19. Düsseldorfer Frankreichfest

Vom

Dr. Klaus Gutberlet, Autohaus Ulmen. OB Thomas Geisel. Olivia Berkeley-Christmann, Generalkonsulin der Republik Frankreich in Deutschland und Leiterin des Institut Français Düsseldorf und Köln, Boris Neisser vom Veranstalter Destination Düsseldorf und Axel Bäumer, Leiter Externe Kommunikation TARGOBANK AG (von links).

Französisches Lebensgefühl in Düsseldorf genießen - das ist wieder möglich bei der 19. Auflage des Frankreichfestes am Rhein vom 5. bis 7. Juli. Das Fest mit 120 Ausstellern erstreckt sich vom Burgplatz über die Rheinuferpromenade fast bis zur Rheinkniebrücke. Herz ist der Innenhof des Rathauses mit Bühnenprogramm und Gourmet-Ständen.

Erwartet werden über 100.000 Besucher. Kulinarische Köstlichkeiten, französische Produkte und ein original französisches Musikprogramm gehören ebenso zum festen Bestandteil der Veranstaltung
wie der Empfang der französischen Generalkonsulin, der auch in diesem Jahr wieder vor der offiziellen Eröffnung im Innenhof des Rathauses stattfindet.

Veranstalter des Frankreichfestes ist die Destination Düsseldorf, eine Wirtschaftsvereinigung mit
rund 160 Mitgliedsunternehmen aus Düsseldorf und Region. Zum Musikprogramm gehören bekannten französischen Acts wie etwa Dom Colmé. Der aus Metz stammende Künstler gilt als Urgestein des französischen Chansons, wobei Pop-Einflüsse und afro-amerikanischer Soul seine Musik und seinen ganz persönlichen Stil prägen.  (Samstag, 6. Juli, 20.30 Uhr). Am Sonntag können sich die Besucher auf den Auftritt von Moi et les autres freuen (7. Juli, 16.15 Uhr). Deutschlands beste französische Swing-Chanson-Band präsentiert zum zehn-jährigen Jubiläum ihr neues Album „Départ“. Am Freitagabend (5. Juli, 20.30 Uhr) präsentiert Air France den Top Act: L.E.J – kurz für Lucie, Élisa und Juliette. Das Trio zaubert einen harmonischen Augen- und Ohrenschmaus auf die Bühne: Klassischer Einfluss, Weltmusik, Rap und Pop vereint in Musik und Gesang, kombiniert mit dem coolen Stil der Sängerinnen.

An der Rheinuferpromenade empfängt der französische Gourmet-Wochenmarkt Les Saveurs de France mit landestypischen Spezialitäten an rund 25 Ständen die Besu-cher: Käse aus der Auvergne, Wurstwaren aus Savoyen, Olivenöl und Tapenade aus der Provence und vieles mehr.

Zahlreiche Stände mit französischer Literatur und Lifestyleprodukten runden das Angebot ab.

150 französische Oldtimer auf dem Burgplatz

Im Rahmen des Frankreichfestes findet zudem die „Tour de Düsseldorf“ statt, mit 150 Oldtimern das größte Treffen ausschließlich französischer Klassiker in Deutschland. Was 2001 zunächst mit einer Wette begonnen und 2002 seinen Anfang genommen hatte, lockt nun jedes Jahr automobile Raritäten in die Düsseldorfer Altstadt – darunter Bugattis, Rosengarts, die legendäre DS („Göttin“) oder den als „Gangsterauto“ bekannten Citroën Traction Avant. Die Rundfahrt führt in diesem Jahr am 6. Juli Richtung Ber-gisches Land. Die Preisverleihung für die Gewinner der Rallye findet am 7. Juli auf dem Burgplatz statt.

Weitere Informationen zum Frankreichfest gibt es unter https://www.duesseldorfer-frankreich-fest.de/