Literatur und Theater in Düsseldorf

Heinrich-Heine-Geburtshaus
Das Geburtshaus von Heinrich Heine

Von Heine bis Goethe

Für Literaturfreunde haben die Düsseldorfer zwei große Namen parat: Heinrich Heine und Johann Wolfgang von Goethe. Das Heinrich-Heine-Institut widmet sich dem Leben und Werk des Dichters (1797-1856) und erinnert in einer Nachlassbibliothek und zahlreichen Ausstellungen an den großen Sohn der Stadt. Der Geist der Goethe-Zeit wird im Goethe-Museum lebendig. Zahlreiche Exponate erinnern an das Leben und die Werke des Dichters.Wer sich für Lesungen interessiert, findet im Kulturnavigator der Stadt weitere Informationen. Treffpunkt für Lesungen ist häufig das Heine Haus, das Literaturzentrum im Geburtshaus des Dichters in der Altstadt an der Bolkerstraße.

Theateraufführung
Klassisches Theater im Schauspielhaus

Theater und Schauspiel

Das Düsseldorfer Schauspielhaus präsentiert neben dem klassischen Repertoire auch die Stücke zeitgenössischer Autoren. Wem der Sinn dagegen nach leichter Muse steht, sucht sein Glück im Theater an der Kö. Auch die Komödie an der Steinstraße hat sich dem Lustspiel verschrieben. Unter den kleineren Bühnen hat sich das Theater an der Luegallee in Oberkassel einen Namen gemacht. Abwechslungsreich und unkonventionell gibt sich das Forum Freies Theater in seinen beiden Häusern auf der Jahnstraße und der Kasernenstraße. Mitten in der Innenstadt in einem alten, umgebauten Kino begrüßt das Savoy Theater regelmäßig Größen aus Kabarett, Chanson und Kleinkunst. Wussten Sie, dass die Theatergeschichte in Düsseldorf 400 Jahre zurück reicht? Daran erinnert das Theatermuseum im ehemaligen Hofgärtnerhaus.

Mehr Literatur entdecken