Tierisch was los: Zu Besuch war das Schülerparlament der Willi-Fährmann-Grundschule

Ein besonderer Besuch im Rathaus

Seit einem halben Jahr bietet „Demokratie – Lernen“ ein Grundschulprogramm im Rathaus der Stadt Düsseldorf an. Rund 20 Klassen oder Schülerparlamente der Grundschulen haben seitdem an einem interaktiven Rathausbesuch teilgenommen. Zu Besuch war im September 2019 zum Beispiel das Schülerparlament der
Willi-Fährmann-Grundschule.

Der Besuch im Rathaus beginnt meist mit einem Staunen und Raunen. Der große Ratssaal ist eindrucksvoll. Sobald die Kinder Platz genommen haben, wird über das Thema Kommunalpolitik gesprochen. Ein umfassender Begriff, der orientiert an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler erklärt wird. Parteien und Ratsfraktionen sind wie Fußballmannschaften, nur spielen sie nicht mit einem Ball, sondern um Worte und Stimmen. Die Ratsmitglieder sind wie Fußballspielerinnen und Fußballspieler und damit Teil des Teams. Jedes Team hat eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden, den Mannschaftskapitän. Fehlt nur noch der Schiedsrichter. Der Schiedsrichter ist, nicht ganz so neutral wie im Fußball, im Rat der Stadt Düsseldorf der Oberbürgermeister.

Nachdem die Grundlagen vom Team von „Demokratie-Lernen“ erklärt wurden, geht es aber noch weiter und das Rathausprogramm für Grundschulen wird interaktiv. Der fiktive Antrag einer Ratsfrau wird vorgestellt. Zu diesem können die Kinder Stellung beziehen. Wie bei einer Ratssitzung treten sie an das Rednerpult und können ihre Meinung äußern. So sagt ein Junge „Ich finde den Vorschlag der Ratsfrau schlecht“ und ein Mädchen äußert „Aus Sicht von Kindern ist der Vorschlag doof“. Ein Kind macht einen Gegenvorschlag. Dieser findet teilweise Unterstützung, teilweise wird er abgelehnt. Am Ende kommt dann noch etwas Wichtiges: Alle Argumente sind ausgetauscht und die Abstimmung steht an. Das Ergebnis: Eindeutig! Der Antrag der Ratsfrau wird abgelehnt.

Innerhalb einer kurzen Zeit lernen die Kinder den Ratssaal und die Arbeit des Stadtrates kennen.

Wenn auch Sie Interesse an einem interaktiven Rathausprogramm haben, können Sie sich gerne beim Team „Demokratie – Lernen“ melden.