Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses

Möchte eine deutsche Staatsangehörige/ein deutscher Staatsangehöriger im Ausland die gleichgeschlechtliche Ehe schließen bzw. die Lebenspartnerschaft dort begründen, so bedarf es unter Umständen der Vorlage des sogenannten Ehefähigkeitszeugnisses (bisher noch: Bescheinigung nach deutschem Recht zur Begründung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft zur Vorlage im Ausland). Dieses Dokument bescheinigt, dass die rechtlichen Voraussetzungen zur gleichgeschlechtlichen Eheschließung bzw. Begründung der Lebenspartnerschaft beider genannter Personen nach dem deutschen Recht vorliegen. Bitte beachten Sie, dass hierfür die Vorlage von Urkunden beider Partner/innen notwendig ist.

Sind beide Partner/innen deutsche Staatsangehörige, genügt die Ausstellung eines gemeinsamen Ehefähigkeitszeugnisses.

Da hier nicht für jedes Land aufgeführt werden kann, ob ein solches Zeugnis erforderlich ist, sollten Sie sich im Zweifelsfall bei der Registerbehörde des Landes, in dem die gleichgeschlechtliche Ehe geschlossen bzw. Lebenspartnerschaft begründet werden soll, erkundigen. In einigen Staaten reicht ersatzweise die Vorlage einer aktuellen Erweiterte Meldebescheinigung (früher: Aufenthaltsbescheinigung) mit Angabe des Familienstandes vom Einwohnermeldeamt des Wohnsitzes.

Das Ehefähigkeitszeugnis (bzw. die Bescheinigung nach deutschem Recht zur Begründung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft zur Vorlage im Ausland) wird mehrsprachig ausgestellt. Dies hat den Vorteil, dass neben der deutschen auch die europäischen Sprachen, wie z.B. die englische, französische oder spanische Sprache aufgeführt sind, und Sie so die Kosten für eine Übersetzung sparen.