Düsseldorf im Advent: Weihnachtsmarkt, Riesenrad und Eislaufbahn

Vom

Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz vor dem Rathaus, Foto: Düsseldorf Tourismus.

Der Weihnachtsmarkt am Carsch-Haus, Foto: DT.

Der Weihnachtsmarkt am Stadtbrückchen, Foto: DT.

Das Wheel of Vision am Burgplatz, Foto: Oscar Bruch jr.

Weihnachtsmarkt Schloss Benrath, Foto: Stiftung Schloss und Park Benrath.

Die neue DEG-Winterwelt am Corneliusplatz, Animation: Oscar Bruch jr.

Es ist wieder soweit: An sieben verschiedenen Orten in der Innenstadt verbreiten die Düsseldorfer Weihnachtsmärkte Adventsstimmung, diesmal sogar bis zum 30. Dezember. Auf dem Burgplatz lockt zudem das "Wheel of Vision" mit einer Sicht über die gesamte Stadt. Ganz neu ist eine Eislaufbahn rund um den Schalenbrunnen auf dem Corneliusplatz.

Über 210 weihnachtlich dekorierte Hütten locken mit ihren zahlreichen Angeboten. Die einzelnen Plätze liegen alle in unmittelbarer Nähe zueinander, so dass die Besucher bequem zu Fuß die verschiedenen "Themenwelten" erreichen können. Neu gestaltet wurde der Markt auf dem Schadowplatz, dessen Hüttendächer mit illuminierten Märchenmotiven geschmückt wurden.

Weihnachtsmarkt am Marktplatz

Zu Füßen von Düsseldorfs Wahrzeichen, dem Reiterstandbild Jan Wellems, erstreckt sich der Weihnachtsmarkt am Marktplatz. Die Hütten lehnen sich in Farbe und Stil an den Ziegelbau des historischen Renaissance-Rathauses an. Zahlreiche Kunsthandwerker lassen sich über die Schulter schauen, zu den Attraktionen zählen ein 100 Jahre altes Karussell und eine lebensgroße handgeschnitzte Krippe.

„Engelchenmarkt“ auf dem Heinrich-Heine-Platz

Die Sandsteinfassade des Carsch-Haus gibt den Ton für die farbliche Gestaltung des „Engelchenmarktes“ an. Der Musikpavillon auf dem Heinrich-Heine-Platz, ein Meisterwerk des Jugendstils, inspirierte zu Markthütten mit floralen schmiedeeisernen Motiven und Engelfiguren. Die Besucher erwarten traditionelle, aber auch ungewöhnliche Gaumenfreuden, der Musikpavillon lädt zum Glühweintrinken ein.

Weihnachtsmarkt auf der Flinger Straße

Die Flinger Straße schafft die weihnachtliche Verbindung zwischen Marktplatz und Heinrich-Heine-Platz. Hier sind die Fassaden des Weihnachtsmarktes nach dem Vorbild alter Düsseldorfer Bürgerhäuser gestaltet. Beliebter Treffpunkt: die traditionelle Glühweinpyramide.

„Sternchenmarkt“ am Stadtbrückchen

Der idyllisch im Innenhof des Wilhelm-Marx-Hauses gelegene „Sternchenmarkt“ am Stadtbrückchen ist bei Jung und Alt beliebt. Kristalle und funkelnde Sterne, die das Licht in Tausende von Farben brechen, tauchen den Platz in ein geheimnisvolles Licht.

Weihnachtsmarkt auf dem Jan-Wellem-Platz

Für ganz neue weihnachtliche Eindrücke sorgt diesmal der „Märchenmarkt“: Ob Sterntaler, Dornröschen oder Rumpelstilzchen – die Dächer von 35 Hütten sind mit hölzernen Schattenrissen geschmückt, die sich verschiedener Märchenmotive der Brüder Grimm bedienen. 15.000 LEDs sorgen dafür, dass der gesamte Platz in einer märchenhaften Atmosphäre erstrahlt.

Weihnachtsmarkt am Kö-Bogen

Traditionelle Holzhütten vor moderner Architektur und Hofgarten-Panorama erleben die Besucher auf dem neuen „Weihnachtsmarkt am Kö-Bogen“. Die stimmungsvollen Hütten erstrecken sich diesmal entlang der östlichen Flanke des Libeskind-Baus bis hin zu den Terrassenstufen der Kö-Bogen-Promenade. Die Gäste finden dort Schlemmermöglichkeiten und handgefertigte Naturprodukte. Für die Kleinen gibt es ein Kinderkarussell sowie ein Aktionszelt mit umfangreichem Programm.

Weihnachtsmarkt auf der Schadowstraße

Im Bereich der Einkaufsstraße Schadowstraße werden dem Publikum Kunsthandwerk, Imbissmöglichkeiten und weihnachtliche Getränke angeboten.

Wer sich schon einmal auf den Besuch einstimmen lassen möchte, kann sich den von der Düsseldorf Tourismus erstellten dreieinhalbminüten Film  Düsseldorf im Advent anschauen.

 

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt

  • sonntags bis donnerstags, jeweils 11 bis 20 Uhr
  • freitags und samstags, jeweils von 11 bis 21 Uhr
  • Geschlossen am Totensonntag, 26. November sowie am 24. und 25. Dezember

Weitere Infos zum Weihnachtsmarkt in Düsseldorf unter www.duesseldorf-tourismus.de

 

Wheel of Vision auf dem Burgplatz

Das mit 42 Gondeln ausgestattete "Wheel of Vision" dreht sich bis zum Sonntag, 7. Januar 2018. Jeweils acht Personen finden in der Gondel Platz, die vollständig geschlossen und beheizt ist. Tickets können direkt vor Ort erworben werden. Für Exklusivfahrten wird um Reservierung gebeten.

Öffnungszeiten  Wheel of Vision

  • täglich von 11 bis 21 Uhr
  • An Feiertagen gelten geänderte Öffnungszeiten!

Mehr Infos unter www.duesseldorf.riesenrad.info

Neue Eisbahn auf dem Corneliusplatz

Ganz neu in diesem Jahr ist ab dem 23. November eine Eislauffläche rund um den wieder errichteten Schalenbrunnen auf dem Corneliusplatz. Betreiber der DEG-Winterwelt ist der DEG Eishockey e.V. gemeinsam mit Oscar Bruch. Bis zum 28. Januar 2018 können sich Schlittschuh-Novizen und Kufen-Virtuosen täglich auf die 1.700 Quadratmeter große Eisfläche wagen. Für Schulklassen ist der Besuch – nach Voranmeldung – vormittags kostenlos. Zusätzlich wird Eisstockschießen unter Expertenanleitung angeboten. Für das kulinarische Wohergehen sorgen ein Almhütten-Restaurant und saisontypische kulinarische Angebote.

Weitere Infos unter www.deg-winterwelt.de

Weihnachtsmarkt und Eislaufen vor den Düsseldorf Arkaden

Auch vor den Düsseldorf Arkaden am Bilker Bahnhof gibt es wieder einen Weihnachtsmarkt, diesmal sogar mit einer Eisbahn. Ab dem 23. November bis zum 7. Januar können sich dort die Besucherinnen und Besucher des Weihnachtsmarktes, Firmen, Vereinen oder Schulen auf der Eisfläche tummeln und das gastronomische Angebot der anliegenden Hütten genießen. Auch Eisstockschießen wird angeboten. Höhepunkt eines jeden Wochenendes sind musikalischen Gäste aus den Ski-Regionen Tirols.

Mehr Infos unter http://winterwelt-duesseldorf.de/

Airport on Ice

Eine weitere Gelegenheit zum Eislaufvergnügen für Kufen-Fans bietet sich am Düsseldorfer Flughafen. An vier Wochenenden im Dezember können diese auf der 300 Quadratmeter großen Fläche aus echtem Eis ihre Runden drehen. Schlittschuhe und Eislaufhilfen gibt es kostenlos im Verleih. Geöffnet ist die Eisbahn jeweils von 11 bis 20 Uhr, ab 18 Uhr mit Eisdisco. Zum „Airlebnis-Tag“ am 3. Dezember gibt es darüber hinaus ein spezielles Unterhaltungsprogramm. An allen „Airport on Ice“-Terminen ist der Eintritt frei!

Weitere Infos unter https://www.dus.com/de

Weihnachtsmarkt auf Schloss Benrath

„Fest. Licht. Weihnacht.“ heißt es an den Adventswochenenden wieder auf Schloss Benrath im Düsseldorfer Süden. Der weihnachtliche Schlossvorplatz bildet die einmalige Kulisse für einen Weihnachtsmarkt mit liebevoll gestalteten Ständen, zauberhaften Artisten und Musikern. Für den Benrather Weihnachtsmarkt wurde speziell ein Lichtkonzept entwickelt: Tausende Lichter lassen die Augen der kleinen und großen Weihnachtsmarktbesucher erstrahlen. Traditionelle, historische und originelle Weihnachtsmarktstände laden mit ihrer Produktvielfalt zum Verweilen, Bummeln und Träumen ein. Besondere Angebote und Führungen rund um die Themen Weihnachten und Winter bilden das Begleitprogramm. Angeboten werden unter anderem exklusive Weihnachts- und Kostümführungen durch das Schloss, sowie ein vielfältiges Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten:

Am 24. und 25. November sowie am 1.,2. und 3. Adventswochenende - Freitag bis Sonntag

  • Freitag: 14 bis 21 Uhr
  • Samstag: 11 bis 21 Uhr
  • Sonntag: 11 bis 20 Uhr

Weitere Infos unter http://www.schloss-benrath.de