Förderung von Umweltprojekten

Förderung von Umweltprojekten

Seit über 40 Jahren fördert die Stadt Düsseldorf Umweltinitiativen. Damit sollen einfallsreiche und stadtökologisch interessante Initiativen im Natur- und Umweltschutz unterstützt werden. Sowohl für kleinere Projekte, die kurzfristig umgesetzt werden sollen, als auch für längerfristig zu planende Projekte mit größerem Zuschussbedarf, gibt es passende Teilprogramme.

Außerordentliches Umweltengagement kann zudem mit dem Umweltpreis und mit Prämien der Landeshauptstadt ausgezeichnet werden. Die "Richtlinie Umweltpreis und Umweltprojektförderung" und die verschiedenen Antragsformulare stehen unten online zur Verfügung.

Fotos, Texte und Links zu den Umweltpreisträgern der letzten Jahre finden Sie hier.

Aktuelle Hinweise

Wir starten ab sofort mit unserem diesjährigen Sonderwettbewerb "Wer hat den schönsten Vorgarten". Informationen und das Online-Antragsformular finden Sie weiter unten.

Teilprogramme der Umweltprojektförderung

Wettbewerb

Mit dem Wettbewerb um den Umweltpreis möchte die Stadt bereits realisierte Projekte und besonderes Engagement in allen Bereichen des Umweltschutzes auszeichnen. Im Rahmen des Wettbewerbes werden neben dem mit bis zu 4.000 Euro dotierten Umweltpreis Prämien und Auszeichnungen vergeben. Unternehmen können mit einer Urkunde ausgezeichnet werden.

Es stehen insgesamt 9.000 Euro zur Verfügung.

Umweltpreisträger 2019 - Ökologische Siedlung Unterbach, Foto: Ludger Gigengack

Wer kann einen Förderantrag stellen?

  • Verbände
  • Vereine
  • Kindergärten
  • Schulen, sonstige Bildungseinrichtungen
  • Initiativen
  • Einzelpersonen
  • private Gruppen
  • Unternehmen (Auszeichnung/Urkunde)
     

Interessenten können sich aufgrund eigener Aktivitäten und Verdienste bewerben, aber auch Kandidaten vorschlagen.

Womit kann ich mich bewerben?

Es sollen bereits realisierte Vorhaben und besondere Leistungen belohnt werden. Bewerbungen und Vorschläge sind u. a. zu folgenden Themen denkbar:

  • Abfallvermeidung/-verwertung
  • Begrünung/Entsiegelung von Dächern, Fassaden, Innenhöfen, Vorgärten
  • Bildungsangebote für verschiedenste Zielgruppen
  • nachhaltige und gesunde Ernährung
  • energiesparendes Bauen und Sanieren mit Nutzung erneuerbarer Energien
  • Gewässerrenaturierung und Bodenschutz
  • innovative Maßnahmen zur Verschattung und Kühlung im öffentlichen Raum oder an/in Gebäuden
  • klimaangepasstes Bauen unter Berücksichtigung der möglichen Folgen aus Starkregenereignissen, Hitze und Trockenheit
  • Mobilitätsprojekte
  • nachhaltige Landnutzung und Landbewirtschaftung
  • technische und organisatorische Verbesserungen zur Minimierung von Energieverbrauch und Emissionen von Treibhausgasen
  • Voranbringen nachhaltiger Lebens- und Konsumstile

Wie kann ich mich bewerben?

Die Bewerbung oder der Vorschlag für den Umweltpreis kann ausschließlich online gestellt werden. Diesem Antrag sind Dokumentationen, Fotos und ggf. Zeitungsartikel beizufügen, so dass die Bewerbung schlussendlich vollständig ist.

Den Online-Antrag finden Sie weiter unten unter Online-Antragsformulare und Richtlinie.

Sollte die Online-Antragstellung online nicht möglich sein, nehmen Sie bitte Kontakt unter 0211 89-25094 auf oder schreiben eine E-Mail an umweltprojektfoerderung@duesseldorf.de.

Bis wann kann ich einen Antrag stellen? 

Einsendeschluss: 31. August

Wann wird über die Anträge entschieden?

Die Jury Umweltpreis/Umweltprojektförderung des Umweltausschusses berät voraussichtlich im Oktober über die Bewerbungen und Vorschläge.

Anschließend entscheidet der Umweltausschuss in seiner Sitzung im November 2022 über die Vergabe des Umweltpreises, der Prämien und Auszeichnungen.

Interessante Links

www.duesseldorf.de/klimaschutz

www.duesseldorf.de/abfallvermeiden

www.duesseldorf.de/stadtsauberkeit

www.duesseldorf.de/umweltamt/bildung

www.duesseldorf.de/stadtgruen

Umweltprojektförderung (ab 400 Euro)

Mit der Umweltprojektförderung ab 400 Euro können längerfristig zu planende Projekte mit größerem Zuschussbedarf gefördert werden.

Es stehen in diesem Jahr insgesamt 10.000 Euro zur Verfügung.

Wer kann einen Förderantrag stellen?

  • Verbände
  • Vereine
  • Kindergärten
  • Schulen, sonstige Bildungseinrichtungen
  • Initiativen
  • Einzelpersonen
  • private Gruppen

Wofür kann ich einen Förderantrag stellen?

Für ein Umweltprojekt, das einen Finanzbedarf über 400 Euro hat und im Folgejahr realisiert werden soll.

 

 

Projekte, die in den letzten Jahren gefördert wurden:

  • Anlage und Ausbau von ökologischen Schulgärten/Außengeländen in Kindertageeinrichtungen
  • Projekte zum Thema Abfallvermeidung und -verwertung
  • Entsiegelung und Bepflanzung von Höfen und Plätzen
  • Nachhaltigkeit - klimafreundliche Ernährung und klimafreundlicher Einkauf
  • Umsetzung vorbildlicher, ganzheitlicher und klimafreundlicher Mobilitätsprojekte wie die Anschaffung von Lastenrädern
  • Neuanlage von naturnahen Teichen/Wildblumenwiesen

Wie kann ich einen Antrag stellen?

Der Antrag für die Umweltprojektförderung (ab 400 Euro) kann ausschließlich online gestellt werden. Bei der Förderung können Geräte- und Materialkosten, Fahrtkosten, Personalkosten/Eigenleistung berücksichtigt werden. Zum Antrag gehören (soweit für die Maßnahme erforderlich) folgende Unterlagen:

  • Beschreibung der Maßnahme
  • Lageplan in geeignetem Maßstab
  • Gestaltungsplan
  • Nachweis der Gesamtkosten durch Kostenangebote oder detaillierte Kostenschätzung

Den Online-Antrag finden Sie weiter unten unter Online-Antragsformulare und Richtlinie.

Sollte die Online-Antragstellung online nicht möglich sein, nehmen Sie bitte Kontakt unter 0211 89-25094 auf oder schreiben eine E-Mail an umweltprojektfoerderung@duesseldorf.de.

Einsendeschluss: 31. August

Wann wird über die Anträge entschieden?

Die Jury Umweltpreis/Umweltprojektförderung des Umweltausschusses berät voraussichtlich im Oktober über die Anträge.

Anschließend entscheidet der Umweltausschuss in seiner Sitzung im November 2022 über die Vergabe der Fördermittel.

Bei berechtigtem Interesse kann im Einzelfall auch eine vorzeitige Entscheidung der Jury und des Umweltausschusses herbeigeführt werden.

Danach erhält der Antragsteller einen vorläufigen Bewilligungsbescheid.

Was ist noch zu beachten?

Das Projekt darf erst umgesetzt werden, wenn der Bewilligungsbescheid vorliegt. Rechnungen, deren Datum vor dem Datum des Bescheides liegen, werden nicht anerkannt.

Mach was draus! (bis 400 Euro)

Mit dem Förderprogramm "Mach was draus!" können besonders schnell und unbürokratisch bis zu 400 Euro Fördermittel für kleinere Umweltprojekte beantragt werden. Insgesamt stehen wieder 20.000 Euro zur Verfügung.

Wer kann einen Förderantrag stellen?

  • Verbände
  • Vereine
  • Kindergärten
  • Schulen, sonstige Bildungseinrichtungen
  • Initiativen
  • Einzelpersonen
  • private Gruppen

Wofür kann ich einen Förderantrag stellen?

Für kleine Umweltprojekte, die kurzfristig mit einem Zuschuss bis 400 Euro realisiert werden können.

Projekte, die in den letzten Jahren u. a. gefördert wurden:

  • naturnahe, insektenfreundliche Gartenprojekte
  • Bau von Insektenhotels
  • Kompostierung
  • Projekte zum Thema Abfallvermeidung und -verwertung
  • Exkursionen
  • Projekte zum Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Wie kann ich einen Antrag stellen?

Der Antrag für die Umweltprojektförderung (bis 400 Euro) kann ausschließlich online gestellt werden. Bitte beschreiben Sie die geplante Maßnahme und beziffern die voraussichtlichen Kosten.

Den Online-Antrag finden Sie weiter unten unter Online-Antragsformulare und Richtlinie.

Sollte die Online-Antragstellung online nicht möglich sein, nehmen Sie bitte Kontakt unter 0211 89-25094 auf oder schreiben eine E-Mail an umweltprojektfoerderung@duesseldorf.de.

Wann wird über die Anträge entschieden?

Das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz entscheidet in der Regel innerhalb weniger Wochen über die Gewährung und die Höhe des Zuschusses.

Hierbei werden die zur Verfügung stehenden Mittel in der Reihenfolge des Eingangs der Anträge verteilt.

Die Auszahlung der bewilligten Fördermittel erfolgt nach Genehmigung des Haushaltes der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Bis wann kann ich einen Antrag stellen? 

Einsendeschluss: 30. September

Was ist noch zu beachten?

Erst, wenn der Bewilligungsbescheid vorliegt, darf das Projekt umgesetzt werden. Rechnungen, deren Datum vor dem Datum des Bescheides liegen, werden nicht anerkannt. Die Fördermittel sollten sofort bzw. müssen bis spätestens 31. Oktober des Jahres der Bewilligung abgerechnet werden. Eine kurze Dokumentation der Umsetzung des Projektes  - gerne mit Fotos - muss bis Ende des Jahres dem Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz per E-Mail als PDF zugesandt werden.

Vorgartenwettbewerb 2022

Wie klimafreundiche und naturnahe Vorgärten aussehen und warum sie sich lohnen - darüber informiert das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz in Kooperation mit dem Garten- Friedhofs- und Forstamt im Rahmen der Kampagne "Mach's bunt". Neu ist in diesem Jahr der Vorgartenwettwerb, mit dem vorbildliche Vorgärten belohnt werden sollen - weg von grauen Steingärten hin zu mehr Grün und Artenvielfalt bei der Vorgartengestaltung.

20 besonders klimafreundliche und artenreiche Vorgärten werden ausgesucht und durch eine Jury während der Sommermonate vor Ort näher begutachtet. Preise und Anerkennungen im Wert von 100 bis 1.000 Euro sind ausgelobt.

Ziel des Wettbewerbs ist es, vorbildliche Vorgärten zu finden und sie als Anreiz zur Nachahmung öffentlich zu machen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Düsseldorfer Bürger*innen mit eigenem Vorgarten

Welche Kriterien sollten berücksichtigt werden?

  • ökologisch, vielfältig und nachhaltig
  • kreativ und klimafreundlich
  • hohe Außenwirkung und Vorbildcharakter
  • jahreszeitliche Entwicklung
  • "urbane Qualität" - Einbindung weiterer Plätze im Vorgarten wie z. B. Mülltonnenboxen, Fahrradabstellplätze usw.
  • Entstehung des Vorgartens (Zeitraum)

Wann wird über die Bewerbung entschieden?

Der Wettbewerb endet am 31. Juli 2022. Eine Jury wird während des Wettbewerbszeitraumes die Vorgärten begutachten und eine Entscheidung treffen. Die Gewinner des Wettbewerbs werden am Ende des Jahres zur Umweltpreisverleihung ins Rathaus eingeladen und dort gesondert von unserem Oberbügermeister, Dr. Stephan Keller, ausgezeichnet.

Bis wann kann ich mich bewerben? 

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2022.

Wie kann ich bewerben?

Die Bewerbung schicken Sie uns mit allen Informationen und aussagekräftigem Foto des gesamten Vorgartens über das Online-Formular. Dieses ist zu finden unter Online-Antragsformulare und Richtlinie weiter unten.

Sollte die Online-Antragstellung online nicht möglich sein, nehmen Sie bitte Kontakt unter 0211 89-25094 auf oder schreiben eine E-Mail an umweltprojektfoerderung@duesseldorf.de.

Weitere Informationen zu klimafreundlichen und artenreichen Vorgärten erhalten Sie hier
www.duesseldorf.de/vorgaerten

Adress- und Kontaktdaten