Unser Monatsprogramm für April 2010 (Veranstaltungen)

Marianne Hoppe - "Erst Schönheit, dann Klugheit und dann das helle saubere Herz"

Eine Ausstellung des Deutschen Theatermuseums München zu sehen im Theatermuseum Düsseldorf vom 19.2. - 11.4.2010

Marianne Hoppe stand über sieben Jahrzehnte auf allen namhaften deutschsprachigen Bühnen ihrer Zeit und prägte das deutsche Theater entscheidend mit. Seit 1935 bestand die Arbeits- und später auch Lebensgemeinschaft mit dem aus Düsseldorf stammenden Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter Gustaf Gründgens. Sie gehörte von 1947 bis 1955 zu Gründgens' Düsseldorfer Ensemble und kehrte bis in die 1970er Jahre immer wieder für einzelne Produktionen nach Düsseldorf zurück. Zu ihrem ungeöhnlich breiten Rollenrepertoire zählten neben klassischen Rollen auch solche in Dramen von Ionesco, Zuckmayer, Genet, Anouilh oder Dürrenmatt und Beckett. Eine neue künstlerische Herausforderung boten ihr im Alter die Stücke von Thomas Bernhard und Inszenierungen von Heiner Müller, Bob Wilson und Werner Schroeter.

Die Ausstellung des Deutschen Theatermuseums München, die 2009 anlässlich Marianne Hoppes 100. Geburtstags entstand, zeigt bisher unveröffentlichte Dokumente, Fotos, Korrespondenzen und Tagebuch-Aufzeichnungen - aber auch persönliche Dinge aus dem Nachlass der Künstlerin. Ausschnitte aus filmischen Aufzeichnungen von Theaterinszenierungen, aus Spielfilmen und Interviews von und über Marianne Hoppe vermitteln einen faszinierenden Eindruck von ihrem breiten künstlerischen Spektrum. Die Hörstation "Porträt einer Stimme" macht anhand von Ausschnitten aus Lesungen nachvollziehbar, warum sie auch als eine der besten deutschen Vorleserinnen galt.

06.-09.04.2010 Osterferienprogramm, 10:00-14:00 Uhr
(am 09.04.2010, 12:00-17:00 Uhr)
MutProben - Ein Tanztheaterworkshop mit der Choreographin und Tanzpädagogin Claudia Küppers. Was ist eigentlich mutig? Vom 5-Meter-Brett springen?, Vielleicht aber auch: etwas Anderes zu tun, als die Anderen? Zu Mut gehört auch Angst und deren Überwindung. In Bewegungen und spielerischen Situationen wollen wir dem Thema Mut auf die Sprünge helfen, es bewegen und Bewegungen dazu sammeln. In einer Aufführung in der Black Box präsentieren wir zum Abschluss mutig unsere Ergebnisse. Kosten: Euro 40,-
10.04.2010 Podium im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Unheimliche Geschichten der Weltliteratur
Das Grauen schleicht um im Theatermuseum, wenn der Schauspieler und Erzähler Achim Brock mit seinem Erzähltheater an jedem zweiten Samstag im Monat "Unheimliche Geschichten der Weltliteratur" lebendig werden lässt. Der Schauspieler erzählt Geschichten u.a. von E.T.A. Hoffmann, E.A. Poe, Charles Dickens, Balzac, Maupassant, Oscar Wilde und von vielen anderen bekannten und unbekannten Autoren. Eine Produktion des "Erzähltheater Achim Brock". Eintritt: Euro 11,-/7,-. Weitere Informationen
11.04.2010 Studiobühne im Theatermuseum, 15:00 Uhr
Märchen der Welt - Erzähltheater für Kinder ab 5 Jahren. Achim Brock, "Das Märchenbuch auf zwei Beinen", führt seine Zuhörer mit seinen Märchen in die wunderbaren Welten von Hexen, Feen, Drachen, Zauberern, Zwergen, Kobolden, Trollen, Einhörnern, Elfen und vielen anderen Märchenwesen. Sein Repertoire umfasst die Märchen von Andersen, Hauff, der Gebrüder Grimms und vielen anderen bekannten und unbekannten Märchenautoren dieser Welt. Eine Produktion des "Erzähltheater Achim Brock". Eintritt: Euro 7,-. Weitere Informationen
11.04.2010 Faszination Theater, 15:30 Uhr
Marianne Hoppe - "Erst Schönheit, dann Klugheit und dann das helle saubere Herz". Führung durch die aktuelle Sonderausstellung. Eintritt: Euro 1,- (plus Museumseintritt Euro 3,-)
13.04.2010 Podium im Theatermuseum, 16:00 Uhr
Operntreff: Das Gesicht im Spiegel - von Jörg Widmann
Einführung und Gespräch zu der aktuellen Produktion an der Deutschen Oper am Rhein. Moderation: Wilfried Schmerbach. Eine Veranstaltung der Deutschen Oper am Rhein, der Düsseldorfer Netzwerke und des Theatermuseums. Eintritt: Euro 3,-
13.04.2010 Kulinarisches Theater, 19:30 Uhr
Loriot's Dinnershow - mit Schauspielern und Köchen, erstklassiger Küche und hintergründigem Humor. Wer kennt sie nicht, die Kult-Sketche aus Loriot's kulinarischer Welt: "Die Benimmschule", "Die Nudel", "Frühstück und Politik", "Das Galadinner" oder "Der Kosakenzipfel"? Wir servieren ein Vier-Gänge-Gourmetmenü, erstklassige Spitzenweine und alles gewürzt mit einer gehörigen Prise Humor. Eintritt: Euro 69,- (ohne Getränke). Weitere Informationen
14.04.2010 Podium im Theatermuseum, 19:00 Uhr
Ansichtssachen: Oper - Das Neue im Vetrauten: Zur Oper unserer Zeit
Ausgehend von Jörg Widmans Oper 'Das Gesicht im Spiegel' in der aktuellen Inszenierung der Deutschen Oper am Rhein werden an diesem Abend Aspekte und Möglichkeiten des zeitgenössischen Musiktheaters diskutiert. Gesprächsteilnehmer sind der Regisseur Gregor Horres, die Dramaturgin Anne do Paco und ein Mitglied des Ensembles. Moderation: Frank Labussek und Wilfried Schmerbach. Eine Themenreihe der Deutschen Oper am Rhein und des Theatermuseums. Eintritt: Euro 5,-
16.04.2010 Play it again - On The Road, 19:30 Uhr
Die schmutzigen Hände - von Jean-Paul Sartre in der Inszenierung von Katka Schroth. Die Geschichte von Hugo, 20 Jahre, der die Welt verändern will. Er ist dazu in eine im Untergrund operierende Partei eingetreten und soll seine Tauglichkeit dadurch beweisen, dass er den Funktionär Hoederer ermordet. Doch als er Hoederer näher kennenlernt, beschleichen ihn Zweifel. Vorstellung im Rheinischen Landestheater Neuss, Oberstrasse 95 - erreichbar mit der Linie 709 Richtung Neuss, Haltestelle Landestheater. Eintritt: Euro 3,-
17.04.2010 Podium im Theatermuseum, 15:00 Uhr
Margarethe und die wilden Schwäne - Ein Künstlergespräch mit dem Regisseur Peter Flinth über den Film 'Die wilden Schwäne' aus Anlass des 70. Geburtstages von Königin Margarethe von Dänemark. Königin Margarethe hat auch als Grafikerin und Malerin Bekanntheit erlangt. Sie ist in Dänemark eine anerkannte Designerin von Kirchengewändern, Theaterkostümen und Bühnenbildern - so schuf sie 2009 Kostüme und Dekor für den Film 'Die wilden Schwäne' nach Hans Christian Andersen. Im Anschluss an das Gespräch besteht die Möglichkeit, den Film in voller Länge zu sehen. Eine Kooperation mit dem Dänischen Kulturinstitut, dem Club Danmark e.V. und der Deutsch-Dänischen Gesellschaft im Rheinland e.V. Eintritt frei.
17.04.2010 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Die Impro-Tipp-Show - Aus dem Stegreif erwecken die Spieler der Phoenixallee dramatische, skurrile, liebende, alberne, spannende, ernste, verführerische, außergewöhnliche oder singende Figuren zum Leben. Das Publikum bewertet die Szenen und darf mit dem richtigen Tipp und etwas Glück den bisher ungeknackten Jackpot mit nach Hause nehmen!
Eintritt: 10,-/8,-
18.04.2010 Studiobühne im Theatermuseum, 15:00 Uhr
Die wilden Schwäne - Erzähltheater für Kinder ab 5 Jahren. Achim Brock erzählt aus Anlass des 70. Geburtstages von Königin Margarethe von Dänemark die Geschichte von Elisa und ihren elf Brüdern, die von der bösen Stiefmutter in wilde Schwäne verzaubert werden. Im Anschluß haben die kleinen Besucher die Möglichkeit, ihre eigenen kleinen Papiertheater zum Thema zu bauen. Eine Kooperation mit dem Dänischen Kulturinstitut, dem Club Danmark e.V. und der Deutsch-Dänischen Gesellschaft im Rheinland e.V. Eintritt: Euro 8,-
19.04.2010 Blauer Montag im Theatermuseum, 11:00 Uhr
Gespräch zu der aktuellen Inszenierung des Düsseldorfer Schauspielhauses - An der Produktion beteiligte Künstler beantworten Fragen aus dem Publikum und diskutieren über die Inszenierung. Eine Veranstaltung des Düsseldorfer Schauspielhauses, der Düsseldorfer Netzwerke und des Theatermuseums. Eintritt frei
21., 23.-24.04.2010 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
El Jurado - Theaterstück in spanischer Sprache nach einer Vorlage von Reginald Rose. Ein junger Mann ist des Vatermords angeklagt, die zwölf Geschworenen müssen in einem von der Außenwelt abgeschlossenen Raum einstimmig über den Fall entscheiden. Zunächst scheint die Sachlage klar, aber eine hat Zweifel ... Eine Produktion von Animateatro, der spanischen Theatergruppe der Heinrich-Heine-Universität. Regie: Eva Hevicke. Eintritt: Euro 7,-/5,-
24.04.2010 Freundeskreis des Theatermuseums, 16:00 Uhr
Geschichte der Bühnengraphik - Ein Vortrag von Dr. Michael Matzigkeit in Verbindung mit einer Hausführung durch die Archivräume in der Merowingerstrasse 88 (nur für Mitglieder des Freundeskreises).
25.04.2010 Kindertheater, 11:30 + 15:00 Uhr
Das Überraschungsgast - Puppentheaterstück für Kinder ab 3 Jahren. Kasper feiert ein Fest und freut sich auf seine Gäste. Er backt zum allerersten Mal einen Kuchen - doch kaum hat er das geschafft, ist das Backwerk schon wieder futsch. Was tun? Treibt hier ein ungebetener Gast sein Unwesen? Hilfst Du dabei, Kasperles Party zu retten? Puppentheater Bauchkribbeln von und mit Martina Burkandt. Eintritt: Euro 6,-/4,-.  Weitere Informationen
27.04.2010 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Schnuffelchen ... oder was die Liebe so bringt - Das Improvisationstheater Tatendrang präsentiert einen Abend, der den improvisierten Liebesläufen gewidmet ist: Pärchenromantik, Beziehungstaten, Liebeserklärungen oder das allseits bekannte Pannenregister. Eintritt: Euro 14,-/11,-