Das Rote Sofa mi Theater Kontrapunkt: eine Vorschau

Die Veranstaltungsreihe "Das Rote Sofa" geht in die nächste Runde. Diesmal dabei ist das Theater Kontrapunkt. Das Interview in voller Länge folgt demnächst. Hier vorab eine Vorschau.
Vielleicht macht Sie ja Lust auf den Besuch der nächsten Vorstellung!
"Ludwig Mòr Nan Òran - der große Ludwig der Lieder über die gälischen Ursprüngen der "Schottischen Lieder" von L. v. Beethoven"
ist Sonntag, den 04.10.20 im Robert-Schumann-Saal des Museums Kunstpalast zu sehen. Die Vorstellung beginnt um 17 Uhr.

 

 

Das Rote Sofa mit Sami Luttinen

Am Mittwoch, den 15.07.20 zeigen wir die Aufnahme unseres nächsten digitalen Roten Sofas. Wie immer um 19:00 Uhr.

Tiefe aus dem Norden – Sami Luttinen (Deutsche Oper am Rhein) Der finnische Bass studierte an der Sibelius-Akademie in Helsinki. Nach einem kurzen Engagement in Kiel, kam er 1997 an die Deutsche Oper am Rhein. Er gastierte immer wieder an großen europäischen Opernhäusern. Besonders in Düsseldorf aber erarbeitete er sich ein umfangreiches Repertoire, das vor allem die großen Basspartien in Opern des 19. Jahrhunderts, aber auch Opern Mozarts, französischer Komponisten und des 20. Jahrhunderts umfasst und das seriöse wie das Charakterfach berührt.

Dieser Rollenvielfalt will das Gespräch nachgehen.

Das Rote Sofa mit Luiza Fatyol

Unser digitales Rotes Sofa geht in die nächste Runde! Am Dienstag, den 23.06.20 begrüßen wir zur gewohnten Uhrzeit, um 19:00 Uhr, Luiza Fatyol.

Die Sopranistin Luzia Fatyol stammt aus Rumänien, wo sie ihr Gesangsstudium an der Musikakademie in Cluj-Napoca abschloss. 2011 bis 2014 war sie Mitglied des Opernstudios der Deutsche Oper am Rhein. Danach wurde sie hier fest ins Ensemble übernommen. Neben Mozart-Partien hat sie sich seitdem vor allem Rollen des französischen und italienischen Repertoires erschlossen und blickt inzwischen über ihre bisher eher lyrischen Aufgaben hinaus. Ein Gespräch auch über stimmliche Perspektiven.

 

 

Das Rote Sofa mit Martin Schläpfer

Wir freuen uns sehr Ihnen unsere erste digitale Ausgabe des Roten Sofas zu präsentieren. Die Premiere beginnt am 29.05.20, um 19:00 Uhr. den Auftakt der Reihe macht Martin Schläpfer. Wir wünschen viel Spaß!

„Au revoir Düsseldorf“ – Martin Schläpfer (Ballett am Rhein) In seiner Heimat Schweiz und London ausgebildet, war Schläpfer zunächst als Tänzer, früh aber auch schon als Tanzpädagoge tätig. Mit der Direktion des Berner Balletts 1994 begann seine Laufbahn als Choreograph und künstlerischer Leiter von Ballett-Compagnien, die ihn über Mainz 2009 zum Ballett am Rhein führte. Von hier aus arbeitete er – vielfach ausgezeichnet – auch für andere internationale Compagnien von Rang. Bevor er im Herbst 2020 zum Wiener Staatsballett wechselt, zieht er im Gespräch eine Bilanz seiner Jahre in Düsseldorf und Duisburg.

 

 

#MACHMA

Das Theatermuseum unterstützt das #MACHMA Festival mit einer Videobotschaft! Für alle die sich schon einmal gefragt haben, wie es hinter den Kulissen des Theatermusuems zugeht. Viel Spaß!

Drei mal schwarzer Kater

In Kooperation mit der Libelle präsentieren wir die Puppenbühne Bauchkribbeln mit Ihrem Stück "Drei mal schwarzer Kater". Wir wünschen viel Freude beim Wohnzimmertheater!

Zuckersüße Ostergrüße

In Kooperation mit der Libelle präsentieren wir die Puppenbühne Bauchkribbeln mit Ihrem aktuellen Osterstück. Für Kinder ab 3 Jahren. Wir wünschen viel Freude beim Zuschauen und ein schönes Osterfest für die ganze Familie!

Das TMD-Ausmalbild