Stadtradeln: Siegerteams ausgezeichnet

| Umweltamt News Klimaschutz

Zwölf Siegerteams im kommunalen Wettbewerb Stadtradeln hat Oberbürgermeister Thomas Geisel am Mittwochabend, 12. September, gemeinsam mit Umweltdezernentin Helga Stulgies ausgezeichnet. Die Abschlussfeier fand im Zakk statt. Foto: David Young

Zum ersten Mal gab es beim Stadtradeln Familienteams. Hier das Team "GOGO-Power" mit Teamkapitänin und Mutter Margarethe Gogollok (2.v.r.) bei der Auszeichnung durch OB Thomas Geisel (r.) und Umweltdezernentin Helga Stulgies (l.). Foto: David Young

Erstmals gab es bei Stadtradeln eine Familienwertung: Hier das Team "Grenzenlos unterwegs" mit Teamkapitän Frank Strauß und seiner Tochter Helin Asya Strauß bei der Auszeichnung durch OB Thomas Geisel (r.) und Umweltdezernentin Helga Stulgies (l.). Foto: David Young

Impressionen von der Abschlussfeier für alle aktiven Stadtradler im Zakk. Foto: David Young

Impressionen von der Abschlussfeier für alle aktiven Stadtradler im Zakk. Foto: David Young

Zwölf Siegerteams im kommunalen Wettbewerb Stadtradeln hat Oberbürgermeister Thomas Geisel am Mittwochabend, 12. September, im Zakk, bei der Abschlussfeier für alle aktiven Stadtradler des Jahres 2018, ausgezeichnet.

Beim Wettbewerb gab es in der Landeshauptstadt neue Rekorde zu verzeichnen: Vom 17. Juni bis 7. Juli radelten 298 Teams (206 im Vorjahr) mit 5.615 (6.442) Teilnehmern für Düsseldorf. Sie fuhren in dem Zeitraum von 21 Tagen zusammengenommen 1.148.854 (1.079.452) Kilometer mit dem Rad. Zum Vergleich: 2014, im ersten Jahr der Teilnahme, waren es noch 1.999 Radler und 379.084 Kilometer, die von den Teams innerhalb der drei Wochen für Düsseldorf gesammelt wurden.

Oberbürgermeister Thomas Geisel freute sich über die große Resonanz des Wettbewerbs in der Landeshauptstadt: "Der Wettbewerb Stadtradeln setzt wichtige Signale für Radverkehr und Klimaschutz. 2018 waren wir im freundlichen Wettstreit mit mehr als 870 Kommunen. Zum Vergleich: Im letzten Jahr waren es 620. Im Vergleich der meisten Radkilometer insgesamt steht Düsseldorf dennoch weit vorn, nämlich zurzeit auf Platz 4 im Bund und auf Platz 2 in Nordrhein-Westfalen." Das Endergebnis aller teilnehmenden Städte und Gemeinden steht am Montag, 8. Oktober, fest.

Sowohl in der Gesamtwertung, als auch in den Sonderkategorien Schulen, Unternehmen, Stadtteile, Vereine, Verwaltung und Familien gab es Ehrenurkunden für die meisten Radkilometer insgesamt und für die meisten Radkilometer pro Kopf. Außerdem nahmen alle Teams an einer Verlosung von hochwertigen Fahrradsachpreisen teil.

Hier die Stadtradeln-Gewinnerteams 2018 in der Landeshauptstadt:

Gesamtwertung

- meiste Radkilometer in der Summe: Henkel Rad-Löwen mit 365 Teilnehmern 95.606 Kilometer (km)
- meiste Radkilometer pro Kopf: Dreierteam Heldenkurbel (Wittlaer): 1.260 km  

Schulteams
- meiste Radkilometer insgesamt: Marie-Curie-Gymnasium (227 Radler): 29.144 km
- meiste Radkilometer pro Kopf: GGS Lennéstraße (11 Radler): 442 km

Unternehmensteams
- meiste Radkilometer insgesamt: Henkel Rad-Löwen - auch Platz 1 Gesamtwertung
-
meiste Radkilometer pro Kopf: BM Partner Revision GmbH (2 Radler): 963 km

Stadtteilteams
- meiste Radkilometer insgesamt: Dynamo Wersten (141 Radler): 35.105 km
- meiste Radkilometer pro Kopf: Heldenkurbel (Wittlaer) - auch Platz 1 Gesamtwertung

Vereinsteams

- meiste Radkilometer insgesamt: ADFC Düsseldorf (100 Radler): 37.024 km
- meiste Radkilometer pro Kopf: RSV Düsseldorf-Rath-Ratingen (10 Radler): 700 km

Verwaltungsteams
- meiste Radkilometer insgesamt: Bezirksregierung Düsseldorf (93 Radler): 23.811 km
- meiste Radkilometer pro Kopf: Wirtschaftsabteilung LVR-Klinik Düsseldorf (7 Radler): 507 km

Familienteams
- meiste Radkilometer insgesamt: GOGO-Power (4 Radler): 2.083 km
- meiste Radkilometer pro Kopf: Grenzenlos unterwegs (2 Radler): 877 km       

Die Ergebnisse und Platzierungen aller 298 aktiven Teams können im Internet unter www.stadtradeln.de/duesseldorf nachgelesen werden (Menüpunkt "Auswertung").