Düsseldorf macht mit

In Düsseldorf wird auch 2019 – wie in vielen anderen Städten weltweit – im Zuge der Earth Hour die Beleuchtung zahlreicher markanter Gebäude ausgeschaltet. Datum ist in diesem Jahr Samstag, der 30. März. Die Landeshauptstadt nimmt seit 2013 an der Aktion des "World Wide Fund for Nature WWF" für Energiesparen und Klimaschutz teil.

Zahlreiche Tipps für Aktionen zum Mitmachen - wie Picknick, Poetry-Slam zum Klimawandel oder SpeedDating mit bedrohten Tierarten - gibt der fünfseitige Leitfaden des WWF www.wwf.de/fileadmin/user_upload/PDF/Earth_Hour_Aktionsleitfaden_2019.pdf

Earth Hour 2019

"Sambazillus" trommelte für den Klimaschutz


Am 30. März trommelte "Sambazillus" ab 19 Uhr für den Klimaschutz. An Interessenten verteilt wurden Postkarten zur Earth Hour 2019, Klimafibeln und Klimasparbücher.

Die Schülerbewegung "Fridays für Future" organisierte einen Laternenumzug und traf später am Burgplatz auf die Klimatrommler.

Fotos: Landeshauptstadt Düsseldorf

Fotos: Ingo Lammert, David Young, Melanie Zanin.

Hintergrund "Earth Hour"

Die Umweltorganisation "World Wide Fund For Nature WWF" führt seit 2007 jährlich wiederkehrend an einem Tag des Jahres die weltweite "Earth Hour" durch.

Die WWF Earth Hour ist eine symbolische Aktion, die zum Nachdenken anregen soll. Millionen von Menschen schalten für eine gemeinsame Stunde am gleichen Abend ihr Licht aus, während zeitgleich weltberühmte Wahrzeichen gewollt im Dunkeln versinken. Ein Zeichen, das weit über die 60 Minuten hinausweist. Schließlich geht Klimaschutz nicht nur zur Earth Hour, sondern kann an 365 Tagen im Jahr gelebt werden. 

Adress- und Kontaktdaten

  • Landeshauptstadt Düsseldorf
    Umweltamt

    Startseite
  • Abteilung
    Umweltplanung und Klimaschutz

  • Brinckmannstraße 7
    40225 Düsseldorf

    Karte
  • Tel. 0211 - 8925037
    Fax 0211 - 8929451

    E-Mail