Approximation Festival 2019 startet im Februar

| Kultur-Event

Das Approximation Festival 2019 findet von Donnerstag, 7. Februar, bis Samstag, 9. Februar, in der Kunsthalle Düsseldorf und der Filmwerkstatt Düsseldorf statt. Grafik: Approximation Festival

Musikliebhaber aufgepasst! Ob Minimal, Avantgarde-Pop oder Elektronik - beim diesjährigen Approximation Festival sorgt ein international besetztes Programm für ausgelassene Stimmung. Das Festival beginnt am Donnerstag, 7. Februar, und findet bis Samstag, 9. Februar, an den Spielorten Filmwerkstatt Düsseldorf und Kunsthalle Düsseldorf statt.

Das Approximation Festival zeigt im Februar acht Künstlerinnern und Künstler, kuratiert und eingeladen von dem Düsseldorfer Komponisten und Pianisten Volker Bertelmann (Hauschka).

Die Idee für das Approximation Festival entstand aus der Motivation heraus, Musiker und Komponisten in einem Projekt zu vereinen, das Grenzgänge auf dem Klavier wagt. Das Festival möchte versuchen, sich diesem so vielseitigen Instrument auf eine neue, innovative Weise und auf der Basis verschiedenster Kontexte oder Stile anzunähern (approximate).

Los geht es am Donnerstag, 7. Februar, 19.30 Uhr mit Andrew McPherson, Xenia Pestova und Johanna Billing. Am Freitag, 8. Februar, 19.30 Uhr können die Zuhörer den Protagonisten Iiro Rantala und Shida Shahabi lauschen. Den Abschluss am Samstag, 9. Februar, 19 Uhr bilden Ursula Oppens, Resina und Colin Stetson. Spielorten sind die Filmwerkstatt Düsseldorf und die Kunsthalle Düsseldorf.

Weitere Informationen zum Festival sowie zu den Vorverkaufsstellen gibt es unter www.approximation-festival.de.