Neue Fördermöglichkeiten bei der energetischen Altbausanierung

| Umweltamt News Serviceagentur Altbausanierung SAGA Klimafreundliches Wohnen und Arbeiten

Die Serviceagentur Altbausanierung SAGA berät zu Fragen rund um energetische Gebäudesanierung und aktuelle Fördermöglichkeiten © Landeshauptstadt Düsseldorf/Umweltamt

Infostand der Serviceagentur Altbausanierung SAGA am Freitag, 7. Februar

Die städtische Serviceagentur Altbausanierung SAGA berät am Freitag, 7. Februar, 14 Uhr in Benrath zu generellen Fragen rund um die energetische Gebäudesanierung und zu den aktuellen Fördermöglichkeiten. Der gemeinsame Infostand mit der Benrather Initiative für Nachhaltigkeit ist bis 17 Uhr in der Benrather Fußgängerzone aufgebaut.

Anlass des Infostandes ist das neue Klimapaket der Bundesregierung, das Ende letzten Jahres im Bundesrat verabschiedet wurde. Mit Inkrafttreten des Klimapaketes kommt es zu weitreichenden Änderungen für Hausbesitzer: So werden die Energiekosten unsanierter Gebäude mit fossilen Heizungen zukünftig steigen. Zudem wird ab 2021 ein Kohlendioxid-Preis eingeführt, der das klimaschädliche Heizen mit fossilen Energieträgern teurer macht. Diese Mehrkosten können aber vermieden werden, wenn das Haus energieeffizient saniert wird und eine Umstellung der Heizung auf erneuerbare Energien erfolgt. Damit diese Investitionsentscheidung leichter fällt, wurde die staatliche Förderung aufgestockt. Im günstigsten Fall, beim Umstieg auf eine Heizung mit regenerativer Energie, kann es für den Austausch der Heizung eine Förderung von 45 Prozent durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle geben.

Neben dem Förderprogramm des Bundes gibt es in Düsseldorf das städtische Förderprogramm "Klimafreundliches Wohnen und Arbeiten". Dabei werden attraktive Zuschüsse für Sanierungsmaßnahmen im Stadtgebiet vergeben.

Mehr zur SAGA