Attraktionen in der Advents- und Weihnachtszeit

| Event

Wheel of Vision, Foto: Oscar Bruch

DEG Winterwelt - die Eislaufbahn am Corneliusplatz, Foto: DEG Winterwelt.

Weihnachtsmarkt am Stadtbrückchen, Foto: DT.

Neben dem Weihnachtsmarkt bereichern weitere Attraktionen die Advents- und Weihnachtszeit in Düsseldorf. Auf dem Burgplatz dreht sich das Riesenrad Wheel of Vision. Für Kufenfans bietet die DEG Winterworld am Corneliusplatz Eislaufspaß für die ganze Familie und auf der Königsallee leuchtet der Lichterdom.

Düsseldorf von oben betrachten - das ist wieder auf dem Burgplatz möglich. Dort dreht sich das Riesenrad Wheel of Vision. Jede der 42 beheizten und vollständig geschlossenen Gondeln des Riesenrads bietet Platz für jeweils acht Personen. Tickets können direkt vor Ort erworben werden. Für Exklusivfahrten wird um Reservierung gebeten. Das Riesenrad ist bis zum 27. Januar täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet, an Feiertagen gelten geänderte Öffnungszeiten. Der Fahrpreis beträgt 7,50 Euro pro Person, Kinder unter 1,40 Meter zahlen 5 Euro. Mehr Infos zu Gruppentickets, Specials, Exklusivfahrten und weiteren besonderen Angeboten gibt es auf der Homepage des Wheel of Vision.

Kufenfans können ihre Runden am Corneliusplatz ziehen. Die Eisbahn der DEG Winterwelt bietet ebenfalls bis zum 27. Januar Spaß für die ganze Familie. Auch Schuleislaufen und Eisstockschießen sind im Angebot. Für das kulinarische Wohl sorgt die Füchschen-Alm.

Zusätzlich zu den illuminierten Bäumen entlang der Königsallee zaubert der Lichterdom am Kö-Graben weihnachtlichen Glanz. Die 40 Meter lange und 15 Meter hohe Lichtkonstruktion mit neuesten Lichterketten wurde einem historischen Original von 1953 nachempfunden. 3500 Glühbirnen erleuchten dabei den Nachthimmel.

Seit 22. November hat der Weihnachtsmarkt an sieben verschiedenen Plätzen im Stadtgebiet seine Pforten geöffnet. Vom Handwerkermarkt über Kinderkarussells bis hin zu Glühweinständen - für jedes Alter und jeden Geschmack ist etwas dabei. Zusätzlich gibt es einige Weihnachtsmärkte in den Stadtteilen.