Unser Monatsprogramm für März 2008 (Veranstaltungen)

Das Theatermuseum zeigt vom 9. März bis 11. Mai 2008 die Ausstellung:

Vorhang auf für Honoré Daumier: Theaterbilder aus der Sammlung Hanna Seiffert und Dieter Prochnow

In dem mehr als 4.000 Zeichnungen und Gemälde umfassenden Werk Honoré Daumiers (1808 bis 1879) nimmt das Theater eine herausragende Rolle ein. Die Theaterblätter Daumiers spiegeln die Scheinwelt des Theaters mit seinem falschen Pathos. Daumier hat dabei sowohl den Theaterbetrieb vor und hinter den Kulissen wie auch das Theaterpublikum im Blick.

Die Schauspieler Hanna Seiffert und Dieter Prochnow haben im Laufe ihres künstlerischen Lebens eine bedeutende Sammlung der Werke Daumiers zusammengetragen und präsentieren sie aus Anlass des 200. Geburtstages des Karikaturisten im Theatermuseum Düsseldorf und im Museum Schloss Rheydt.

Das Theatermuseum zeigt vom 24. Februar bis 17. August 2008 die Ausstellung:

ZeitenSucher. Welt- und Menschenbilder im Theater von Karl Heinz Stroux

Neben der Schauspielschule in Berlin hat er Geschichte studiert - der Duisburger Arztsohn, der 1926 als Schüler am Schauspielhaus Düsseldorf seine Eignung zum Schauspieler prüfen ließ: Karl Heinz Stroux (1908- 1985). Mehr als 50 Jahre Theaterarbeit umfasst sein Lebenswerk - davon 17 Jahre als Leiter des Düsseldorfer Schauspielhauses (1955 - 1972).

Das Theater als Spiegel der Welt ist sein lebenslanges Thema: zuallererst in der Sprache des Autors, dann aber auch in der Fähigkeit des Schauspieler, Menschenbilder zu zeichnen. Die enge Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Autoren wie Böll, Miller, Ionesco, Mrozek ist die Kehrseite der Auseinandersetzung mit den Klassikern des Welttheaters: Goethe, Schiller, Lessing, Kleist, Büchner, Shakespeare, Calderon, Moliere.

Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Arbeit des Regisseurs, Theaterleiters und des Schauspielers Karl Heinz Stroux und spiegelt seine Weltsicht und Menschenbilder in Fotografien, Entwürfen und Dokumenten aus den Sammlungen des Theatermuseums.

01.+02.03.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Around the World in Eighty Minutes ... - Ein interkultureller Abend mit Lesungen, Musik und einem Quiz (in englischer und deutscher Sprache). Eine Veranstaltung von Interkultur e.V. Eintritt: Euro 8,-/6,- (für Mitglieder)
04.03.2008 Operntreff im Theatermuseum, 16:00 Uhr
Ein Maskenball von Giuseppe Verdi. Gespräch zur aktuellen Inszenierung an der Deutschen Oper am Rhein. Eine Veranstaltung der Deutschen Oper am Rhein, zusammen mit den Düsseldorfer Netzwerken und dem Theatermuseum. Eintritt: Euro 3,-
06.03.2008 Kindertheater im Theatermuseum, 10:30 + 15:00 Uhr
Zuckersüsse Ostergrüsse - Puppentheaterstück für Kinder ab 3 Jahren. Wird der Osterhase dieses Jahr Eier in Kaspars Dorf verstecken, obwohl er an einem seltsamen Haus, dessen Wiesen unter einer dicken Schneedecke verborgen liegen, vorbei fahren muß? Mobiles Puppentheater Bauchkribbeln von und mit Martina Burkandt. Eintritt: Euro 6, - / 4,-. Weitere Informationen
07.03.2008 Kindertheater im Theatermuseum, 10:30 + 15:00 Uhr
Zuckersüsse Ostergrüsse - Puppentheaterstück für Kinder ab 3 Jahren. Wird der Osterhase dieses Jahr Eier in Kaspars Dorf verstecken, obwohl er an einem seltsamen Haus, dessen Wiesen unter einer dicken Schneedecke verborgen liegen, vorbei fahren muß? Mobiles Puppentheater Bauchkribbeln von und mit Martina Burkandt. Eintritt: Euro 5, - / 4,-. Weitere Informationen
08.03.2008 Kindertheater im Theatermuseum, 15:00 Uhr
Zuckersüsse Ostergrüsse - Puppentheaterstück für Kinder ab 3 Jahren. Wird der Osterhase dieses Jahr Eier in Kaspars Dorf verstecken, obwohl er an einem seltsamen Haus, dessen Wiesen unter einer dicken Schneedecke verborgen liegen, vorbei fahren muß? Mobiles Puppentheater Bauchkribbeln von und mit Martina Burkandt. Eintritt: Euro 5, - / 4,-. Weitere Informationen
09.03.2008 Ausstellungsreröffnung, 15:00 Uhr
Vorhang auf für Honore Daumier - Theaterbilder aus der Sammlung Hanna Seiffert und Dieter Prochnow. Die Eröffnung findet im Düsseldorfer Schauspielhaus, Gustaf-Gründgens-Platz, statt. Eintritt frei
09.03.2008 Theater für Kinder, 15:00 Uhr
Märchen der Gebrüder Grimm - Erzähltheater mit Achim Brock für Kinder ab 5 Jahren. Dieses Mal begegnen wir so bekannten Figuren wie Frau Holle, Schneeweißchen und Rosenrot, Goldmarie und Pechmarie. Eintritt: Euro 6,-. Weitere Informationen
09.03.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 18:00 Uhr
Unheimliche Geschichte - Erzähltheater mit Achim Brock. Das Übernatürliche bricht in den Alltag ein, geheimnissvolle und schreckliche Kräfte nehmen von den Menschen Besitz und schaffen eine Atmosphäre des Grauen. Erzählt werden Geschichten von Robert L. Stevenson und Edgar Allen Poe. Eintritt: Euro 10,-/8,-. Weitere Informationen
11.03.2008 Operschaukasten im Theatermuseum, 19:00 Uhr
Werkstatt Handlungsballett - Wie entstehen Ballettabende? Yuri Vamos gibt einen Einblick in seine Arbeit und erläutert an Inszenierungen aus dem Repertoire des Balletts den eigenen Schaffensprozess als Choreograph und Regisseur. Es moderieren Frank Labussek (Theatermuseum) und Wilfried Schmerbach (Deutsche Oper am Rhein). Eintritt: Euro 5,-
12.+13.03.2008 Papiertheater im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Der Freischütz - Webers Oper um den vom Bösen verführten Jäger Max und seine Brau Agathe als überdimensionale Papiertheateraufführung. Eine Produktion des Burgtheaters Solingen mit Peter Schauerte, genannt Lüke. Eintritt: Euro 10,- / 8,-. Weitere Informationen
14.03.2008 Kulinarisches Theater im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Wein und Schokolade - Theater, Kunst und Wein: Ein Rundgang durch das Theatermuseum zeigt die Lebendigkeit und Einmaligkeit einer Theateraufführung, festgehalten mit Hilfe von vielen Objekten. Ergänzt wird diese Führung durch die Weinprobe mit einem fachkundigen Sommeliers und kleine Köstlichkeiten, die wiederum auf den Wein abgestimmt sind. Eine Veranstaltung von "Genußprojekte". Eintritt: Euro 43,- (Menü, ohne Getränke). Weitere Informationen
15.03.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 15:00 Uhr
Zwei Ahorne (in russischer Sprache) - von Evgenij Schwarz Regie: Eriel Gavrilov. Eine Kindertheaterproduktion des Nasch-Theaters. Eintritt: Euro 10,-/5,- (Kinder)
15.03.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
La Boheme - Chansons von Brell, Monnot, Piaf, Becaud, Aznavour u.a. in Verbindung mit einer Lesung aus Anna Gavaldas Buch "Zusammen ist man weniger allein". Eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag. Mit Barbara Moraides Eintritt: Euro 12,-
16.03.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 15:00 Uhr
Die göttliche Sarah: Aus dem Leben der Sarah Bernhardt - Szenische Lesung von und mit der Schauspielerin Elisabeth Ulrich, die für 100 Minuten in die Haut der faszinierenden Persönlichkeit von Sarah Bernhardt schlüpft. Eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag. Eintritt: Euro 6,-
16.03.2008 Faszination Theater, 15:30 Uhr
Führungen durch die Ausstellung Vorhang auf für Daumier - Theatebilder aus der Sammlung Hanna Seiffert und Dieter Prochnow des Theatermuseums. Eintritt: 4,- (im Museumseintritt enthalten).
17.-20.03.2008 Osterferienprogramm, 10:00-16:00 Uhr
Der Kurfürst auf dem Theater oder Wie Jan Wellem das Theater nach Düsseldorf brachte - Theaterworkshop für Kinder von 8-12 Jahren. In dem viertägigen Theaterworkshop entwickeln die Kinder unter Anleitung der Theaterpädagogin Christina Arnold kleine Szenen rund um Jan Wellem und das Theater in Düsseldorf, die zum Ende des Kurses vor Eltern und Geschwistern auf der Studiobühne des Theatermuseums präsentiert werden. Maximale Teilnehmerzahl: 10 Kinder. Unkosten: Euro 35,-
18.03.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 20:00 Uhr
Krieg und Konflikte um Wasser oder Kooperation und Zugang zu sauberem Wasser für alle? - Vortrag von Monika Schierenberg, Sprecherin von EcoMujer (Frauen aus Cuba, Lateinamerika und Deutschland im Austausch zu Frauen- und Umweltfragen. Wasser ist Leben, verseuchtes Wasser tötet schon heute - vor allem Kinder. Wird Wasser in Zukunft zu einem Kriegsgrund wie der Rohstoff Öl heute? Gibt es Alternativen zur Verschwendung der kostbaren Ressource Wasser? Welche Rolle spielen Frauen bei diesen Entwicklungen? Eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag. Eintritt frei
28.-30.03.2008 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Caterpillar Tristesse - Eine Produktion des Looters-Ensemble. Ein bittersüsses Theaterstück inklusive Zukunfsdeutungen, Kochrezepten, Vokabeltraining, funkelnden Edelsteinen, selbstkomponierten Musikstücken und einem Schuss osteuropäischer Romantik. Regie: Dennis Palmen. Mit Alin Ivan, Anne-Marie Lux, Lisa Stapelfeldt und Sven Tillmann. Eintritt: Euro 8,-/5,- (Kinder)