Unser Monatsprogramm für Dezember 2015 (Veranstaltungen)

Orte der Utopie. Theater- und Raumkonzepte in Zeiten des Krieges. Ein Europaprojekt

Eine Ausstellung des Instituts "Moderne im Rheinland" an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und des Theatermuseums der Landeshauptstadt Düsseldorf im Rahmen des Projektes "1914 - Mitten in Europa" des Landschaftsverbands Rheinland - ab dem 1. März 2015

"Wie wollen wir leben?", fragten Künstler, Literaten, Architekten, Schauspieler, Intendanten und Intellektuelle zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Im gelben Klang, antwortete Wassily Kandinsky, in der Zukunft, skandierten die Futuristen, im Quadrat die Kubisten, in den Messdorfer Feldern bei Bonn, malte August Macke, in Düsseldorf, beschlossen Louise Dumont und Gustav Lindemann, und schufen hier ein Schauspielhaus von europäischer Dimension.

Der Theaterraum wurde zum Probeort für utopische Ideen und moderne Ausbrüche über die Disziplinen hinweg, so gestaltete z.B. August Macke Bühnenbilder für "Rotkäppchen". In Köln stellte die Werkbundausstellung 1914 auch die Bühnenutopien aus und erprobte sie in einer von Henry van Velde entworfenen Architektur. Die Ausstellung wurde schon acht Tage nach Kriegsbeginn geschlossen, doch die Utopien blieben in diesen Zeiten des Krieges - auch über die Grenzen hinweg.

Unsere Veranstaltungen

01.12.2015 Operntreff im Theatermuseum, 16:00 Uhr
Hoffmanns Erzählungen von Jacques Offenbach Gespräch zu der aktuellen Produktion an der Deutschen Oper am Rhein. Moderation: Wilfried Schmerbach (Deutsche Oper am Rhein). Eine Veranstaltung der Deutschen Oper am Rhein, der Düsseldorfer Netzwerke und des Theatermuseum. Eintritt: Euro 3,-.
03.12.2015 Studiobühne im Theatermuseum, 19:00 Uhr
Es weihnachtet sehr - mit Heide Reinhold und Achim Brock. Eine besinnliche Stunde mit Lebkuchen, winterlich-weihnachtlichen Geschichten und Gedichten. Bei Kerzenlicht und Glühwein hören wir von wunderbaren Begebenheiten und von kleinen und großen Freuden rund um das schönste Fest des Jahres! Eine Produktion des Erzähltheater Achim Brock in Kooperation mit der Düsseldorfer Volksbühne. Eintritt: Euro 13,-/9,-. Mehr Informationen
04.12.2015 Studiobühne im Theatermuseum, 17:00 Uhr
Gelb und blau - Tanztheater für Kinder ab 6 Jahren. Inspiriert von dem Kinderbuchklassiker "Das kleine Blau und das kleine Gelb" von Leo Lionnie entwickelt die Düsseldorfer Choreographin Claudia Küppers ein Tanztheaterstück für Kinder im Grundschulalter. Themrn sind das Glück der Freundschaft und Verbindung, Annäherung und Verschmelzung, aber auch die Andersartigkeit des jeweils Anderen. Verspielt und kindgerecht entsteht mit den Mitteln des Tanz- und Objekttheaters eine Beziehung zwischen dem scheinbar so gegensätzlichen Paar. Die Produktion wird gefördert vom Kulturamt, der Stiftung van Meeteren und MoveArts e.V. Tanz / Choreographie: Charlotte Brohmeyer, Kanako Minami. Eintritt: Euro 9,-/7,-.
05.12.2015 Treffpunkt Theatermuseum, 14:00 Uhr
Glamour-Stadtbummel mit Freifrau von Kö
Düsseldorfs selbsternannte, städtisch geprüfte, doch staatlich verkannte Millionärsgattin hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Landeshauptstadt in dieser von Dauerbaustellen geprägten Zeit etwas Glamour zu verleihen und gewährt auf ihrem Stadtbummel Einblick in glanzvollere Zeiten. Madame ruft dabei Damen der feinen und weniger feinen Gesellschaft, welche Düsseldorf durch die Jahrhunderte geprägt haben, in Erinnerung - nebst Theaterspielorten und stadtgeschichtlichen Anekdoten werden sowohl Frauen wie Louise Dumont, Anna Maria Luisa de' Medici, Johanna Ey und Lore Lorentz als auch fragwürdigere Karrieremädchen und "Gattinnen" präsentiert. Der Rundgang beginnt freifräulich glamourös mit einem Champagner-Empfang im Petit Trianon im Hofgarten, dem Theatermuseum, und führt dann in güldenen Laufschuhen vorbei an Kö-Bogen-Bauten, Königsallee und durch die Altstadt ... Dauer: ca. 2 Stunden, mit begrenzter Teilnehmerzahl. Preis pro Person: Euro 25,-.  Weitere Termine und Informationen auch auf der Homepage von Madame oder bei Facebook.
05.12.2015 Studiobühne im Theatermuseum, 16:00 Uhr
Gelb und blau - Tanztheater für Kinder ab 6 Jahren. Inspiriert von dem Kinderbuchklassiker "Das kleine Blau und das kleine Gelb" von Leo Lionnie entwickelt die Düsseldorfer Choreographin Claudia Küppers ein Tanztheaterstück für Kinder im Grundschulalter. Themrn sind das Glück der Freundschaft und Verbindung, Annäherung und Verschmelzung, aber auch die Andersartigkeit des jeweils Anderen. Verspielt und kindgerecht entsteht mit den Mitteln des Tanz- und Objekttheaters eine Beziehung zwischen dem scheinbar so gegensätzlichen Paar. Die Produktion wird gefördert vom Kulturamt, der Stiftung van Meeteren und MoveArts e.V. Tanz / Choreographie: Charlotte Brohmeyer, Kanako Minami. Eintritt: Euro 9,-/7,-.
06.12.2015 Kindertheater, 11:30+15:00 Uhr
Der wunderliche Weihnachtsmann - Ein Puppentheaterstück für Kinder ab 3 Jahren. Als Kasper und sein Hund Lumpi ihre Wunschzettel beim Weihnachtsmann abgeben wollen, staunen sie nicht schlecht. Denn dieser verhält sich sehr wunderlich, interessiert sich nur für den Hausputz anstatt für das Fest der Feste, ja scheint es ganz vergessen zu haben! Da muss dringend ein Doktor her um den Weihnachtsmann zu untersuchen, sonst fällt Weihnachten ins (Putz-)wasser. Lumpi läuft so schnell er kann, den Doktor zu holen, doch wird er es noch zur rechten Zeit schaffen? Für alle, die auf den Weihnachtsmann warten! Eine Produktion der Puppenbühne Bauchkribbeln. Eintritt: Euro 7,-/6,-. Weitere Informationen
06.12.2015 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Antigone von Jean Anouilh (in russischer Sprache). Antigone ist ein junges Mädchen, das sich bewusst für den eigenen Tod entscheidet, als sie ihren getöten Bruder heimlich des Nachts beerdigt. Denn König Kreon hat diese Beerdigung nicht nur verboten, sondern auf eine solche Handlung die Todesstrafe ausgesetzt. Antigone wird festgenommen und nimmt sich schließlich in ihrer Gefängniszelle das Leben. Inspiriert von der griechischen Mythologie und dem gleichnamigen Stück von Sophokles aus dem fünften Jahrhundert vor Christus, zeichnete der französische Autor Jean Anouilh dabei keine politische, aber eine tragische Heldin, die den Sinn der Welt in Frage stellt. Eine Veranstaltung von KFK engagement und Nasch Theater. Bühnenbild: Margarita Merkuscheva, Kostüme und Maske: Evgenia Chujkova. Regie: Eriel Gavrilov. Eintritt: Euro 12,-.
12.12.2015 Treffpunkt Theatermuseum, 14:00 Uhr
Glamour-Stadtbummel mit Freifrau von Kö
Düsseldorfs selbsternannte, städtisch geprüfte, doch staatlich verkannte Millionärsgattin hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Landeshauptstadt in dieser von Dauerbaustellen geprägten Zeit etwas Glamour zu verleihen und gewährt auf ihrem Stadtbummel Einblick in glanzvollere Zeiten. Madame ruft dabei Damen der feinen und weniger feinen Gesellschaft, welche Düsseldorf durch die Jahrhunderte geprägt haben, in Erinnerung - nebst Theaterspielorten und stadtgeschichtlichen Anekdoten werden sowohl Frauen wie Louise Dumont, Anna Maria Luisa de' Medici, Johanna Ey und Lore Lorentz als auch fragwürdigere Karrieremädchen und "Gattinnen" präsentiert. Der Rundgang beginnt freifräulich glamourös mit einem Champagner-Empfang im Petit Trianon im Hofgarten, dem Theatermuseum, und führt dann in güldenen Laufschuhen vorbei an Kö-Bogen-Bauten, Königsallee und durch die Altstadt ... Dauer: ca. 2 Stunden, mit begrenzter Teilnehmerzahl. Preis pro Person: Euro 25,-.  Weitere Termine und Informationen auch auf der Homepage von Madame oder bei Facebook.
12.12.2015 Studiobühne im Theatermuseum, 19:30 Uhr
Ein Weihnachtslied in Prosa - Folgen Sie dem Schauspieler und Erzähler Achim Brock in das winterliche London des 19. Jahrhunderts, irren Sie mit ihm durch den dichten Nebel bis zu einem finsteren Gebäude, in dem ein gewisser Scrooge eine düstere Reihe von Gemächern bewohnt und dort sehr merkwürdigen Besuch empfängt, tauchen Sie ein in die Wunderwelt von Charles Dickens! Eine Produktion des Erzähltheater Achim Brock. Eintritt: Euro 13,-/9,-. Mehr Informationen
13.12.2015 Kindertheater im Theatermuseum, 15:00 Uhr
Weihnachtsmärchen der Welt - Erzähltheater für Kinder ab 5 Jahren. Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, Kinderaugen leuchten, man erzählt sich am Kamin Märchen und Geschichten, draußen fällt der Schnee und Kerzen brennen. In dieser Tradition führt der Schauspieler und Erzähler Achim Brock auf dem bunten Teppich der Fantasie in die Märchenwelt des Weihnachtslandes. Eine Produktion des Erzähltheater Achim Brock. Eintritt: Euro 7,-. Mehr Informationen
14.12.2015 Blauer Montag im Theatermuseum, 11:00 Uhr
Gespräch zu einer aktuellen Inszenierung - An der Produktion beteiligte Künstler beantworten Fragen aus dem Publikum und diskutieren über die Inszenierung. Eine Veranstaltung des Düsseldorfer Schauspielhauses, der Düsseldorfer Netzwerke und des Theatermuseums. Eintritt frei.
17.+18.12.2015 Play-it-again im Theatermuseum, 19:00 Uhr
Lieb Gewonnen - Ein Theaterstück zum Thema erste Liebeleien, erste Schmetterlinge und erstes Gefühlschaos. Bereits zum dritten Mal wird "Lieb Gewonnen" nun in Düsseldorf inszeniert. Hierbei zeigen 14 Jugendliche im Alter von 11-14 Jahren, wie verdammt schwer und schön es ist sich zum ersten Mal zu verlieben. Das Tagebücher, kleine Geschwister und beste Kumpel hierbei zu riesengroßen Herausforderungen werden können, wird auf direkte und schonungslose Art und Weise präsentiert. Eine Veranstaltung von Impulz Theaterprojekte. Buch und Regie: Ronnie Wellnitz. Eintritt: Euro 8,-/5,-/3,50 (Gruppen ab 10 Personen).
20.12.2015 Kindertheater, 11:30+15:00 Uhr
Der wunderliche Weihnachtsmann - Ein Puppentheaterstück für Kinder ab 3 Jahren. Als Kasper und sein Hund Lumpi ihre Wunschzettel beim Weihnachtsmann abgeben wollen, staunen sie nicht schlecht. Denn dieser verhält sich sehr wunderlich, interessiert sich nur für den Hausputz anstatt für das Fest der Feste, ja scheint es ganz vergessen zu haben! Da muss dringend ein Doktor her um den Weihnachtsmann zu untersuchen, sonst fällt Weihnachten ins (Putz-)wasser. Lumpi läuft so schnell er kann, den Doktor zu holen, doch wird er es noch zur rechten Zeit schaffen? Für alle, die auf den Weihnachtsmann warten! Eine Produktion der Puppenbühne Bauchkribbeln. Eintritt: Euro 7,-/6,-. Weitere Informationen
26.12.2015 Kindertheater, 11:30+15:00 Uhr
Vom alten Teddy unterm Tannenbaum - Ein Puppentheaterstück für Kinder ab 4 Jahren. Der alte Teddybär wird niemals das herrliche Gefühl vergessen, als er und die kleine Sabine sich unter dem Tannenbaum begegneten. Doch das ist schon sehr lange her und nachdem er schon eine Weile nicht mehr mit ins Bettchen darf, soll nun sogar am Weihnachtsabend ein neuer Teddy auf dem Gabentisch liegen! Gut, er ist nicht mehr der jüngste, aber das ist doch kein Grund ihn einfach so zum alten Eisen - äh, Plüsch zu werfen! Verzweifelt macht er sich auf den weiten Weg zum Weihnachtsmann, damit der ihm in seiner Not hilft. Wird er noch rechtzeitig den Weg zu ihm finden?? Eine Produktion der Puppenbühne Bauchkribbeln. Eintritt: Euro 7,-/6,-. Weitere Informationen

Wir wünschen unseren Besucherinnen und Besuchern frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr. Wir freuen uns, Sie 2016 wieder bei uns begrüssen zu dürfen!