Daumier auf neuen Wegen #daumiermemes

Im Rahmen des Kick off zum Hackathon Coding da Vinci stellte das Theatermuseum zwei Datensets vor, mit denen wir uns an der AKtion beteiligen: ein Konvolut von Grafiken - knapp 100 Blätter mit Theaterkarikaturen von Honoré Daumier - und ein Konvolut von Fotografien der Projektionsmodelle des Bühnenbildners Heinrich Wendel. In der Sprintphase wurde letztlich mit dem Datenset von Daumier weitergearbeitet.

Alte Karikaturen - neuer Kontext

Wir stellen die Karikaturen von Honoré Daumier in einen neuen Kontext und schicken sie hinaus in die digitale Welt des 21. Jahrhunderts - über den Instagram-Kanal des Theatermuseums. Wir laden unser Publikum ein, selbst kreativ zu werden und Daumier auf seinem Weg hin zu einer digitalen neuen Karriere zu begleiten und zu unterstützen. Über die Links unten auf dieser Seite können Sie verschiedene Alben zu seinen Theaterkarikaturen auswählen und herunterladen - zum Beispiel zum Thema Mimik in Stücken der französischer Klassiker (Corneille, Racine, Voltaire), über das Publikum oder die spannende Welt hinter den Kulissen. Außerdem finden Sie dort Links zu kostenfreien Programmen und Apps, mit denen wir bereits begonnen haben, die Karrikaturen fit für die digitale Welt zu machen. Vielleicht helfen Ihnen diese App ja auch? Dann sind wir nun gespannt, ob Daumier auf diesem Weg mit Ihnen so richtig Karriere macht und wohin sie ihn (und uns) führt!

PS: Bitte nicht das Hashtag #daumiermemes vergessen.

Kostenfrei nutzbare Applikationen

  • Die Plattform Mug Life ist eine App, mit der Gesichter erkannt und dann dreidimensional animiert werden - erhältlich im AppStore sowie bei Google Play (kostenfrei (mit kostenpflichtigen Erweiterungsmöglichkeiten)).
  • Memes erstellen, z.B. mit dem kostenlosen Meme Generator auf der Plattform Monster Tool.