Open Source Festival 2018

Vom

Open Source Festival: Blick auf das Festivalgelände, Foto: Schiko

Das Festival-Plakat

Erstmals gibt es einen Open Source Festival Kongress.

Fans aktueller Popkultur können sich auf die 13. Ausgabe des Open Source Festivals am Samstag, 14. Juli, auf der Düsseldorfer Galopprennbahn freuen. Hier sind wieder Bands, Live Acts und DJs aus verschiedenen Ländern live zu erleben. Einer der Top-Acts: Tocotronic. Der Vorverkauf läuft.

Zum Line up gehören diesmal unter anderem Tocotronic, Cigarettes after Sex, Zugezogen Maskulin, die auf der Hauptbühne spielen werden. Mdou Moctar, Mykki Blance sowie DJ Normal 4 & Bufiman sind für die 2 Carhartt WIP Stage angekündigt. Weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden noch bekannt gegeben.

Der Vorverkauf läuft bereits. Alle Tickets können online erworben werden und ermöglichen den Eintritt zum Programm des Open Source Festivals, das am 14.07.2018 von 12:30  bis Mitternacht läuft. Das erworbene Ticket (26 Euro im Vorverkauf zuzüglich Gebühren) berechtigt zur Hin- und Rückfahrt im gesamten VRR-Gebiet. Restkarten werden am 14. Juli ab 12 Uhr  - sofern verfügbar - an der Tageskasse am Haupteingang der Galopprennbahn zum Preis von 46 Euro angeboten.

Open Squares: Kreative Ideen und Projekte kennenlernen

Aus über 60 Bewerbungen wählte eine interdisziplinäre Fachjury auch in diesem Jahr wieder 20 kreative Ideen und Projekte
 aus NRW für den "Marktplatz der Kunst- und Kreativwirtschaft", eine 1.000 Quadratmeter große Experimentierfläche auf dem Führring der Galopprennbahn, aus. Die Besucherinnen und Besucher sind zum Entdecken, Mitmachen, Ausprobieren und Staunen eingeladen.

Open Source Festival Congress feiert Premiere

Einen Tag zuvor - am Freitag, 13. Juli, von 9 bis 22 Uhr - findet die Premiere des international ausgerichtet Open Source Festival Congress statt. In Grundsatzreden, Gesprächen, Podiumsdiskussionen und einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch werden dort die Kernthemen Wissenschaft, Zukunft, Kreativität und Innovation auf vielfältigste Weise diskutiert und analysiert. Motto des Tages: "Ohne Kreativität keine Innovation keine Wirtschaft". Folgende Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden unter anderen eingeladen:

  • Dr. Richard David Precht (Philosoph),
  • Dr. Michal Kosinski (Professor für Organisationsverhalten, Stanford University),
  • Erika Dorn (Grafikdesignerin), Peter Verstrate (CEO MosaMeat),
  • Julius Wiedemann (Senior Editor TASCHEN Verlag),
  • Fynn Kliemann (Kliemannsland/Youtube),
  • Miriam Schilling (VAUDE),
  • Nils Holger Moormann (Möbeldesigner),
  • Tina Sauerländer (Kuratorin (peer to space)
  • über 20 weitere Speaker, deren wildes Denken neue Märkte erschlossen hat

Alle Infos zu den auftretenden Musikerinnen, Musikern und Bands gibt es auf der Internetseite des Open Source Festivals. Weitergehende Informationen zum Kongress sind zu finden unter https://www.congress.open-source-festival.de