41 neue E-Autos für die Landeshauptstadt

| Umweltamt News Elektromobilität Klimaschutz

Symbolische Übergabe der E-Fahrzeuge durch den Beigeordneten Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke (2.v.l.) an die zukünftigen Nutzer vertreten durch die Beigeordneten Cornelia Zuschke, Helga Stulgies, Hans-Georg Lohe und Dorothée Schneider (v.l.) © Landeshauptstadt Düsseldorf, Michael Gstettenbauer

Die Elektroflotte der Landeshauptstadt Düsseldorf wird weiter ausgebaut. 41 neue E-Fahrzeuge sind jetzt beschafft worden. 1,37 Millionen Euro hat die Landeshauptstadt investiert © Landeshauptstadt Düsseldorf, Michael Gstettenbauer

Die Elektroflotte der Landeshauptstadt Düsseldorf wird weiter ausgebaut. 41 neue E-Fahrzeuge sind jetzt beschafft worden. 1,37 Millionen Euro hat die Landeshauptstadt investiert © Landeshauptstadt Düsseldorf, Michael Gstettenbauer

Gesamtinvestition: 1,37 Millionen Euro/843.776 Euro fließen aus dem Förderprojekt des Bundesverkehrsministeriums "Sofortprogramm Saubere Luft 2017 - 2020"

Die Elektroflotte der Landeshauptstadt Düsseldorf wird weiter ausgebaut. Für insgesamt 1,37 Millionen Euro sind jetzt 41 E-Fahrzeuge neu beschafft worden. Der für die Beschaffung zuständige Beigeordnete Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke hat die Elektroflitzer am Dienstag, 17. Dezember, an die zukünftigen Nutzer übergeben. "Ich freue mich, dass die Landeshauptstadt Düsseldorf als Vorbild vorangeht und ihre Fahrzeugflotte modernisiert. Dort wo es möglich ist, werden zukünftig ausschließlich Elektrofahrzeugen zum Einsatz kommen", betonte Prof. Dr. Meyer-Falcke.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf hatte sich im Jahr 2018 erfolgreich auf Fördermittel des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zum Kauf von Elektrofahrzeugen inklusive Ladeinfrastuktur im Rahmen des Projektes "Sofortprogramm Saubere Luft 2017 - 2020" beworben. Sie erhält daraufhin eine Zuwendung des Bundes in Höhe von 843.776 Euro zur Beschaffung von Elektrofahrzeugen und Ladeinfrastruktur.

Neben den speziellen Dienstfahrzeugen des Umweltamtes, des Stadtentwässerungsbetriebes, des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes, des Vermessungs- und Katasteramtes, des Amtes für Gebäudemanagement sowie des Kulturamtes, wird auch der zentrale Fahrzeugpool der Stadtverwaltung erneuert, der für dienstlich veranlasste Fahrten zur Verfügung steht. Die Anwesenheit von Stadtkämmerin Dorothée Schneider, Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke, Umweltdezernentin Helga Stulgies und Kulturdezernent Hans-Georg Lohe bei der Fahrzeugübergabe zeigte, dass die Themen Verkehrswende und Elektromobilität als gesamtstädtische Aufgabe angenommen worden sind und gemeinsam umgesetzt werden.

Der Fuhrpark der Landeshauptstadt Düsseldorf besteht aus 531 Fahrzeugen (185 Autos, 50 Busse bis 3,5 Tonnen, 237 Laster, 31 Arbeitsmaschinen und 28 Roller/Krafträder). Zusätzlich verfügt die Feuerwehr nochmals über 330 kraftbetriebene Fahrzeuge, und der Stadtentwässerungsbetrieb über rund 95 Fahrzeuge.

Aktuell stehen den Bediensteten 102 Fahrzeuge, die batteriebetrieben oder als Plug-In-Hybrid betrieben werden, zur Verfügung. Wo es möglich ist, werden konsequent Verbrennerfahrzeuge durch Elektrofahrzeuge ausgetauscht.

Mehr zum Thema Elektromobilität