die Impulse in die anderen Elemente senden.

Aktionsprogramm

Aktionsprogramm

Das Aktionsprogramm ist die kurzfristige Agenda des Raumwerk D, priorisiert Inhalte und Handlungsempfehlungen aus allen Elementen und verschneidet es mit Ressourcen und politisch-strategischen Richtungen und Prioritäten. Es ist trotz der Kontinuität des Raumwerks flexibel anpassbar. Durch die Priorisierung anzugehender Handlungsempfehlungen ist das Aktionsprogramm das Sprachorgan, der Mund des Raumwerk D und insbesondere ein Werkzeug politischer Umsetzungsprioritäten.