"asphalt - Sommerfestival der Künste"

Vom

asphalt - Sommerfestival der Künste: Logo

Vom 11. bis 21. Juli 2019 findet in Düsseldorf wieder das "asphalt - Sommerfestival der Künste" statt. Das komplette Programm wird zwar erst im April bekannt gegeben, einige der hochkarätigen Künstlerinnen und Künstler haben die Veranstalter aber bereits verraten. So kommen unter anderem Carsten "Erobique" Meyer und die polnische Regisseurin Marta Górnicka mit ihrem Projekt "Hymne an die Liebe" nach Düsseldorf.

Das Open-Air-Konzert mit Carsten "Erobique" Meyer, dem letzten Discopunk Deutschlands, im Malkastenpark am Sonntag, 14. Juli, bietet unter dem Titel "Erobique im Park" improvisierte und unkonventionelle Discomusik. Marta Górnicka, Meisterin des zeitgenössischen chorischen Theaters, zeigt am Samstag, 20. Juli, mit einem 25-köpfigen Chor ihre "Hymne an die Liebe", eine ebenso brillante wie erschreckende Auseinandersetzung mit den erstarkenden nationalistischen Tendenzen in Europa.

Der Finanzskandal "Cum Ex", bei dem Anwälte, Banker und Investoren die europäischen Steuerzahler um mehr als 55 Milliarden Euro beraubt haben, steht im Mittelpunkt des Theaterabends "Cum-Ex Papers", der am Montag und Dienstag, 15. und 16. Juli, das Licht der Bühne erblickt. Einen Tanzrausch zwischen Kontrolle und Kontrollverlust verspricht der Hausregisseurin Miet Warlop vom vom NTGent-Theater aus Belgien: In "Ghost Writer and the Broken Hand Break" ahmen drei Performance-Kunstschaffende den berühmten Drehtanz sufistischer Derwische nach.

Je früher, desto günstiger: Wer bereits jetzt seine Tickets im Vorverkauf erwirbt, kann sich über "satte Rabatte" freuen. Für ausgewählte Veranstaltungen gibt es bis zum 7. April günstige "Early Bird-Tickets".

Die Tickets und ausführliche Informationen sind zu finden unter www.asphalt-festival.de