Unser Monatsprogramm für August 2010 (Veranstaltungen)

Günther Lüders: Ich war nie ein Star

Eine Ausstellung der Herbert-Ihering-Gesellschaft, zu sehen im Theatermuseum und im Filmmuseum vom 7.5. bis 31.7.2010 (verlängert bis 5.9.2010)

Die Ausstellung zeigt neben bekannten Rollen- und Szenenfotos auch bisher unveröffentlichtes Material aus dem Nachlass von Günther Lüders. Einfühlsam zeichnet sie den Weg des Lübecker Kaufmannssohnes durch sieben Jahrzehnte nach, von seinen Lehr- und Wanderjahren in den "Goldenen Zwanziger Jahren", den Konflikt mit dem NS-Regime und der daraus folgenden "Überlebensstrategie" bis zu dem ernsthaften Bemühen nach 1945 um "mehr Menschlichkeit und Frohsinn in dieser Welt"(Lüders). Hörstationen machen darüber hinaus mit dem Rezitator Günther Lüders bekannt. Seine unverwechselbare, "norddeutsche" Stimme prägt auch heute noch eine Reihe von Tonaufzeichnungen mit Werken von Ringelnatz, Busch oder Matthias Claudius.

AufTritt NRW

Theater in und für Nordrhein-Westfalen, Studioausstellung vom 3.6. bis 3.10.2010 aus Anlass des Theatertreffens NRW im Düsseldorfer Schauspielhaus

Im Land Nordrhein-Westfalen, mit seinen 18 Mio. Einwohnern das bevölkerungsreichste Land der Bundesrepublik, sind 900 Theater und Gruppen beheimatet. Die Theaterdichte und künstlerische Qualität in dieser Region, die internationale Beachtung verdient, ist stark gefährdet.

Was bleibt vom Theater, wenn der Vorhang gefallen ist? In den Köpfen der Zuschauer: ihre Erinnerung. Sie ist vergänglich - wie das Theatererlebnis selbst. Am dauerhaftesten sind die Theater-Häuser, sie sind steinerne Zeugen. Standorte und architektonische Gestaltung drücken das Theaterverständnis ihrer jeweiligen Entstehungszeit aus. Die Ausstellung des Theatermuseums bringt die Theater Nordrhein-Westfalens in Bilddokumenten an einem Ort zusammen und mahnt die Pflege und Erhaltung dieser einzigartigen Theaterlandschaft an. Darüber hinaus werden Aufführungen und Künstler des Theatertreffens in ausgewählten Dokumenten vorgestellt.

01.08.2010 Faszination Theater, 15:30 Uhr
Günther Lüders: Ich war nie ein Star - Führung durch die aktuelle Sonderausstellung. Eintritt: Euro 1,- (plus Museumseintritt Euro 3,-)
07.08.2010 Podium im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Unheimliche Geschichten der Weltliteratur
Das Grauen schleicht um im Theatermuseum, wenn der Schauspieler und Erzähler Achim Brock mit seinem Erzähltheater an jedem zweiten Samstag im Monat "Unheimliche Geschichten der Weltliteratur" lebendig werden lässt. Der Schauspieler erzählt Geschichten u.a. von E.T.A. Hoffmann, E.A. Poe, Charles Dickens, Balzac, Maupassant, Oscar Wilde und von vielen anderen bekannten und unbekannten Autoren. Eine Produktion des "Erzähltheater Achim Brock". Eintritt: Euro 11,-/7,-. Weitere Informationen
08.08.2010 Studiobühne im Theatermuseum, 15:00 Uhr
Märchen der Welt - Erzähltheater für Kinder ab 5 Jahren. Achim Brock, "Das Märchenbuch auf zwei Beinen", führt seine Zuhörer mit seinen Märchen in die wunderbaren Welten von Hexen, Feen, Drachen, Zauberern, Zwergen, Kobolden, Trollen, Einhörnern, Elfen und vielen anderen Märchenwesen. Sein Repertoire umfasst die Märchen von Andersen, Hauff, der Gebrüder Grimms und vielen anderen bekannten und unbekannten Märchenautoren dieser Welt. Eine Produktion des "Erzähltheater Achim Brock". Eintritt: Euro 7,-. Weitere Informationen
16.-20.08.2010 Sommerferienprogramm, jeweils 10:00-15:00 Uhr
Unendlich weit im Weltall ... - Von großen, kleinen und schrägen Außerirdischen. Theaterworkshop für Kinder von 7 - 10 Jahren. Die Künstlerin Viola Werner arbeitet mit den Kindern zum Thema Weltall: Wer lebt wohl auf anderen Sternen und Planeten? Wie sieht es dort aus? Gibt es glimmende Milchstraßenkatzen, knallbunte Mondblumen, galaktische Prinzessinnen, spacige Ritter und lichtschnelle Raketen? Als Materialien werden u.a. Papier, Pappe und Stoffe verwendet. Figuren werden gebaut, ein Bühnenbild entsteht und am Ende der Woche sind Eltern und Geschwister zu einer kleinen theatralen Präsentation eingeladen. Kosten: EUR 35,-.
20.08.2010 Play It Again, ab 16:00 Uhr
Requisiten- und Kostümflohmarkt - Wer alte Klamotten, Möbelstücke, Karnevalskostüme und Geschenkartikel loswerden möchte oder für ein eigenes Theaterprojekt noch passende Dekorationen und Kleidung benötigt, ist hier richtig.
20.08.2010 Play it again, 19:30 Uhr
Mein Theater - Filmpremiere einer Dokumentation über theaterschaffende Jugendliche. Der Film ist im Interview- und Porträt-Stil gestaltet und sucht Anworten auf Fragen wie: Was bedeutet Theater für mich? Wie bin ich dorthin gelangt? Wie sehe ich meine Zukunft dort? Was reizt mich, was erschreckt mich, was nervt mich? Wo fängt Theater an, wo hört es auf? Im Anschluss an die Aufführung findet eine Premierenparty für Gäste der Filmaufführung statt. Veranstaltungsreihe des Theatermuseums von Jugendlichen für Jugendliche. Eintritt frei
25.08.2010 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Sommerprojekt Animateatro - Ein Theaterabend in spanischer Sprache. Nach der Präsentation von "La casa de los siete balcones" im April 2009 und "El Jurado" im April 2010 zeigt die Gruppe an diesem Abend die Auseinandersetzung mit dem Medium Theater in neuer Besetzung. Lassen Sie sich überraschen! Es spielen Studierende der spanischen Theatergruppe der Heinrich-Heine-Universität. Regie: Eva Hevicke, Fatima Gomes. Eintritt: 7,-/5.-
29.08.2010 Kindertheater, 11:30 + 15:00 Uhr
Ferien Zuhaus - Puppentheaterstück für Kinder ab 3 Jahren. Kasperle langweilt sich zu Hause, weil alle in den Ferien verreist sind - seine Freunde, die Oma und sogar der Hund. Besucht doch einfach mal den Kasperl und verbringt gemeinsam einen aufregenden Urlaubstag - mit allem drum und dran, und noch viel mehr! Für alle, denen es so geht wie dem Kasperle! Puppentheater Bauchkribbeln von und mit Martina Burkandt. Eintritt: Euro 6,-/4,-.  Weitere Informationen

Die Ausstellung 'Museum für Zuschaukunst: Theater, Körper, Raum, Stimme' ist derzeit nicht zu sehen.