Unser Monatsprogramm für Juli / August 2008 (Veranstaltungen)

Lioba Winterhalder - FacettenReich: Entwürfe und Kostüme für das europäische Theater

1. Juni bis 14. September 2008

Lioba Winterhalder hat in ihrer beruflichen Karriere nicht nur mit vielen Großen des deutschen Theaters (z. B. Peter Zadek, Jürgen Flimm, Werner Schroeter) zusammengearbeitet, sondern wirkte auch in Frankreich, Italien und den Niederlanden: so war sie 1968 im Alter von 23 Jahren Assistentin von André Acquart am Théatre de Paris und realisierte eigene Kostümentwürfe für Produktionen von Roger Blin und Jean Genet. In den 80er Jahren wurde sie vom Festivalo dei due mondi in Spoleto für den "Fliegenden Holländer" und von der Oper Amsterdam für Busonis "Faust" engagiert. In den 90er Jahren folgten Inszenierungen in München, Berlin, Wuppertal und Düsseldorf sowie Engagements als Filmarchitektin und Kostümbildnerin für deutsche und internationale Film- und Fernsehproduktionen. Mit "Tanz ums goldene Selbst" stellte sie 2008 ihre erste Regiearbeit am FFT vor. 1973 erhielt Lioba Winterhalder für ihre bühnenbildnerische Arbeit den Förderpreis der Landeshauptstadt Düsseldorf in der Sparte Bildende Kunst.

Die Ausstellung im Theatermuseum zeigt Entwürfe und zahlreiche Kostüme von Lioba Winterhalder und erzählt von der Arbeit des Kostümbildners vom Entwurf bis zur fertigen Produktion.

 

ZeitenSucher. Welt- und Menschenbilder im Theater von Karl Heinz Stroux

24. Februar bis 17. August 2008 (verlängert bis 5. Oktober)

Neben der Schauspielschule in Berlin hat er Geschichte studiert - der Duisburger Arztsohn, der 1926 als Schüler am Schauspielhaus Düsseldorf seine Eignung zum Schauspieler prüfen ließ: Karl Heinz Stroux (1908- 1985). Mehr als 50 Jahre Theaterarbeit umfasst sein Lebenswerk - davon 17 Jahre als Leiter des Düsseldorfer Schauspielhauses (1955 - 1972).

Das Theater als Spiegel der Welt ist sein lebenslanges Thema: zuallererst in der Sprache des Autors, dann aber auch in der Fähigkeit des Schauspieler, Menschenbilder zu zeichnen. Die enge Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Autoren wie Böll, Miller, Ionesco, Mrozek ist die Kehrseite der Auseinandersetzung mit den Klassikern des Welttheaters: Goethe, Schiller, Lessing, Kleist, Büchner, Shakespeare, Calderon, Moliere.

Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Arbeit des Regisseurs, Theaterleiters und des Schauspielers Karl Heinz Stroux und spiegelt seine Weltsicht und Menschenbilder in Fotografien, Entwürfen und Dokumenten aus den Sammlungen des Theatermuseums.

Die Veranstaltungen

08.07.2008 Sommerferienprogramm, 10:00 - 15:00 Uhr
Entwerfen, gestalten, basteln ... - Kostümworkshop für Kinder ab 8 Jahren. Teilnahmegebühr: Euro 5,- (inklusive Materialien).
10.07.2008 Sommerferienprogramm, 10:00 - 15:00 Uhr
Entwerfen, gestalten, basteln ... - Kostümworkshop für Kinder ab 8 Jahren. Teilnahmegebühr: Euro 5,- (inklusive Materialien).
11.07.2008 Sommerferienprogramm, 10:00 - 15:00 Uhr
Entwerfen, gestalten, basteln ... - Kostümworkshop für Kinder ab 8 Jahren. Teilnahmegebühr: Euro 5,- (inklusive Materialien).
20.07.2008 Faszination Theater, 15:30 Uhr
Führung durch die Ausstellung ZeitenSucher. Welt- und Menschenbilder im Theater von Karl Heinz Stroux: Das Stroux-Ensemble. Eintritt im Museusmeintritt enthalten.
04.-08.08.2008 Sommerferienprogramm, jeweils 10:00 - 15:00 Uhr
Unter Wasser ist es nasser... Von Nixen und anderen Seemonstern - Kunst- und Theater-Workshop für Kinder von 6-10 Jahren. Mit selbstgemachten Stabfiguren, Skupturen aus Pappe und Papier gehen wir auf Abenteuerreise in die Tiefsee. Garantiert sind kreative Ideen, Fantasiespiele, künstlerische Gestaltung und Spaß. Am Ende unserer Reise werden wir das Erlebte Eltern, Geschwistern und anderen Landratten präsentieren. Teilnahmegebühr: Euro 50,- (inklusive Materialien).
09.-12.08.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
My Babysitters from Hell - Eine Produktion des Looters Ensembles unter der Regie von Dennis Palmen. Mit Sven Tillmann, Lisa Stapelfeldt, Karima Rösgen, Anne-Marie Lux, Alin Ivan und Falk Merlin Grossmann. Sechs Personen treffen in einem gigantischen Papierkorb aufeinander und erzählen über ihre Vergangenheit als Einwohner des kleinen Städtchens Whistville. Was ist nach einem Großbrand geschehen? Wer waren die Helfer, die sich "Babysitter" nannten? Ist der seltsame Mülleimer, in dem sie sich befinden Zwischen- oder Endstation? Eintritt: Euro 8,-/5,-
16.08.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 18:00 Uhr
Wir spielen eine glückliche Familie - ein Stück in russischer Sprache von Marc Camoletti. Regie: Eriel Gavrilov. Eine Veranstaltung des Nasch Theaters. Im Haus von Jacqueline und Bernhard, einem ehemaligen Bauernhof, geht es drunter und drüber: Bernhard möchte nämlich endlich mal ein nettes Wochenende mit seiner Geliebten Susanna - kurz Susi - verbringen. Damit Jacqueline keinen Verdacht schöpft, gibt er Susi als Freundin seines Freundes Robert aus. Der wiederum nutzt die Situation, um endlich zu einem tête-à-tête mit Jacqueline zu kommen. Leider ist da noch ein neues Dienstmädchen im Haus - und die heißt zufällig auch Susi ... Eintritt: Euro 12,-/8,-
17.08.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 15:00 Uhr
Jack und die Bohnenranke - ein farbenfrohes und humorvolles Abenteuermusical für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Mit Karin Halinde und Arnd vom Felde. Regie: Christoph Feldmann.
Wie jeder kleine Junge träumt Jack von großen Abenteuern. Eines Tages passiert es: mit Hilfe von fünf Zauberbohnen gelangt Jack tatsächlich ins Land eines menschenfressenden Riesen! Jetzt kann Jack nur hoffen, mit Hilfe seiner guten Fee und der kleinen Riesenfrau mit heiler Haut davonzukommen.
Mit dem Erlös unterstützt das Theaterensemble "LiFe Compagnie", welches eigens zu diesem Zweck von den beiden Darstellern gegründet wurde, Kinder mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa). Eintritt: Euro 6,-
17.08.2008 Faszination Theater, 15:30 Uhr
Führung durch die Ausstellung ZeitenSucher. Welt- und Menschenbilder im Theater von Karl Heinz Stroux. Eintritt im Museusmeintritt enthalten.
28.-30.08.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Murder Mystery - Eine Produktion der Benrather Schlossgeister. Von und mit Judith Hönings, Maria Kirchhoff, Betti Zyla, Falk Merlin Grossmann und Dennis Palmen. Ein Tatort, eine verschwundene Leiche, ein grauenhafter Mord, viele Verdächtige mit Motiven - Alle Beteiligten kommen zu Wort und liefern Puzzleteilchen zur Aufklärung mit Hilfe des Publikums. Eintritt: Euro 8,-/5,-
31.08.2008 Kindertheater im Theatermuseum, 11:30 + 15:00 Uhr
Inge Mäusel in Not - Puppentheaterstück für Kinder ab 4 Jahren. Die Geschichte von der Oberbürgmeisterin des Bergdorfes Wiesenglück Frau Mäusel, die schlimme Schulden bei der Hauptattraktion des Zirkus Puk, bei der stärksten Frau der Welt Ivana Kalaschnikowa hat. Wird Frau Mäusel sie besiegen oder das Dorf ins Unglück stürzen, wenn der Zirkus auch dieses Jahr in das abgelegene Dorf kommt? Mobiles Puppentheater Bauchkribbeln von und mit Martina Burkandt. Eintritt: Euro 6, - / 4,-. Weitere Informationen