Sammlerehepaar Bagel schenkt Theatermuseum das Vexierklapptychon "in Klammern M" von Winfried Lührs

Vexierklapptychon von Winfired Lührs

Das größte Einzelstück in der aktuellen Ausstellung des Theatermuseums "...positiv dagegen! Köpfe, Programme und Plakate aus 60 Jahren Kom(m)ödchen" ist das sechsteilige Vexierklapptychon von Winfried Lührs. Das 1989 in Paris entstandene ungewöhnliche Kunstwerk trägt den Titel "in Klammern M" und ist eine Hommage an Kay und Lore Lorentz. Die Ansicht der beiden Kabarettisten ist auf je zwei im rechten Winkel angeordneten Tafeln verteilt und erhält dadurch eine intensive Plastizität. Umrahmt werden die beiden Gründer des Kom(m)ödchens von einer Ansicht des ersten Plakatanschlags für das Kom(m)ödchen 1947 und einem Blick auf die Bühne des renommierten Düsseldorfer Kabaretts.

2006 konnte das Theatermuseum das Kunstwerk durch eine Spende des Sammlerehepaares Fritz und Ingo Bagel erwerben und präsentiert es zum ersten Mal in der Jubiläumsausstellung des Kom(m)ödchens.

Mehr lesen über die Ausstellung