Fischmarkt in Düsseldorf

Vom | Veranstaltungsort: Tonhallenufer

Austern auf dem Fischmarkt am Tonhallenufer, Foto: Rheinlust.

Über 90 Händler bieten beim Düsseldorfer Fischmarkt in der Saison 2017 am Tonhallenufer ihre breit gefächerte Ware an. Rund 30.000 Besucher kamen in den Vorjahren Woche für Woche. In diesem Jahr werden von April bis November acht Termine angeboten.

Altbekannte Teilnehmer warten in der 18. Saison ebenso wie einige neue Stände auf Gäste, die nicht nur aus Düsseldorf, sondern auch aus dem Um- und Ausland kommen.

Von zahlreichen Fischprodukten bis zu Delikatessen aus dem Heimatland und den Nachbarländern - für kleine und große Gourmets ist etwas zum Schlemmen dabei. Kibbeling, Backfisch, Frischfisch und eine große Auswahl an Fischbrötchen werden von den Fischhändlern aus Holland schon ab 7 Uhr vorbereitet. Die gelernte Fischwirtin Karen Mölz bietet in diesem Jahr zum ersten Mal leckere Fischfeinkost an. An ihrem Stand können die Besucher neben den gängigen Fischbrötchen auch Frischfisch, geräucherten Fisch und Salate probieren. Traditionell wird Lachskönig Ludwig Traber wieder seine Flammlachse über dem offenen Feuer und vor den Augen der Besucher zubereiten.

Der Fischmarkt bietet auch in diesem Jahr wieder neue Delikatessen. Das Team vom „Burger Boy“ lockt mit saftigen Burgern und Beilagen wie Pommes oder Onion Rings. Ein echter Hingucker ist ebenfalls der Wagen von „Stemprock Spirits“. Aus dem schwarzen Wagen wird ein neuer Kräuterlikör namens „Stemprock’s Löwenblut“ verkauft. Eine vielfältige Auswahl an feinen Spezialitäten bietet Ulrike Baumann schon seit 1982 auf zahlreichen Märkten aller Art in ganz NRW. Sie achtet bei der Herstellung ihrer Köstlichkeiten, wie Käse, Marmeladen oder Quiche, auf eine hochwertige und nachhaltige Produktion. Susanne Busen, eine weitere Neuteilnehmerin, möchte die Besucher mit ihren Produkten aus eigenem Anbau überzeugen: darunter beispielsweise Gelees, Weine oder Essige aus Holunder. Aber auch individuelle Hundeaccessoires, wie zum Beispiel Halsbänder mit Strasssteinen sind echte Hingucker an ihrem Stand.

Auch für die Besucher, die noch zu Hause leckere Spezialitäten vom Fischmarkt genießen möchten, haben die Händler eine große Auswahl an Produkten zu bieten - frisch gebackenes Brot,
Wurstspezialitäten aus Frankreich oder Feinkost aus Italien. Am Stand von Familie Beckers-Verhees aus
Holland wartet ein weiteres Highlight: neben ihrem Verkaufstand, an dem man verschiedene
Molkereiprodukte erwerben kann, können die Besucher ihre eigene Buttermilch produzieren und vor Ort
direkt genießen. Darüber hinaus bilden Süßwaren wie Quarkbällchen, Crêpes, Mandelgebäck oder Brownies den Abschluss der kulinarischen Delikatessen.

Verschiedene Stände mit Schmuck und Kunsthandwerk sind ebenfalls wieder vertreten. Ob Ketten,
Armbänder, Ledergürtel, Taschen oder Schlüsselanhänger – das Sortiment ist vielseitig. Die
holländischen Blumenhändler trumpfen wieder mit exotischen Pflanzen, wie Zitronenbäumen, Palmen
oder Liebeslocken für Haus und Garten auf.

Das Angebot runden die vielen Winzer mit ihren Weinständen ab. Lokale, saisonale Wein- und
Sektsorten sowie Champagner krönen den Besuch auf dem Fischmarkt. Auch die beiden Brauereistände
„Schlüssel“ und „Gulasch Alt“ sind aufgrund der Live-Bands und des kühlen Düsseldorfer Altbieres ein
großer Publikumsmagnet.

 

Die Termine 2017


Achtung: Im Juli wird es in diesem Jahr keinen Fischmarkt geben. Der Alternativtermin wurde auf den 20. August 2017 gelegt, so dass in diesem Monat gleich zwei Fischmärkte stattfinden.

  • 09. April
  • 14. Mai
  • 04. Juni

[Achtung: im Juli ist kein Fischmarkt!]

  • 06. August
  • 20. August
  • 10. September
  • 01. Oktober
  • 05. November
  • jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr
  • Ort: An der Rheinterrasse, Tonhallenufer