Guga Children's Theatre: Design - Develop - Build

Ausstellung der Fachhochschule Düsseldorf im Theatermuseum Düsseldorf, vom 10. September 2013 bis 4. Mai 2014

Modell des Gebäudes

In Langa, einem der größten und ältesten Townships Südafrikas in der Nähe von Kapstadt, entstand inmitten einer ungeplanten, wilden, hochkomplexen, städtischen Struktur aus Zeiten der Apartheid in den 1990er Jahren das Kulturzentrum Guga S'Thebe. Für die Gemeinschaft Langas ist Guga S'Thebe eine einzigartige Chance, Kunst und Kultur sowie einen internationalen Dialog zu erfahren.

Im Laufe der Jahre hat sich die Jugendarbeit zu einem Schwerpunkt des Kulturzentrums entwickelt. Guga S' Thebe ist ein Ort, der versucht, auch außerhalb der Schule und abseits von oft schwierigsten Lebensverhältnissen, Raum für gemeinsames Musizieren, ­ Tanzen, Spielen, Kreativität - und eine Bildungschance zu bieten.

Gemeinsam mit den späteren Nutzern entwerfen, planen und bauen die Innenarchitekturzeitschrift AIT und Architekturstudenten der Peter Behrens School of Architecture (PBSA) Düsseldorf, der RWTH Aachen und des Georgia Institute of Technology einen multifunktionalen Raum für Tanz und Musik, zum Proben und Aufführen, um die Jugendarbeit zu fördern und auszubauen.

Mit dieser Ausstellung eröffnet das Theatermuseum Düsseldorf eine Reihe zu herausragenden Theaterbauten, die von ihrer Konzeption, Arbeitsweise, kulturellen Bedeutung Aufmerksamkeit verdienen. Die nächste Ausstellung widmet sich dem im Bau befindlichen Shakespeare-Theater im polnischen Gdansk.