Internationales Düsseldorf

In Düsseldorf leben rund 180 Nationen. Jede prägt die Stadt mit ihrer Kultur und sorgt für eine bunte Vielfalt. Diese verschiedenen Kulturen können Besucherinnen und Besucher überall in der Stadt entdecken. So zum Beispiel im japanischen Viertel. Zudem präsentiert sich Düsseldorf auf einer Vielzahl von Veranstaltungen und Festen als weltoffene, dynamische und gastfreundliche Metropole,wie zum Beispiel beim Japan-Tag, Frankreich- oder Chinafest. 

Vom Frankreichfest bis zum Israeltag

Jedes Jahr finden in der Stadt zahlreiche Feste, Aktionen und Veranstaltungen statt, bei denen man die verschiedenen Kulturen Düsseldorfs entdecken kann. So zum Beispiel das Frankreich fest, bei dem der Besucher mit Weißwein, Flammkuchen, Austern und weiteren zahlreichen französischen Leckereien verwöhnt wird. Zudem gibt es ein Bühnenprogramm sowie Infostände zu Sprachkursen oder Urlaubsreisen. An der Rheinpromenade haben zahlreiche Verkäufer ihre Stände, an denen sie Ware aus der Heimat anbieten. Wer seine Französischkenntnisse aufbessern will, ist hier genau richtig - die meisten Händler reisen nämlich direkt aus Frankreich an. Während des Chinafestes verwandelt sich der Marktplatz zu einer kleinen China-Town. Liebevoll kreierte Deko und zahlreiche Stände rund um die chinesische Kultur sorgen für fernöstliches Flair. Der Israeltag gehört ebenso zu den jährlichen Veranstaltungen in der Stadt. Im Vordergrund des Festes stehen der kulturelle Austausch und die Feierlichkeiten rund um den Unabhängigkeitstag Israels. Dem Besucher werden landeseigene Spezialitäten und ein buntes Bühnenprogramm geboten.

Japan in Düsseldorf

In der Landeshauptstadt leben rund 6.500 Bürgerinnen und Bürger aus Japan. Hinzu kommt, dass zahlreiche japanische Unternehemen einen Sitz in Düsseldorf gewählt haben. Um auch hier ein Stück Heimat zu haben, hat sich mit den Jahren ein japanischen Viertel rund um die Immermannstraße etabliert. Dort lässt sich die japanische Kultur in Lebensmittelgeschäften, Restaurants und anderen Geschäften erkunden. Und nicht nur die Japaner pofitieren von der Einkaufsstraße, hier stöbern Düsseldorfer aus unterschiedlichsten Kulturen durch die Regale mit den asiatischen Produkten. Das EKO-Haus in Niederkassel bietet einen traditionellen Zugang zur japanischen Kultur. Dort steht auch Europas erster und einziger von Japanern erbaute buddhistische Tempel. Im Nordpark ist ein Japanischer Garten zu finden mit asiatischen Pflanzen und einem Koiteich. Jedes Frühjahr feiert die gesamte Stadt zudem den Japan-Tag Düsseldorf-NRW, der in einem großen Feuerwerk seinen Höhepunkt findet.

Mehr Internationales in Düsseldorf entdecken: