Stadtentwicklungskonzept Düsseldorf

Stadtentwicklungsplanung ist eine abgestimmte Gesamtplanung, die einzelne Projekte in den Kontext einer hochwertigen, städtebaulichen Ordnung und Stadtgestaltung stellt und gleichzeitig den Lebensraum Stadt für seine Bewohner, die hier arbeitenden Menschen und die Besucher verbessert. Bei der Entwicklung der Gesamtstadt und ihrer Teilräume sind neben den städtebaulichen Anforderungen auch soziale, wirtschaftliche und umweltschützende Aspekte miteinander in Einklang zu bringen. Hierdurch werden die verschiedenen Dimensionen der nachhaltigen Stadt in gleicher Weise in den Blick genommen.

Stadtentwicklungskonzept 2020+
Stadtentwicklungskonzept 2020+

STEK Düsseldorf 2020+ Wachstum fördern, Zukunft gestalten

Im Jahr 2009 wurde das Stadtentwicklungskonzept erstmals vom Stadtrat beschlossen und gleichzeitig Stadtentwicklungsplanung als dynamischer Prozess definiert. Dabei hat das Stadtentwicklungskonzept Düsseldorf 2020+ (STEK 2020+) seine Laufzeit noch nicht überschritten und auch seine Gültigkeit nicht verloren. Aber das Verständnis eines Stadtentwicklungskonzepts als dynamischer Prozess gebietet es, seine Inhalte zu überprüfen und an den Veränderungen in Gesellschaft und Stadtstruktur auszurichten.

STEK 2025+
STEK 2025+

STEK Düsseldorf 2025+ Mehr Leben. Mehr Stadt. Für alle.

Entsprechend ist der Entwurf des Stadtentwicklungskonzeptes Düsseldorf 2025+ (STEK 2025+) „Mehr Leben. Mehr Stadt. Für alle.“ die Fortführung einer gesamtstädtischen, interdisziplinären und handlungsorientierten Strategie zur zukünftigen Entwicklung der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens.

Die fortlaufende Entwicklung der Stadt zu begleiten, ist ein kontinuierlicher Prozess. Entsprechend werden das Düsseldorfer Stadtentwicklungskonzept und seine Erarbeitung, seine Umsetzung und seine Evaluierung, gegebenengfalls auch die Konkretisierung in teilräumlichen und fachlichen Rahmenkonzepten, als solcher verstanden.