Ein Programm für Kitas

Irgendwie clever: Knapp 150.000 Euro haben Düsseldorfer Kindertagesstätten seit 1998 bei den Energie- und Wasserkosten eingespart. Städtische Einrichtungen, die sich am Programm "mit ENERGIE gewinnen" beteiligen, bekommen 50 Prozent der von ihnen selbst erwirtschafteten Einsparungen für Sachausgaben zur Verfügung gestellt.

Unterstützungsangebote für Kitas

Im Rahmen des Programms "Mit Energie gewinnen" ist das Umweltamt gerne bereit, Einspar-Aktivitäten tatkräftig zu unterstützen:

  • Energie- und Wassersparberatung
  • Energierundgänge vor Ort
  • Kindergartenpaket "Schlauer als der Powerklauer"
  • Ausleihe von Messgeräten: Strommessgerät, Thermometer, Luxmeter
  • Vortrag in Teamsitzungen und bei Elternabenden
  • Fortbildungen für Erzieherinnen

Kindgerechte Ideen

Kinder sind die Haupt-Zielgruppe des Programms. Sie sollen über die Erzieherinnen erreicht werden. Diese stehen vor der teilweise schwierigen Aufgabe, die abstrakten Themen Heizenergie und elektrischer Strom und den sparsamen Umgang damit zu vermitteln.

Folgende Aktionen können dabei hilfreich sein:

Strom

  • Strom in der Einrichtung für ein paar Stunden abstellen (Sicherung in bestimmten Räumen); mit Kindern untersuchen, welche Geräte nicht mehr funktionieren; Erfahrung des Mangels; Begrenztheit und sparsamen Umgang mit Strom deutlich machen
  • Lichtschalter mit den Kindern gemeinsam markieren; dazu Farben und Symbole benutzen; diese farbigen Symbole aus Pappe basteln und an die Leuchten hängen, die mit den markierten Schaltern ein- und ausgeschaltet werden können
  • "Energiefahrrad" zur Stromerzeugung nutzen
  • Geschichten von Strom- und Lichtzwergen erzählen; eventuell solche Zwerge basteln

Wasser

  • Wasser in der Einrichtung abstellen, bevor Kinder Wasser nutzen möchten (zum Beispiel Zähne putzen oder mit Wasser spielen); Mangelerfahrung; Wasserknappheit und Sparen mit den Kindern erforschen
  • mit Kindern auf die Suche nach Stellen gehen, wo Wasser in der Einrichtung vorkommt oder entnommen wird (zum Beispiel Wasserrohre, Wasseruhr, Toilette, Wasserhähne); diese Stellen mit Aufklebern in Form von Wassertropfen markieren; Kinder erinnern sich später durch Aufkleber an die Aktion und an die Notwendigkeit, Wasser zu sparen

Heizenergie

  • Geschichte von den Wärmezwergen erzählen; eventuell Wärmezwerge basteln
  • Thermostatventile unterschiedlich einstellen und Wärme an Heizkörpern fühlen

Erzieherinnen berichten, dass Kinder insbesondere auf Figuren ansprechen, die sie in Bezug zu Energie und Wasser setzen können. Beispiele hierfür sind "Knud der Umweltfreund", "Eta Energisch" oder Strom- und Wärmezwerge, die in der folgenden Materialsammlung erwähnt sind.

Material zum Energie- und Wassersparen in Kindertagesstätten

Thema Energie

  • "mit ENERGIE gewinnen – rationelle Energieverwendung in Kindertagesstätten und Schulen" mit den Strom-, Wärme- und Wasserzwergen.

Thema Wasser

  • Der lustige Weg der Wassertropfen", Hrsg. Vereinigung Deutscher Gewässerschutz www.vdg-online.de/medien.html (Bilderbuch)
  • "Stutzen, Staunen, Stöbern. Spiele mit Knud dem Umweltfreund" von Hoffrage, Henrike/Sander, Uschi /Salehian, Fredon

Melden Sie sich doch einfach beim Umweltamt, lassen Sie sich ausführlich beraten und machen Sie mit!

mitenergiegewinnen@duesseldorf.de

Kontakt

  • Landeshauptstadt Düsseldorf
    Umweltamt

    Startseite
  • Abteilung
    Umweltplanung und Klimaschutz

  • Brinckmannstraße 7
    40225 Düsseldorf

    Stadtplan
  • Tel. 0211 - 8926265
    Fax 0211 - 8929451

    E-Mail