Unser Monatsprogramm für November 2008 (Veranstaltungen)

Johannes Heesters. Auf den Spuren eines Phänomens

Eine Ausstellung der Akademie der Künste in Berlin im Theatermuseum, vom 19. Oktober 2008 bis 25. Januar 2009

Seit fast 90 Jahren bezaubert Johannes Heesters mit Charme und Eleganz ganze Publikumsgenerationen und gehört immer noch zu den populärsten Akteuren. Sein Wirken als Schauspieler und Operettentenor spiegelt beispielhaft die europäische Unterhaltungsgeschichte des 20. Jahrhunderts wieder.

Die gezeigten Exponate entstammen zum größten Teil dem privaten Archiv von Johannes Heesters, das er 2004 der Akademie der Künste in Berlin übergeben hat. Kurator der Ausstellung ist sein Enkel, der Veranstaltungsdesigner Johannes Fischer. Begleitend zur Ausstellung ist der handsignierte Fotoband "Ein Mensch und ein Jahrhundert" von Simone Rethel-Heesters erhältlich.

01.11.2008 Allerheiligen
Das Theatermuseum ist geöffnet.
03.11.2008 Theaterschule im Theatermuseum, 19:00-21:00 Uhr
voice@mask I - Neuer Kurs zum Persönlichkeitsmanagement und der Erarbeitung von verbaler Schlagfertigkeit mit den Mitteln der Commedia dell'Arte. Leitung des Kurses: Barbara Moraides. Teilnahmegebühr: Euro 224,-(14 Unterrichtsstunden inkl. ausführlicher Seminarunterlagen)
04.11.2008 Operntreff, 16:00 Uhr
Andersens Welt: Märchenballett - Gespräch zu der aktuellen Produktion an der Deutschen Oper am Rhein mit Wilfried Schmerbach. Eine Veranstaltung der Deutschen Oper am Rhein, der Düsseldorfer Netzwerke und des Theatermuseums. Eintritt: Euro 3,-.
06.+07.11.2008 Kindertheater im Theatermuseum, 10:30+15:00 Uhr
St. Martinus oder Ich gehe mit meiner Laterne - Puppentheaterstück für Kinder ab 4 Jahren. Woran liegt es, dass wir über 1600 Jahren nach seinem Tod immer noch an den Heiligen Martin denken, Lieder singen und dafür Süßigkeiten bekommen? Wer war er wirklich - Soldat oder Bischof, jung oder alt, ein echter Heiliger? Mobiles Puppentheater Bauchkribbeln von und mit Martina Burkandt. Eintritt: Euro 6, - / 4,-. Weitere Informationen
07.+08.11.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Brief Lives - Von John Aubrey in der Bearbeitung von Patrick Garland mit Albert Riley (in englischer Sprache).
John Aubrey gilt als einer der interssantesten Chronisten des 17. Jahrhunderts, der Notizen zu berühmten Persönlichkeiten wie William Shakespeare, Francis Bacon oder Ben Johnson aber auch zu einfachen Leuten aus seinem Umfeld hinterlassen hat. Patrick Garland hat diesen Text dramatisiert und daraus ein unterhaltsames Theaterstück gemacht, in dem sowohl die Exzentrität des Ausgangsmaterials zum Tragen kommt als auch ein Bild von England im 17. Jahrhundert gezeichnet wird. Eine Veranstaltung von Interkultur e.V. Eintritt: Euro 10,-/8,-/6,-.
08.11.2008 Kindertheater im Theatermuseum, 15:00 Uhr
St. Martinus oder Ich gehe mit meiner Laterne - Puppentheaterstück für Kinder ab 4 Jahren. Woran liegt es, dass wir über 1600 Jahren nach seinem Tod immer noch an den Heiligen Martin denken, Lieder singen und dafür Süßigkeiten bekommen? Wer war er wirklich - Soldat oder Bischof, jung oder alt, ein echter Heiliger? Mobiles Puppentheater Bauchkribbeln von und mit Martina Burkandt. Eintritt: Euro 6, - / 4,-. Weitere Informationen
09.11.2008 Kindertheater im Theatermuseum, 11:30+15:00 Uhr
St. Martinus oder Ich gehe mit meiner Laterne - Puppentheaterstück für Kinder ab 4 Jahren. Woran liegt es, dass wir über 1600 Jahren nach seinem Tod immer noch an den Heiligen Martin denken, Lieder singen und dafür Süßigkeiten bekommen? Wer war er wirklich - Soldat oder Bischof, jung oder alt, ein echter Heiliger? Mobiles Puppentheater Bauchkribbeln von und mit Martina Burkandt. Eintritt: Euro 6, - / 4,-. Weitere Informationen
09.11.2008 Theater für Kinder im Theatermuseum, 15:00 Uhr
Tiermärchen - Erzähltheater mit Achim Brock für Kinder ab 5 Jahren. Dieses Mal reisen wir in das Tierreich und hören so bekannte Märchen wie "Der Hase und der Igel" oder "Die Bremer Stadtmusikanten". Eintritt: Euro 6,-. Weitere Informationen
09.11.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 18:00 Uhr
Liebesgeschichten der Weltliteratur - Wir hören die Geschichten eines unbekannten Autors über Liebesfreud und Liebesleid: die Geschichte der großen Liebe des Prinzen von Gerbino von Sizilien zu Rosina, der Prinzessin von Tunis. Erzähltheater mit Achim Brock. Eintritt: Euro 10,-. Weitere Informationen
10.11.2008 Blauer Montag im Theatermuseum, 11:00 Uhr
Gespräch mit Künstlern zu einer aktuellen Produktion am Düsseldorfer Schauspielhaus. Eine Veranstaltung des Düsseldorfer Schauspielhauses, der Düsseldorfer Netzwerke und des Theatermuseums. Eintritt frei.
14.11.2008 Kulinarisches Theater im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Madame, Sie sollen meine Küche loben - Kulinarische, geistreiche und amüsante Passagen aus dem Werk des dichtenden Gourmets Heinrich Heine, glesen von der Düsseldorfer Journalistin Cordula Hupfer (Autorin des Koch- und Lesebuchs "Heine à la carte"). Eine Veranstaltung von Genussprojekte. Eintritt: Euro 44,- (inklusive Menü, ohne Getränke). Weitere Informationen
15.11.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Heute Abend: Lola Blau - Musical von Georg Kreisler mit Marion Schüller in der Titelrolle und Mechthild Ehlich (Klavier. Regie: Klaus Michalski. Erzählt wird die Geschichte einer jüdischen Schauspielerin, deren Traum von einer Karriere durch Hitlers Einmarsch in Österreich jäh zerstört wird. Im Exil in den USA wird sie zum umjubelten Star, ein Leben mit vielen Höhen und Tiefen. Nach den Kriegswirren findet sie ihre große Liebe wieder, geht zum Kabarett und alles wäre gut, wenn da nicht die ewig Gestrigen wären. Eintritt: Euro 13,-/9,-
19.-23.11.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Stammheim. Leben. Traum - eine Produktion von Lars Krückeberg nach Motiven von Pedro Calderon de la Barca "Das Leben - ein Traum" mit Carolin Schmitten, Ilja Vieten, Michael Krone, Claudia Dalchow, Daniel Wandelt u.a. Krückeberg arbeitet die Handlung des Barockdramas von Calderon in die Geschehnisse der Ereignissen der Nacht ein, die später als "Die Nacht von Stammheim" traurige Brühmtheit erlangen sollte: Die durch die Haft psychisch und physisch gezeichnete Gudrun Ensslin redet gegen die die langsame Auflösung ihrer Identität in der Angonie der Isolation an und weiss, dass in dieser Nacht unausweichlich die Entscheidung über Leben und Tod herbeigeführt wird. Eintritt: Euro 15,-/10,- (Schüler und Studenten) /5,- (Arbeitslose).
21.+22.11.2008 Papiertheater im Theatermuseum, 18:00 Uhr
Aladin und die Wunderlampe - Ein Märchen für Erwachsene. Fenglers Papiertheater spielt dieses Märchen aus "Tausendundeiner Nacht" auf der Bühne des Papiertheaters, wie das im 19. Jahrhundert in vielen bürgerlichen Familien üblich war.
Eintritt: Euro 5,- (einschließlich 1 Glas Sekt).
23.11.2008 Faszination Theater, 15:30 Uhr
Johannes Heesters - Auf den Spuren eines Phänomens. Führung durch die aktuelle Ausstellung. Eintritt: Euro 4,- (im Museumseintritt enthalten).
25.-27.11.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Stammheim. Leben. Traum - eine Produktion von Lars Krückeberg nach Motiven von Pedro Calderon de la Barca "Das Leben - ein Traum" mit Carolin Schmitten, Ilja Vieten, Michael Krone, Claudia Dalchow, Daniel Wandelt u.a. Krückeberg arbeitet die Handlung des Barockdramas von Calderon in die Geschehnisse der Ereignissen der Nacht ein, die später als "Die Nacht von Stammheim" traurige Brühmtheit erlangen sollte: Die durch die Haft psychisch und physisch gezeichnete Gudrun Ensslin redet gegen die die langsame Auflösung ihrer Identität in der Angonie der Isolation an und weiss, dass in dieser Nacht unausweichlich die Entscheidung über Leben und Tod herbeigeführt wird. Eintritt: Euro 15,-/10,- (Schüler und Studenten) /5,- (Arbeitslose).
28.+29.11.2008 Papiertheater im Theatermuseum, 18:00 Uhr
Aladin und die Wunderlampe - Ein Märchen für Erwachsene. Fenglers Papiertheater spielt dieses Märchen aus "Tausendundeiner Nacht" auf der Bühne des Papiertheaters, wie das im 19. Jahrhundert in vielen bürgerlichen Familien üblich war.
Eintritt: Euro 5,- (einschließlich 1 Glas Sekt).
30.11.2008 Kindertheater im Theatermuseum, 11:30+15:00 Uhr
Wie das Weihnachtshörnchen die Welt rettete - Puppentheaterstück für Kinder ab 4 Jahren.
Das Weihnachtshörnchen, das für alle Belange in Sachen Nuss zur Weihnachtszeit zuständig ist, ist fleissig dabei, seinen Beitrag zum Weihnachtsfest zu leisten, und freut sich auf das grosse Fest. Da ist sein Schrecken groß, als der Weihnachtsmann ihm eröffnet, dass es dieses Jahr keine Bescherung geben wird, weil er nicht einen einzigen Wunschzettel bekommen hat. Das Fest der Liebe scheint bei den Menschen in Vergessenheit geraten zu sein! Das Weihnachtshörnchen macht sich also auf den Weg zu den Menschen, um den Kern des Problems herauszufinden. Da gilt es, viele Abenteuer zu bestehen und die Hilfe der Zuschauer ist dringen nötig!! Mobiles Puppentheater Bauchkribbeln von und mit Martina Burkandt. Eintritt: Euro 6, - / 4,-. Weitere Informationen